Eure Geschichte ADD/ADS(H)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Melanie, 11. Juli 2005.

  1. Hallo,

    wahrscheinlich bin ich einfach zu besorgt oder rede es mir wahrscheinlich schon ein. Fragt mich nicht, wie ich darauf gekommen bin, aber ich habe mich ein bißchen durch die Seite Zappelphilip durchgelesen und jetzt frage ich mich, hat sie's oder nicht.

    Nein, ich möchte keine Diagnose hier stellen, sondern einfach nur Erfahrungsaustausch betreiben. Wie habt ihr ADD/ADS(H) erkannt, wie und wie ist eure Geschichte?

    Ich zweifel so sehr, ob ich da nicht übertreibe. Mit meinem Mann kann ich da nicht drüber reden, weil es für ihn fast eine Modeerscheinung ist. Bei meinem Stiefsohn stand es auch im Verdacht, was sich aber nicht bestätigt hat.

    Erzählt mir einfach eure Geschichte

    Melanie
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Melanie, meinst du Janina oder Jolie ...?
     
  3. Hallo

    Bei Noémi hab ich das schon sehr früh gespürt und bei Aurélie hab ich das Gefühl auch.

    Ich will da gar nicht gross in die Details gehen, und rate Dir einfach auf Dein bauchgefühl zu hören. Hier ist noch ein guter Link dazu: www.adhs.ch

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  4. Hallo Sonja,

    ich spreche von Janina, Jolie ist da noch arg zu klein für.

    Ein Wirbelwind ist sie ja immer schon und alle fanden es immer toll, das sie so schön reden kann (ja, aber das immer und viel zu viel). Ich könnte noch so viele Punkte nennen.

    Mit ihr klar zu kommen, wird immer schwieriger. Zuerst schoben wir es immer mal wieder auf eine Phase, dann darauf, dass sie immer schon zu wenig schlief, jetzt haben wir es auf eventuelle Eifersucht geschoben. Ausreden habe ich jetzt genug und ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Sie ist so jähzornig, aufbrausend, schreit, weint usw. Und das eigentlich immer für jede Kleinigkeit. Dagegen ist sie dann aber soooo hilfsbereit und diese kleinen Momente, in denen ich mein liebes Mädchen wiederfinde. Sie erinnert mich so sehr an Sascha.

    Sie war einmal mit in der Schreiambulanz, nach unseren Berichten war sie auch regulationsgestört und ich dachte, es läge an meinen PD.

    Bevor ich jetzt aber alle Pferde scheu mache (Erzieherinnen, Kia) wollte ich eben für mich herausfinden, ob ich da total falsch liege oder doch liebe Hilfe suche.

    Melanie
     
  5. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Melanie,
    Philipp ist auch so ein Kind, bei dem ich oft drauf angesprochen wurde, ob er Hyperaktiv sei. Unser Hausarzt freut sich jedesmal ein Loch in den Bauch, wenn er Phlipp sieht.
    Bei der U9 beim Kinderarzt war Philipp auch ziehnmlich aufgedreht und zappelig. Er wurde ruhiger, als ich dann was sagte. Der Kinderarzt sagte daraufhin: Ok er ist aktiv, aber sie erreichen ihn ja noch.
    Ich glaube, das es eine grosse Rolle spielt, ob die Eltern noch einen Draht zu ihren Kindern haben, also sie noch erreichen.
    Philipp ist auch sehr aufbrausend, und irgendwie muss ich bei ihm immer auf dem Plan sein.

    Hoffentlich hilft dir dies weiter
     
  6. Das würde mich zumal hellhörig machen. Regulationsgestörte Babies haben nicht selten ADS (aber nicht alle). Noémi war ein Schreibaby, und Aurélie hatte auch Regulationsstörungen.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  7. Melanie, eben habe ich noch gedacht, ich komme nicht an sie ran. Sie hört mir nicht zu, da denke ich oft, sie träumt, weil sie mich nicht wahrnimmt.

    Ja, Rachel, das habe ich jetzt auch schon gelesen und freue mich dann auf Jolie, was ja nicht sein muss. Nach harten viereinhalb Monaten haben wir nun ein so freundliches, fröhliches Mädchen, auf das ich mich jeden Moment freue, wenn sie bei mir ist. Sie ist so verschmust und lacht so gerne. Mit Janina darf ich jetzt kaum schmusen, nur abends mal drücken, wenn sie ins Bett geht (und ewig braucht, um einzuschlafen). Habe das jetzt extra so betont, da dies so dafür spricht.

    Melanie

    Am Montag müssen wir mit Jolie zum Impfen. Vielleicht sollte ich da mal den Kia drauf ansprechen. Schaden kann es ja nicht.
     
  8. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wie meinst du das, sie träumt?
    Philipp braucht oft auch erst mal ne Zeit, bis er kapiert hat was ich meine. Ich weiss das halt, aber manchmal ist es echt nervig.
    Die Idee mit dem Kia ist doch gut, und wenn an dem <Tag keine Zeit ist, lässt du dir noch einen Termin geben.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...