Eure Meinung zum Thema "Lauflerngurt"

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Elulili, 22. April 2010.

  1. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ,

    durch einen anderen "Fred" zum Thema Geschwisterwagen und Alternativen bin ich daran erinnert worden , dass ich schon lange einen "Fred" zum Thema

    Laufgurt - Lauflerngurt

    verfassen wollte.

    Kennt ihr die?

    Sie sehen etwa so aus:

    http://www.cojito.de/produkt_sicherheits-und-lauflerngurt-leder-rot_3380741.htm?PHPSESSID=92a8fc972aac96b9f021cdb545e6f0ba

    Es gibt sie auch in Kunstfaser:

    [ame="http://www.amazon.de/dp/B000R59M7A?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealocom"]http://www.amazon.de/dp/B000R59M7A?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealocom[/ame]

    Ich kann mir denken , dass viele den Anblick eines Kindes "an der Leine" äußerst befremdlich finden , aber so ein Gurt ist in meinen Augen nichts , was man sofort abtun oder worüber man den Kopf schütteln sollte .

    Ich würde jedem mit Laufanfängern die Anschaffung eines solchen Gurtes ans Herz legen.

    Das ganze hat auch einen "ernsten" Hintergrund:

    Mein Bruder ist Physiotherapeut , und er hat mir die Verwendung eines solchen Gurtes nahegelegt (Ich selbst wäre nie auf diese Idee gekommen),und zwar aus folgendem Grund:

    Er hat im Laufe seines Berufslebens immer wieder Kinder in seiner Praxis betreut , die einen "Kindermädchen-Ellenbogen" , in der Fachsprache "Radiusköpfchen-Subluxation" hatten.

    Diese äußerst schmerzhafte Verletzung entsteht , wenn man ruckartig am Arm eines jungen Kindes zieht. (z.B. wenn das Kind beim Bummeln vor einem Schaufenster verharrt und die Mutter oder der Vater es ruckartig mit sich zieht,daher trägt es zT auch den Namen "Schaufenster-Ellenbogen".)

    Kinder , die diese Verletzung schon einmal durchleiden mussten , haben bis zu dem Moment , in dem der Doc eingreift , riesengroße Schmerzen.

    Aber , man glaubt es kaum , dies ist eine der häufigsten Verletzungen bei unter 10-jährigen Kindern!!!

    Hier Infos dazu:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Radiusk%C3%B6pfchen-Subluxation

    Ein Lauflerngurt ist eine tolle Alternative , vor allem für Kinder , die nicht gerne in einem KiWa sitzen , oder an der Hand laufen möchten , bzw bei mehren Kindern ,wenn man mehr Arme bräuchte.

    Ich oute mich jetzt und hier als eine "Verwenderin" , mit durchweg positiven Erfahrungen , unser Jüngster hat auch einen , und ich stehe voll hinter diesem Artikel.

    Eigentlich schade , dass viele , sobald sie Kinder mit einem solchen Gurt sehen, den Kopf schütteln oder sogar abfällige Bemerkungen machen-selbst wenn 10 m weiter der Papa vehement am Arm seines bockigen Dreijährigen herumzerrt...:ochne:

    Wobei ich auch durchaus schon positives Feedback bekommen habe...

    Wie sind EURE Meinungen zu diesem Thema???

    Danke an alle , die diesen langen "Fred" gelesen haben -

    und nun könnt ihr "über mich herfallen!"
     
  2. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.329
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Eure Meinung zum Thema "Lauflerngurt"

    Ich kenne sowas als ich noch klein war. Meine Oma hat das immer benutzt wenn sie mit mir rausgegangen ist, da ich angeblich immer weglief.
    Ich finde die Teile furchtbar, erinnern mich an eine Hundeleine. Sorry!:rolleyes:
     
  3. marit

    marit Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. März 2010
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    ä Sachse
    AW: Eure Meinung zum Thema "Lauflerngurt"

    Für uns kommt sowas auch nicht in Frage. Zum Glück wohnen wir auf dem Dorf, da ist es auch ruhiger und es gibt keine Schaufenster.
    Ich finde auch, dass es wie Gassilaufen aussieht. Ich weiss aber auch nicht, was ich machen würde, wenn ich in der Großstadt mit dichtem Verkehr wohnen würde. Vielleicht würde ich da noch mal in mich gehen und abwägen, was ist mir wichtiger, die Blicke der Leute oder die Sicherheit meiner Kinder.
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Eure Meinung zum Thema "Lauflerngurt"

    Wir hatten einen und haben ihn benutzt. Aber nicht immer, besser gesagt genau zwei Mal. Ariane hab ich einmal angeleint in der Zeit wo ich mit Baby nicht so schnell hinter ihr herkam. Sie war mir auf die Straße gelaufen (Buggy verweigerte sie zu der Zeit schon eine ganze Weile und wollte nur laufen). Also leinte ich sie zu ihrer eigenen Sicherheit an. Ich musste das genau einmal machen - sie lief danach nie wieder weg.

    Ansonsten haben wir diesen Gurt dann beim nächsten Mal im Flughafen verwendet, als wir in den Urlaub flogen. Ich hatte das früher einmal gesehen, als wir noch kinderlos waren und die Augen verdreht. Mit zwei Kindern sah ich das anders und Ariane hat es genossen, nicht ständig an der Hand bleiben zu müssen und sich in einem bestimmten Radius frei bewegen zu können, während ich Fabienne im Tragesack hatte.

    Später hab ich ihn an den patensohn weitergegeben, damit der nicht aus dem Kinderwagen fiel - er wollte nur im Vierfüßler rein und da kann man den normalen Gurt nicht nutzen. Jetzt sichert er den kleinen Patenkoboldbruder im Hochstuhl.

    Und: ich seh in den großen Städten oft Kinder, die im Buggy sitzen und dafür eigentlich zu groß sind. Die Knie kleben ihnen fast an den Ohren. Warum? Haben die Mütter Angst, die Kinder würden sich an der Straße nicht benehmen? dann wäre doch so eine Sicherung mit Gurt auch ideal. Aber wenn man einen benutzt (oder so wie wir keinen benutzt und trotzdem kleine selbst laufende Kinder hat) wird man komisch beäugt. *wunder*
     
  5. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Eure Meinung zum Thema "Lauflerngurt"

    :jaja: sowas hab ich bei meiner Großen benutzt bis sie ca. 3 war :jaja:

    Sie ist nämlich immer ausgebüchst beim Einkaufen und das ist in USA gar net lustig.

    Und als sie ca. 1,5 oder 2 war, waren für für 2 Monate in Deutschland auf Urlaub, da habe ich es auch benutzt, weil auf einem Bürgersteig laufen konnte sie ganz und gar nicht, sie wollte immer auf die Strasse, da sie es von TX her nicht kannte einkaufen zu LAUFEN :heilisch:

    Bei Junior hab ich ihn nicht so oft genutzt. Ihm konnte ich von anfang an beibringen dass man nicht auf die Strasse rennt.

    Ich finde die Gurte daher recht praktisch :-D
     
  6. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Eure Meinung zum Thema "Lauflerngurt"

    Bei Annika hat Oma den oft genutzt, weil Annika schneller war als Oma :) Ich fand das o.k. und mit dem Hintergrund dieser Radiusdingsbums-Verletzung macht das doch richtig Sinn :jaja: Schade, dass so wenige das wissen...
     
  7. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Eure Meinung zum Thema "Lauflerngurt"

    ich habe auch so einen gurt und nutze ihn...



    ...allerdings nur, im neo im hochstuhl zu sichern...

    ganz ehrlich ?

    hier kamen ja durchaus sinnvolle argumente dafür, aber ich möchte auch nicht mit neo *gassi gehen* :ochne:

    am arm zerren würde ich ihn übrigens auch nicht sondern hochnehmen und wegtragen :)

    lg Simone
     
  8. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Eure Meinung zum Thema "Lauflerngurt"

    Zu dieser Verletzung kann ich noch sagen, dass meine das BEIDE hatten! Mit der großen war ich damals 3x im KH bis sie 5 war. Und mit Junior bestimmt an die 8x!!!!!

    Bei ihm hat anscheinend ein kurzes halten gereicht.... beim einkaufen gebockt, fallen lassen zack wars geschehen!!! Vom Bett gehüpft, noch versucht ihn zu halten...zack wars geschehen. Mama will nach links, Junior nach rechts... zack passiert. So schnell konnte man da gar nicht anders reagieren und einen Kraftaufwand hat es dazu auch nicht gebraucht.

    Und fragt nicht was das für schmerzen waren, er hat den arm dann nur hängen lassen und gebrüllt.
    Bis zum Röntgen...da hat sich durch das ausrichten des Armes das wieder eingerenkt, so dass es ihm, bis wir zum Doc kamen wieder gut ging :umfall:
    Der Doc hat mir das dann mal gezeigt, wie das passiert und durch welche Bewegung es sich dann wieder einrenkt.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. lauflerngurt

    ,
  2. baby lauflerngurt entwicklung

Die Seite wird geladen...