erklärung abgelehnter einladung?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Riccarda, 4. April 2006.

  1. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    hallo,

    ich fürchte ich hab am donnerstag ein problem:
    chiara hat letzte woche für diesen donnerstag zwei kinder eingeladen. ich hab beiden im kiga eine einladung auf den platz gestellt. das eine kind kommt, chiara freut sich schon sehr.

    von der mutter des anderen habe ich bis heute (di) nichts gehört. hab mich schon recht gewundert, da ich ausdrücklich um antwort gebeten habe und auch alle kontaktdaten angegeben hatte.

    heute treffe ich das mädl im kiga, frage sie, ob sie die einladung bekommen hat udn ob sie kommt. die kleine: ja einladung bekommen, ich komme nicht." auf meine frage warum, meinte si enur sie will nicht und wollte das nicht näher ausführen.

    ok, so weit so gut. abgesehen davon, dass ich ehrlichgesagt auf die mutter sauer bin, denn sich einfach nicht zu rühren und damit das "problem" zu beseitigen, find ich schwach. die typisch österreichische art wäre gewesen, sich für die einladung zu bedanken, aber leider hätte man schon was vor.... aber auch wenn sie schreibt, dass ihre tochter keine lust hat, wäre es zumindest eine reaktion gewesen udn nicht nach dem motto "hinter mir die sintflut" - abgesehen davon, dass es im zusammenleben einfach gewisse höflichkeitsfaktoren gibt. ok, das ist aber mein problem udn ich nehme es zur kenntnis.

    nur was sage ich chiara, wenn ich am donnerstag das eine kind vom kiga mitnehme und das andere nicht? habe überlegt zu einer notlüge zu greifen (sie müssen zum arzt etc.), aber wenn die mädels am nächsten tag reden und es rauskommt? soll ich chiara sagen, das andere mädchen hat keine lust, will sie nicht besuchen? was antworte ich auf die frage nach dem warum? ich kann natürlich sagen: "ich weiß nicht, frag sie doch einfach.", aber provoziere ich damit nicht eine situation mit der zwei vierjährige nicht umgehen können? andererseits, wie komme ich dazu, irgendwelche entschuldigen etc. zu finden (ja, weil ich chiara nicht wehtun will ich weiß schon.)

    kennt ihr diese situation, wie am besten damit umgehen?

    fragende gruesse
    riccarda
     
  2. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: erklärung abgelehnter einladung?

    Hallo,

    ich kenne das Problem aus dem Kindergarten. Da waren die Kids auch immer traurig, wenn ein anderes Kind nicht zu ihnen wollte.
    Ich würde meinem Kind sagen, dass sich das andere Mädchen vielleicht noch nicht traut wo anders hin zu gehen (so war es zumindest häufig bei meinen Kindergartenkindern). Aber dass sie das Mädchen doch mal selbst fragen soll!
    Den wirklichen Grund weißt du aber nicht.

    Sei doch einfach ehrlich zu deinem Kind, ohne den Frust über die Mutter oder das Kind zu zeigen.
     
  3. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: erklärung abgelehnter einladung?

    Hallo,

    ätzend sowas.

    Aber ich würde auch mein Kind das andere fragen lassen, warum es nicht kommt.
    Dann können die es unter sich aus machen und oft gibt es weniger Mißverständnisse, als wir glauben oder als wenn wir Erwachsenen dazwischen hängen.
     
  4. AW: erklärung abgelehnter einladung?

    Hallo,

    doofe Situation.

    Ich würde aber ehrlich mit meinem Kind sein und ihr schon sagen, dass das Mädchen nicht kommen mag und sie doch mal fragen kann, warum das so ist.

    Alles kann man den Kindern nicht abnehmen und auch wenn es eine Enttäuschung für Deine Maus sein wird, vielleicht kommt sie besser damit zu recht als Du denkst.
    Und vielleicht sagt das Mädchen ja Chiara, warum sie nicht kommen konnte.

    Alles Liebe
    Sandy
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: erklärung abgelehnter einladung?

    Ich würde auch ganz ehrlich und unbefangen Chiara genau das erzählen, was du weißt :jaja:

    Wie Sandy schon schreibt, vielleicht redet das Mädchen ja mit Chiara darüber? :???:

    Meinst du, dass die Mama die Einladung überhaupt bekommen hat?

    Tim würde übrigens auch nie eine Einladung annehmen - ich denke, das gibt sich in ein paar Jahren.

    Ralph war da genauso - bis zum Schulalter musste ich immer mit - und ich kenne ein paar Kinder, bei denen das so ist.

    Vielleicht ist das der Grund?

    Magst du die Mama einfach mal anrufen? Dann weißt du auch in Zukunft, woran du bist. Und wenn das Mädchen ein Problem damit hat, irgendwo alleine zu bleiben, dann kannst du das nächste Mal ja die Mama mit einladen.

    Liebe Grüße
     
  6. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: erklärung abgelehnter einladung?

    Hallo,

    ich weiß nicht, ob ich mich darüber ärgern würde, wenn es sich dabei um einen Kindergeburtstag handelt und gepflogene Umgangsformen erst erlernt werden wollen. Wer hat denn jetzt nun "schuld" - das Kind, die Mutter oder gar der Vater?

    Wenn 20 Kinder eingeladen sind, so ist man auf Absagen angewiesen bezüglich der Planung für Getränke und Essen. Bei maximal drei Kindern hält es sich noch in Grenzen und man macht eh immer mehr, als wie die Zwerge packen können.

    Im Erwachsenenleben sagen aber auch sehr wenige ab und manche tun so, als ob sie nichts erhalten hätten - nach dem Motto "Welche Einladung denn?". Eher ist es ja der Fall, dass man zusagt.

    Meinem Kind, und damit meine ich jetzt speziell meine Motte, würde ich in so einem Fall auf die Frage nach dem "Warum?" die ruhige Antwort geben, dass xy einfach nicht kann und es leid tut, aber beim nächsten Mal kann xy.
     
  7. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: erklärung abgelehnter einladung?

    hallo an alle,

    vielen dank für eure anstöße, ich hab mich jetzt dazu entschieden, chiara zu erklären, dass das mädchen nicht kommen will und ich weiß nicht warum.

    die mutter hat die einladung erhalten, denn sonst wüsste das mädchen von der einladung ja nix, sie hat es mir auch bestätigt. ich habe in der einladung übrigens freigstellt, dass ich die kinder entweder vom kiga mitnehme oder dass die mütter selbstverständlich mitkommen können. da es eine ersteinladung war, habe ich damit gerechnet, dass die mutter mitkommt.

    es geht mir nicht um schuldzuweisung, das kind will halt nicht, finde ich schade, denn ich hätte das mädchen gerne bei mir zu hause gehabt, ich find sie sehr nett, aber ist halt so. das verhalten der mutter finde ich ehrlichgesagt unhöflich und ich finde es bedenklich, dass das immer mehr und mehr der normale umgangston in unserer gesellschaft zu werden scheint. denn die mutter ist eigentlich sehr nett und freundlich, umso erschreckender, dass sie das offensichtlich normal findet. (maul,maul)

    liebe gruesse
    riccarda
     
    #7 Riccarda, 5. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2006
  8. AW: erklärung abgelehnter einladung?

    Hallo Riccarda,
    ich kann deine Enttäuschung gut verstehen.
    Bei uns haben wir im Moment das Problem mit einer Geburtstagseinladung.
    Marlene wird nächste Woche vier und von einem Mädchen haben wir noch keine Nachricht. Marlene erzählte, dass sie nicht kommt, da sie in den Urlaub fährt.
    Ist ja alles kein Problem, aber absagen könnte man als Mutter ja. Ich bin auch total enttäuscht darüber !
    Leider erwische ich die Eltern nie im Kindergarten, aber es ist ja wohl auch nicht meine Aufgabe, denen hinterherzurennen .
    Aber anscheinend kann man Höflichkeit nicht mehr von jedem erwarten.
    Nützt ja nix , aber man ärgert sich ja trotzdem.....

    Gruss,
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...