Ernährung und Schlaf

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Smarti, 15. August 2005.

  1. Hallo!
    Ich weiß mir echt keinen Rat mehr!
    Mein Sohn Jannis (4 Monate) bekommt seit einigen Tagen Reisflocken. Pro 100 ml Milchpulver 1er 2 Teelöffel. Doch leider bringen die überhaupt nichts! Er wird nach wie so um zwölf und so um fünf wach - auch egal, wann ich ihn ins Bett lege. Irgendwie fühle ich mich ein wenig von ihm an der Nase rumgeführt...
    Was kann ich denn noch tun, damit er durchschläft?!?
    Freue mich auf einen Tip!
    VG und DANKE
    Alexandra
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Alexandra,

    willkommen im Forum.

    Um euren Tagesplan einschätzen zu können brauche ich mehrere Daten.
    1. Gewichtsentwicklung des Kindes von Geburt an
    2. Welche Nahrung bekommt er
    3. Tagesspeiseplan mit Uhrzeiten und Trinkmengen

    :winke: Ute
     
  3. Hallo Ute!

    Ich habe Dir eben auch noch ne Mail auf Deine e-Mail-Adresse geschickt...

    1. Gewichtsentwicklung:
    Geburt 3370 - jetzt 7000

    2. 1er Beba. 2er hatte ich auch schon probiert, allerdings unter die 1er gemischt:
    ergebnislos. Blieb also dann bei der 1er wegen den Mehr-Zusätzen.

    3. Speiseplan mit Tageszeiten:
    Eigentlich bekommt er 3 Mahlzeiten a 180 ml trinkfertiger Nahrung. Zur Zeit so
    gegen 08.30-09.00 Uhr, dann 12-13 Uhr und die letzte (mit Reisflocken verdickt)
    zwischen 5-6 Uhr. Dann gehts so bis spät um 7 in die Heia-Kiste. Ich habe auch
    schon probiert, ihm zwischendurch noch was zu geben, aber das hat nichts daran
    geändert, daß er um 12 und um 05 Uhr noch mal kommt. Ich habe es auch schon
    mit Tee probiert, da es ja auch sein könnte, daß es für ihn schon zur Gewohnheit
    geworden ist: er trinkt dann zwar, wird aber dennoch wach und hat Hunger. Was
    ich noch nicht probiert habe ist, daß mein Freund nachts ins Zimmer geht, damit
    Jannis mich nicht mit essen-bekommen in Verbindung bringt.

    Er schläft auch tagsüber überhaupt nicht; höchstens einen Sekundenschlaf. Muß denn ein Mittagsschläfchen zu festen Zeiten überhaupt sein?

    Auch die Sache mit dem Essen im allgemeinen empfinde ich als Wissenschaft für sich, wenn ich einige Beiträge hier im Forum lese. Eigentlich dachte ich bisher immer, daß ich das mit einem Kind genauso mit dem Essen halten kann wie mit einem Erwachsenen....

    Ich glaube, ich bin überfordert....
     
  4. anja-berlin

    anja-berlin Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Hallo Smarti...

    Dass er tagsüber nicht schläft ist schon komisch. Marvin hat in dem Alter immer Vormittags und Nachmittags ein Schläfchen gehalten..das macht er heute auch noch manchmal...ein Schläfchen muß mindestens sein...sonst ist er unausstehlich. Das mit dem Nachts durchschlafen ist so eine Sache...die meisten Babys...so auch meiner..schlafen erst mit 6 Monaten durch und halten die Nacht ohne Mahlzeit aus.

    3 Mahlzeiten sind in dem Alter auch zu wenig....5 sollten es schon sein.

    4 über den Tag und eine Nachts....

    Marvin bekommt jetzt auch noch vier (nur die Nachts halt nicht mehr) 08.00,12.00,16.00 und 19.30

    Ich denke mal, dein Kleiner schläft nicht, weil er Hunger hat.

    LG, Anja
     
  5. Hallo,

    Also erstens: Dein Kleiner manipuliert Dich bestimmt noch nicht.

    Drei Mahlzeiten am Tag in dem Alter sind sehr wenig, eigentlich kann man da sogar Pre nach Bedarf füttern Naja und nachts kommt er vielleicht auch, weil er Nähe braucht. Er ist doch noch so klein. Schon mal probiert ihn bei Euch im Zimmer oder sogar Bett schlafen zu lassen? Sicher hat er auch Hunger, aber er bekommt ja auch recht wenige Mahlzeiten. Die würde ich auf jeden Fall erhöhen. Durchschlafen muss er aber noch lange nicht! Damit fängt man frühestens mit 6 Monaten an. Auch das Andicken würde ich lassen.

    Aber Ute kann Dir da sicher noch wertvolle Tipps geben - die sind wirklich gut.


    Viele Grüße & erwarte nicht soviel von Deinem kleinen Lebewesen. Gib ihm soviel Nähe wie er braucht und auch Nahrung so oft er diese verlangt (jedenfalls 5 - 6 mal am Tag!)
     
  6. Sba

    Sba

    Ich schreibe hier mal als Halblaie. Ich habe mich eigentlich nie an einen MahlzeitenFahrplan gehalten, sondern dem Kind die Flasche gegeben, wenn sie sich gemeldet hat was in der Regel so alle 3 bis 4 Stunden war (auch Nachts). Vom Durchschlafen habe ich gar nicht zu Träumen gewagt und plötzlich nach 5 Monaten die ersten Nächte.

    Was ich sagen möchte ist: das Kind ist doch noch viel zu klein um Dich an der Nase rumführen zu können. Alles, was es jetzt benötigt sind die grundlegenden Dinge: Nahrung und Nähe und wenn Du Dich darauf einlässt, wird alle entspannter und evtl. überrascht Dich dein Kind mit der ein oder anderen ruhigen Nacht.

    Meine hätte mir das Haus zusammen gebrüllt bei nur 3 Mahlzeiten.
     
  7. zu wenig...

    Hallihallo,
    also ich wäre glücklich gewesen, wenn mein Sohn in diesem Alter "nur" zweimal - noch dazu zu solch moderaten Zeiten - wachgeworden wäre :).
    Er hat mit acht Monaten angefangen durchzuschlafen und selbst jetzt mit fast zwei Jahren wird er ab und an nachts noch wach.
    Mein Sohn war kein großer Trinker, aber er hat auch so fünfmal am Tag seine 150 ml gebraucht, natürlich unterschiedlich von Tag zu Tag, mal mehr mal weniger. Da das mit dem Stillen nicht so prächtig geklappt hat bei uns, habe ich auch zufüttern müssen aber das hat seine Schlaflänge nicht wesentlich beeinträchtigt - ich glaube aber seine Schlaftiefe - ein sattes Kind schläft einfach besser.
    Ich war anfangs auch völlig Erschlagen vom Thema kinderernährung (zumal es bei uns wegen Blähungen und Unverträglichkeiten usw. nicht einfach war) und weil ich es irgendwann leid war, den xten Ratgeber zu lesen, habe ich es so gemacht, wie Ute es empfiehlt, habe mich an der HP orientiert und wir sind bestens damit gefahren. Inzwischen ist er zwei Jahre und völlig unkompliziert was das Essen angeht.
    liebe Grüße
    Steffi
     
  8. Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für Eure Meldungen!

    Naja, es ist halt so, daß Jannis tagsüber gar nicht mehr verlangt wie diese 3 Mahlzeiten à 5 Löffel Milchpulver = 185 ml trinkfertig. Tagsüber macht er auch wirklich einen satten Eindruck. Habe auch schon probiert, ihm zwischendurch was zu geben, aber mit wenig Erfolg. Ich werde einfach Geduld haben und der Dinge harren. Wahrscheinlich macht er einfach einen Entwicklungssprung durch (18. Woche)....

    VG
    Alexandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...