Erkennt man jetzt schon eine Nahrungsunverträglichkeit?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Tini, 23. Juli 2007.

  1. Hallo,

    ich bin gerade mal wieder verunsichert und hoffe, dass mir jemand helfen kann.

    Meine Tochter ( 1 3/4 Jahre) hat einen aufgeblähten Bauch. War deswegen schon beim Kiarzt, da ich im Schwimmbad keine anderen Kinder mit aufgeblähten Bauch gesehen habe (und das verunsichert mich). Der Kiarzt meinte, sie hat viel Luft im Bauch. Er hat dann eine Stuhlprobe gemacht - da ist aber nichts rausgekommen. Dann wollte der Arzt ein großes Blutbild machen...aber leider sieht man die Venen noch nicht bei meiner Tochter und somit hat er beim Versuch eine Vene zu treffen um Blut abzunehmen keine erwischt. Somit könnten wir nur einen Tropfen Blut vom Finger zum testen einschicken. Auch dort ist nichts herausgekommen.

    Jetzt habe ich einfach mal so beobachtet, wann der bauch sich aufbläht. Morgens ist der Bauch nämlich noch normal. Beim Essen und Trinken passiert es eben dann, dass der Bauch sich richtig aufbläht und so bis abends bleibt. Wenn meine Tochter weniger ist an Tagen, dann ist er nicht ganz so stark aufgebläht.

    Was kann das sein? Normal ist das auf alle Fälle nicht (sonst hätten das ja mehr Kinder).
    Jetzt meinte der Kiarzt er kann mich an einen Arzt überweisen (ist bloß weiter weg von uns), aber kann der schon in dem Alter von meiner Kleinen irgendwas herausbekommen (wenn das mit Blutabnehmen nicht klappt) oder kann man irgendwie Allergien bzw. Nahrungsmittelunverträglichkeiten feststellen?
    Zu welchem Arzt könnte man gehen (der sich mit sowas auskennt)?
     
  2. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erkennt man jetzt schon eine Nahrungsunverträglichkeit?

    wir waren damals mit toni bei einer ärztin, die sich auf kinder mit allergien spezialisiert hat.

    bei toni haben sie damals den allergietest auf dem oberschenkel gemacht. verschiedene "stoffe" je ein feld und die stelle wird etwas eingeritzt.
    keksi fand es total spannend.es tut auch nicht weh.
    liegt eine allergie vor, wird die haut rot.

    p.s.ich kann mich erinnern, dass antonia auch ab und zu einen blähbauch hatte.
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Erkennt man jetzt schon eine Nahrungsunverträglichkeit?

    Allergien kann man rausfinden, Lebenmittelunverträglichkeiten nicht. - so die Aussage einer Allergologin, als ich sie auf Arianes Probleme ansprach. Sprich: Ariane verträgt keinen Apfel, seit sie 6 Monate alt ist. Diagnostizieren kann man das nicht. Als Allergie wäre es eine Kreuzallergie zu Birke und Kreuzallergien sind ebensowenig nachweisbar wie Unverträglichkeiten.

    Wenn du eine Unverträglichkeit vermutest, dann kannst du die Menge der unterschiedlichen Lebensmittel reduzieren und auf Veränderungen achten. Also immer mal einen Tag lang ein Lebensmittel aus dem gewohnten Bereich weglassen und gucken, was passiert.

    Hat deine Kleine Probleme beim Luft ablassen? Klagt sie über Bauchweh? Wir haben gute Erfahrungen mit Fenchel-Anis-Kümmel-Tee gemacht, wenn Fabienne wieder Blähungen hatte, die bauchweh machten. Einen Test wäre es wert, denke ich.
     
  4. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Erkennt man jetzt schon eine Nahrungsunverträglichkeit?

    Hallo, :winke:

    wir hatten das auch mal eine Zeit lang. Ich würde vielleicht den Ka drauf ansprechen den Stuhlgang auf die Darmkulturen analysieren zu lassen. Oft kommen Blähungen auch durch eine nicht intakte Darmflora.
    Oder mal mit dem KA reden, ob man nicht mal profilaktisch Symbioflor verabreichen könnte.
    Leidet Deine Kleine denn drunter? Hat sie Bauchschmerzen? Wie ist es mit dem Stuhlgang? Hat sie evtl Verstopfung oder Durchfall?
     
  5. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Erkennt man jetzt schon eine Nahrungsunverträglichkeit?

    Ach ja, habe ich vergessen: habe desöfteren gehört, daß Allergien auch viel und oft mit dem Darm zu tun haben. Das hat mir auch mein HP gesagt.

    Ich hoffe ihr kommt noch dahinter. :winke:
     
  6. AW: Erkennt man jetzt schon eine Nahrungsunverträglichkeit?

    Hi,

    danke für eure Tipps.

    Meine Kleine leidet (zum Glück) nicht darunter bzw. wenn dann zeigt sie es nicht. Macht keine Andeutungen, dass sie Bauchweh hat oder so. Das blöde ist, dass der Bauch eben aufgebläht ist, da die Luft im Bauch nicht raus geht. So "pupst" sie auch nicht so viel. Manchmal da pupst sie abends etwas mehr, aber auch nicht so viel, dass der aufgeblähte Bauch ganz weg geht.
    Unter Durchfall oder Verstopfung leidet sie auch nicht.

    Ich denke halt, irgendwas muss sie ja haben - auch wenn sie keine Schmerzen hat- sonst wäre der Bauch nicht aufgebläht (eine richtige kleine Kugel der Bauch) bzw. sonst würde die Ärztin ja nicht sagen, dass im Bauch sehr viel Luft ist.
     
  7. Smee

    Smee Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    München
    AW: Erkennt man jetzt schon eine Nahrungsunverträglichkeit?

    Also, genau so, wie Du es beschreibst, ist es bei uns auch! Hanna hat tagsüber eine dicke, runde "Freßpocke"! Wenn sie am nächsten Morgen aufwacht, ist der Bauch wieder flach! Ich habe mir da bisher keine Gedanken gemacht! Die ganzen Innereien haben ja in dem kleinen Bauch noch nicht viel Platz! Wenn dann noch das Essen und Trinken dazukommt, kann es da schon mal etwas enger werden! Wenn Deine Maus nicht über Bauchweh oder ähnliches klagt, würde ich mir keine Gedanken machen!

    :winke: Simone
     
  8. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Erkennt man jetzt schon eine Nahrungsunverträglichkeit?

    Da unterschreib ich auch drunter.
    Aber gut ist es auf jeden Fall daß sie nicht drunter leidet.
    Das geht sicher wieder weg. :)
    Bis bald :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...