Erfahrung mit Henna?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Tulpinchen, 4. Oktober 2011.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Im Moment habe ich Bock auf orangefarbene Haare. Allerdings sind meine Haarlängen ziemlich geschädigt
    von früherem Färben und Dauerwelle. Daher hält die eigentlich echt super Schaumtönung von Rossmann
    bei mir nur auf dem gesunden Ansatz. Weil ich nicht wieder mit Chemie an meine Haare wollte, hab ich mir
    überlegt, mal Henna auszuprobieren und hab grad schon zwei Packungen (sicher ist sicher) in der Apotheke
    bestellt.

    Jetzt meine Fragen…ich hoffe, Ihr könnt helfen:

    - Die Dame von der Apotheke meinte, es gäbe da keine unterschiedlichen Rottöne bei Henna. Ist das richtig? Nicht, dass ich hinterher ketchuprot bekomme, wo ich doch möhrchenfarben haben wollte.

    - Ich hab früher mal braunes Henna genommen und es war eine Riesensauerei beim Verteilen der Farbe. Jetzt hab ich gelesen, dass man Öl mit einmischen soll. Nimmt das Haar die Farbe dann trotzdem gut an? Und wie viel Öl nehm ich da so?

    - Wie lange muss ich Henna einziehen lassen? Ich lese hier immer von einer kompletten Nacht, bei dem Braun damals hatte ich aber glaub ich nur 2 Stunden ziehen lassen oder so.

    - Meine Ausgangsfarbe ist Aschblond (mit einem Rest orangefarbener Tönung, aber die tut ja nix); die Längen haben verschiedene Brauntöne und sind von der Vitalität her ziemlich ausgelaugt. Nehmen die die Farbe dann überhaupt an?

    Danke schon mal!
    :winke:
     
  2. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    AW: Erfahrung mit Henna?

    frag mal Alvae, die hat recht viel Erfahrung mit Henna!!
     
  3. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erfahrung mit Henna?

    :winke: ich nehm ab und an mal Henna-aber eher selten wegen der Sauerei ;) mit Öl zusätzlich kenn ich mich nicht aus,aber ein Ei kann man mit rein oder Schwarztee(hab ich aber beides noch nicht versucht).ich pack das Henna so 2Stunden unter nem Handtuch aufn Kopp.Ne ganze Nacht kann ich mir nicht vorstellen wie das halten soll?mit so ner Plastikfärbehaube vielleicht?
    ob es mit der Tönung klapt weiß ich auch nicht-sorry!
    VG-Claudia
     
  4. Birgit.74

    Birgit.74 Sushifee

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    12.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Hambur
    AW: Erfahrung mit Henna?

    Meine Erfahrungen mit Henna liegen schon ordentlich ein paar Jährchen zurück. Aber ich kann mich nur Claudia anschließen, ich habe das ganze auch mit Schwarztee und Eigelb angerührt. Ich weiss noch wie ich Stunden mit dieser Matschepampe aufm Kopf rumgelaufen bin :hahaha:

    Zu deinen anderen Fragen weiss ich aber leider auch keinen Rat :winke:
     
  5. Alvae

    Alvae Pieps

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erfahrung mit Henna?

    Hey, ich hab so von 18 Jahre bis 30 Jahre meine Haare ausschließlich mit Henna gefärbt... jetzt in der Schwangerschaft auch wieder.

    1. Nein, in der Apotheke bekommst Du "folia hennae rot " also rot färbendes Hennapulver.
    Sicher gibt es auch braun, schwarz, sand... aber das sind halt Pflanzenfarben (mischungen) und nicht Henna.

    Die Frabe verändert sich mit der Zeit. Direkt nach dem färben ist es Möhrchenorange... es dunkelt aber ein wenig nach... das leuchtende Orange habe ich nicht länger als ein paar Tage, aber meine Ausgangshaarfarbe ist auch dunkler. Ich würde sagen, Henna ist bei jedem ein wenig anders. Aber bedenke, erst Henna und dann Chemie hinterher geht nicht. Das nimmt definitv nicht an. Da musste schon 2 - 3 Monate warten bis das wieder geht.

    2. Die Kosnistenz ist halt Pampe. So mischen dass es nicht zu fest ist und noch bis zum Ansatz durchkommt und nicht so weich dass die Pampe vom Kopf läuft.... Ich habe immer mit schwarzem Tee und etwas Öl (250 g Henna so 2 Esslöffel) gemischt. Der Tee bewirkt aber dass es dunker wird.... und das ist bei Dir ja nicht erwünscht. DAs Öl ist nur pflegend.

    3. Ich hab immer zwischen 2 - 3 Stunden einwirken lassen und das hat allemale gereicht. Ich kenne welche die sich einfach Abends damit ins Bett hauen und nächsten Morgen rauswaschen, aber das waren eher Türkisch stämmige mit annähernd schwarzen Haaren.

    4. Henna arbeitet anders als Chemiefarbe. Henna legt sich um das Haar und auchz kaputte Haare nehmen das an. WEnn Du verschiendene Haarfarben auf dem Kopf hast, wird das Henna dort auch leicht unterschiedlich. Kaputte spitzen werden heller. Aber die Haare sind nach dem Färben wieder richtig schön kräftig!

    So, ich hoffe das hilft.

    Grüße Ute
     
    #5 Alvae, 4. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2011
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Erfahrung mit Henna?

    Danke für Eure Antworten und Dir, Alvae, für Deine detaillierte Ausführung.

    Die letzte Chemiebehandlung ist ca. 1 Jahr her, letzte Schaumtönung (die zähl ich nur als Halb-Chemie) ein paar Wochen. Ich probier das jetzt einfach mal. Schlimmer als dass es verschiedenfarbig wird kann es ja nicht werden – das hab ich ja jetzt auch schon. Und die schlimmste Befürchtung, die die meisten haben, ist ja, dass die Haare möhrchenfarben werden, und das ist ja meine Wunschhaarfarbe! ;) Außerdem hoffe ich sehr auf den pflegenden Effekt.

    Ich werd’s mit einem Eigelb und Rotwein probieren und das Zeug geplante 4 Stunden drauf lassen. Dann sollten hoffentlich auch meine Färbe-resistenten Spitzen/Längen in die Knie gegangen sein. :)

    Übrigens habe ich ganz oft gelesen, dass Henna nur wirkt, wenn die Farbe warm ist, und dass man daher die Masse auch möglichst heiß auftragen soll. Ist das dann nicht schlimm, wenn bei langen Haaren die ganze Prozedur so lange dauert, dass die ersten Haare schon wieder abgekühlt sind? Reicht es, wenn man dann danach warm föhnt und Handtücher drum wickelt?

    Hach, ich bin schon ganz gespannt :achwiegu:

    :winke:
     
  7. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    AW: Erfahrung mit Henna?

    Das Henna mit kochendem Wasser anrühren, und warten, dass es so ist, dass du dir nicht die Kopfhaut verbrennst! Und dann auftragen. Hinterher am besten mit Frischhalte -oder Alufolie umwickeln!

    Und die Handschuhe auf keinen Fall vergessen ;-)

    Viel Spaß!
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Erfahrung mit Henna?

    Wird gemacht! Genau so! :jaja:

    Mein Freund freut sich schon...er darf sich die Zeit nehmen, mir den Kram am Samstag auf den Kopf zu klatschen! :)

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kaputte haare mit henna färben

Die Seite wird geladen...