extrem starker Hustenreiz , besonders nachts

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von carsten015, 20. Juli 2005.

  1. Hallo Leute,

    zunächst möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin Carsten, 36 Jahre und seit 20 Wochen verdammt stolzer Papa. So weit so gut. Jetzt hat mein kleiner jedoch ein riesen Problem.

    Seit 6 Tagen hat Floh einen sehr starken Hustenreiz ( tagsüber ca. alle 2 Stunden eine kurze, richtig heftige Hustenattacke). Nachts kommen diese Attacken ca. jede Stunde.
    Sie dauern ca. 10 bis 15 Sekunden und es ist ein trockener Husten ( 99 % ) und manchmal wirkt der kleine richtig, dass wir Angst haben er erstickt.

    Wir waren auch schon beim Doc, die Lunge ist total frei und die 3. Impfung hat er vor 2 Wochen bekommen.

    Vielleicht hat einer eine Idee. ich würdet uns sehr helfen
     
  2. Hallo Carsten,

    ui... ich bin zwar keine Kinderärztin, kann aber Deine Sorge verstehen... unser Sohn hatte auch mal so einen ziemlich heftigen Trockenen (fast kruppigen) Husten und auch bei ihm waren die Lungen okay. Der Arzt meinte, dass das mit dem Zahnen zusammenhing, da auch seine Schleimhäute (er hatte dazu noch schnupfen) und die Nasennebenhölen entzündet waren... Der Arzt hat ihm Mucosolvan (Hustensaft) verschrieben und es hat ziemlich schnell geholfen. Wenn Ihr unsicher seid, dann konsultiert lieber noch einen zweiten Arzt.

    Zusätzlich habe ich den Kleinen etwas höher gelagert (einfach ein großes Buch unter seine Matratze gelegt, damit er freier Atmen kann).

    Achso. und Pinimenthol oder so eine Art Vick-Vaporup-Salbe habe ich in eine Schale gegeben, mit kochendem Wasser übergossen und dann in sein Zimmer gestellt... die Menthol-Dämpfe schienen auch ein wenig zu helfen...

    Wünsche Eurem Kleinen gute Besserung...

    Liebe Grüße

    Silke
     
  3. imacine

    imacine Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vreden
    Hallo Carsten

    Erst einmal :herz:lich Willkommen in der :schnuller

    Mit Deinem/Eurem Problem kenne ich mich zwar nicht so aus, aber wie wäre es, wenn Ihr die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer erhöht? Das machen wir immer, wenn Pascal die Nase zusitzen hatoder er etwas erkältet ist. Ich kann mich Silke auch nur anschliessen. Konsultiert auf jedenfall einen 2. Kinderarzt.

    Ich hoffe, Ihr bekommt es in de Griff.
    Meine Daumen sind gedrückt.
    Und gute Besserung dem Kleinen.
     
  4. MamaYan

    MamaYan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hi,

    ich würd auch nochmal zu nem kinderarzt gehen...
    wir haben für husten/erkältung etc. ... "babix-tropfen", die kriegt er auf den schlafsack und bei extrem trockenenm husten häng ich feuchte handtücher in sein zimmer.
    ausserdem habe ich beim letzten mal, als er extrem husten hatte, einen tipp hier aus dem forum befolgt... umschläge mit olivenöl gemacht! ...
    ganz ehrlich ... es wirkte wunder!!!!!!

    schnell gute besserung!

    lg,
     
  5. Zunächst vielen Dank für die Antwort. Ich muss anfügen, wir haben schon zwei Kinderärztr konsultiert und waren auch schon im Krankenhaus.

    Die Ärzte sind auch fast ratlos. Mukosulvan haben wir auch bekommen, aber das hilft alles nicht wirklich. Wir haben auch Angst dass es Keuchhusten sein könnte.
     
  6. Erst mal danke, klingt vielleicht albern, aber Olivenöl ??? Wo habt Ihr die Umschläge gemacht ( Oberkörper oder Beinchen ) ? Unsere Sorge ist ja, dass er bei diesen gelegnetlichen, langen Attacken nachts auch etwas Schleim mit ausspuckt.
     
  7. Hi Carsten,

    ich kann Deine Sorge auch sehr gut verstehen.
    Habt ihr die Zimmerfeuchtigkeit schon überprüft? Die sollte bei 60 % liegen. Vielleicht ist die Luft einfach zu trocken.
    Wir legen dann auch immer nasse Handtücher mit ein paar Thymiantropfen auf die Heizung. Menthol sollte man eigentlich bei den Kleinen nicht nehmen.
    Es muss ja einen Grund geben wieso der Kleine so hustet.
     
  8. Die Zimmertemparatur und die Luftfeuchtigkeit sind ok. Handtücher haben wir auch schon an der Wiege angebracht. Das hilft alles nix. Beim Mucolosvan habe ich das Gefühl, dass dieser Hustensaft die nächtlichen, andauernde Attacke erst verstärkt und diese Erstickungsanfälle auslöst. Mit Kopf hochlegen habe ich meine probleme, denn dann kann der kleine ja nicht abhusten.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. vickvaporup auf schnuller

Die Seite wird geladen...