er mag nicht essen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Ignatia, 11. September 2004.

  1. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    wir haben leider wieder ein massives Essensproblem. Nicht erst seit Julian krank ist. Das geht gut einen monat schon so.

    Essensplan zur Zeit:

    7:00 100-120 ml Milumil 2
    9:00 1 Toast mit Marmelade
    13:00 ca 120-150 g Mittagessen
    nachmittag mal ein Keks oder Banane/Apfel etc

    abends ist er eiegntlöich bei uns mit, oft aber nur 5-6 kartoffelstücke, 1-2 gabeln Fleisch, gemüse auch nur 2-3 Löffelchen

    haben alle versucht, anders gekocht etc, anderen teller, eigenes Besteck, er darf mit dem essen, bis zu einem gewissen masse auch spielen. Aber so kann es dovh nicht weitergehen. Er wiegt zur zeit ca 10,5 kg. Nicht wirklich viel. Jemand eine Idee wie ich ihn zum essen bekommen kann???
     
  2. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    Also ehrlich gesagt, finde ich das dein Sohn doch ganz OK isst. meiner isst zZt auch nicht viel mehr, manchmal weniger. Solange er ueberhaupt was isst....Shun wiegt auch nur 11 Kilo mit 2 Jahren. Ob das Ok ist weis ich nicht, ich mach mir da keinen Kopp, ich seh meinen Sohn, seh das er putzmunter ist und auch sonst wohlauf, dann ist es OK.....
     
  3. morgen sandra,

    tolles neues avatar :D meine antwort wird dich vielleicht enttäuschen, aber ich finde auch, es gibt schlimmeres als das was julian zzt isst. laurin hatte immer wieder phasen, wo er so gut wie nichts gebissen hat und nur milch zu sich genommen hat. dann hat er wieder normal gegessen, oder etwas wenig, bis sehr gut. er wog aber mit 24 monaten 12,4 kg bei 84cm, jetzt ist er 95cm gross und wog vor dem fieber 13,1kg (also schon immer ein leichtgewicht, aber etwas mehr als julian).

    wie gross ist julian bei dem gewicht? das spielt auch eine rolle. du darfst nicht vergessen, er hatte mit unverträglichkeiten zu kämpfen und muss dementsprechend das nachholen, was andere kinder im babyalter viel leichter angespeckt haben. so viel wie im 1. lebensjahr nehmen wir nie mehr zu (oder wachsen).

    die menge die er isst kannst du nicht steuern, du must nur versuchen locker zu bleiben, um ihn nicht unter druck zu setzen. gib ihm nur hochkalorisches und hochwertiges zum essen. dick butter unter der marmelade, möglichst ein gutes vollkornbrot anstatt des toastes (ich nehme auch nur vollkorntoast, da sind zumindest ein paar balaststoffe noch drin und schmeckt ähnlich wie das buttertoast), vielleicht nimmt er gerne käse oder wurst? auch vegetarischer brotaufstrich oder leberwurst würde ich probieren. wienerle aus der hand, dazu gurke, tomate und butterbrot? was gibt es zum mittag? gekochtes oder brei oder was? 1EL hochwertiges rapsöl (auch bei aldi haben ein gutes, mit omega3-säure) über seine portion giessen, mit sahne oder käse aufwerten, auch abends. 2x gekochtes am tag, wenn er das lieber isst und du mitmachst, bringt oft mehr kalorien als nur ein toast.

    probiere auf jeden fall auch anderes zum essen zu geben als das was er bis jetzt gewohnt war. viele kinder ändern den geschmack nach ein paar monate und bis man dahinter kommt... oft sind die lieblingspeisen plötzlich out, sie würden aber schon etwas anderes essen wenn man ihnen etwas anderes gibt. sonst essen sie nichts, kinder halten es gut ohne essen aus und können ganz gut das hungergefühl ignorieren, aber nicht auf ewig. man muss ein bisschen testen, was gerade angesagt ist. eier darf er 2 pro woche, nutze das aus und mache ihm pfannkuchen oder waffeln (geht auch salzige), probiere (vollkorn)nudeln mit verschiedenen sossen, von mir aus mit ketchup und viel butter/öl, ab und zu selbstgemachte pommes (zb mit schafskäse drüber gestreut und etwas ketchup).

    gewöhne es dir an, zu jedem brot ein bisschen gurke, tomate, salat oder auch trauben, erdbeeren, kiwi dazu zu geben, auch wenn er das nicht isst. gesundes rohkost macht appetit und bringt ein paar vitamine mehr, es soll selbstverständlich dazugehören. isst er evtl. frikadellen? du kannst welche aus fleisch oder auch vegetarische machen und die lassen sich gut einfrieren. ich mache immer halbe-halbe fleisch mit gemüse, manchmal auch mit passierte kartoffeln, die sind dann fast wie eine komplette mahlzeit, die aus hirse mit gemüse liefern ebenfalls wertvolle nährstoffe und schmecken ganz gut. alles leicht zu kochen. säuerliches obst oder gemüse vor dem essen macht hunger!

    es ist wichtig, dass die babies so viel wie möglich im 1. jahr zunehmen, später geht das nicht mehr so gut. leichtgewichte nehmen ab wenn sie krank werden, oder in den nicht-essen-wollen phasen, ihnen merkt man das sofort, im gegensatz zu den kräftigeren kindern. hast du eueren kinderarzt schon gefragt, ob er dir etwas verschreiben kann, vielleicht appetitanregend? ein nahrungsuplement evtl., aber das kind isst einigermasse und wenn er sonst gut drauf ist und nicht krank, muss man nicht eingreifen.

    probiere am besten mit normalem essen aufgewertet, wie ich dir oben beschrieben habe, und behalte ihn noch ein paar wochen im auge. es sollte langsam besser werden. sonst würde ich ute (und den kinderarzt) fragen, ob basic-p oder ein ähnliches präparat nicht in frage käme, damit er auf die krankheitzeit herbst/winter gut vorbereitet ist. bei dem gewicht dürfte er nicht abnehmen.


    @annette

    11kg mit 2 jahren ist wenig, damit liegt er am rande der "zu leicht" perzentille. man darf aber nicht vergessen, dass shun halb japaner ist, die sind allgemein nicht so gross wie die europäer. bei euch dürften also andere masstäbe als norm genommen werden.

    allein das putzmunter sein kann man nicht immer als parameter nehmen, mangelerscheinungen aus der kindheit können später kaum nachgeholt werden. das heisst nicht, dass man sich verrückt machen soll wenn die kinder nicht essen, aber ein auge drauf haben muss man schon halten.

    laurin hat innerhalb von 6 tage über 500g abgenommen und das ist nichtmal viel im krankheitsfall. wie gesagt, bei 13,1 kg war er schlank, aber nicht auffällig leicht. jetzt wiegt er 12,5 kg und man merkt ihm jeden gramm weniger an. leichte kinder haben keine reservepolster, man muss bei ihnen besonders gut aufpassen. kein drama aus dem essen machen, nur aufpassen.

    grüsse,
    gabriela
     
  4. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke schön!! :D

    wenn es sein kann das sovas auch über Wochen gehen kann bin ich beruhigt. Bisher die Nicht -esse- wollen Phasen waren nach weitaus kürzerer zeit erledigt!


    also habe ihn eben mal gemessen, da hatte er 86 cm. Wiegen ist etwas schlecht da wir keine genau Waage haben, aber ca 10,5 kg

    versuche schon, ihn und auch mich, nicht unter Druck zu setzen, aber leider passiert dies immer wieder da ich einfach denke er fällt mir vom Fleisch. Ich weiß das ich nix ihn ihn reinbekomme wenn er es nicht will. Werdfe jetzt mal Vollkorntoast holen gehen da wir nur Buttertoast haben. Belag darf er sich auch selber aussuchen. Also ich zeige ihm 2 Beläge, meist 1x Streichwurst und 1x Käse. Er bekommt mittlerweile auch mal ne Scheibe Käse so in die Hand. Das mag er auch. Aber das kommt vielleicht alle 2-3 tage mal vor. Leberwurst ist ok? hatte mal irgendwo gelesen das man die nicht geben soll. Die mag er eigentlich sehr gerne aber ich gab sie ihm nicht mehr.

    mittags ist total unterschiedlich und weiß ich nicht ganz genau weil ich da arbeiten bin. Wenn mein mann alleine ist mit ihm gibt es meist Brot oder auch mal griesbrei. Wenn mittags bei Oma gegessen wird sieht es so ähnlich aus wie das Abendbrot. Kartoffeln, Gemüse, Fleisch, meist ein Joghurt hinterher. Werde Andre mal sagen das er ihm was warmes geben soll. Zur Not sein geliebtes Rigatoni Napoli aus dem Glas

    den gedanken mit dem Essenwechsel hatte ich auch schon. Aber du weißt ja, meine Kochkünste sind beschränkt, war echt froh das er es wenigstens bisher gegessen hat. Waffeln und Pfannkuchen ist eine super Idee. Muss mal wegen den Eiern schauen das er ja auf Hühnereiweiss reagiert. Allerdings war die reaktion nicht extrem stark. Denke also mal wenn man in den ganzen t6eig wenig Ei macht und mal herunterrechnet was er wirklich davon ist, ist er nicht mehr viel Ei. hast du zufällig rezepte darüber? Nudeln mag er sehr gerne. Wollte sie ihm nur nicht jeden tag geben. Aber mit versch Sossen, mal versuchen. Wenn er das essen mag

    hatte ich versucht, nahm er mir nicht ab. mama bäh. Dasd hat er wohl von mir. ich mag das auch nicht. Gibt es da einen Trick??

    kann ich davon auch mal ein Rezept habern? Frikadellen kommen bei uns aus dem maggi Fix Tütchen. Aber das mit den kartoffeln hört sich sehr lecker an :jaja:


    ok behalte das mal im Auge und spreche den KA sonst mal drauf an. Was hälst du von dem Multibionta? meinst du sowas geht auch zum apetittanregen??


    Vierlen Dank für deine ausführliche Antwort!!!!! :bussi:
     
  5. 1. leberwurst nimm am besten vom metzger deines vertrauens, möglichst aus dem bioladen. ich habe die von alnatura im glas gehabt, die hatte nichtmal leber drin :eek: oder nimm die fleisch hippgläschen, lecker zum streichen aufs brot.
    2. waffelnrezepte findest du in userem... REZEPTEFORUM :-D ganz oben angeheftet hat claudi einen tollen register nach buchstaben und andere kategorien. ich weiss wie es um deine kochkünste steht, deswegen habe ich dir das vorgeschlagen, es sind ganz einfache gerichte.

    3. frikadellen...

    grundrezept: 1 pfund hackfleisch, 1 zwiebeln (kleingehackt), 1 bund petersillie (gehackt) od. gemischte kräuter, 1-2 knoblauchzehen, 1 ei, 2 scheiben toast- oder vollkornbrot (vorher im wasser eingeweicht und abgetropft), salz + pfeffer. alles in einer schüssel gut vermischen, kleine frikadellen daraus formen, ein wenig durch mehl wenden und ab in die pfanne mit heissem öl. auf beide seiten knusorig anbraten.

    variante 1: brokkoli, karotten, zucchini, auberginen, paprika (gemischt oder nur 1-2 sorten) kleinhacken oder raspeln, evtl. vorher kurz in öl andünsten und zum grundteig geben. gekochtes gemüse das übrig bleibt vom tisch geht es auch. für 1 pfund fleisch passt locker 2 händevoll mischgemüse.

    variante 2: salzkartoffel (gekochte) oder pellkartoffel, 3-4 stück zerdrücken (wie für kartoffelbrei) und unterm grundteig mischen. gut mit variante 1 zu kombinieren, dann hast du fleisch-gemüse-kartoffel frikadellen. braucht mehr salz.

    variante 3: gekochtes getreide (hirse, buchweizen, dinkel) laut packungsangaben kochen oder getreideflocken (hafer) im grundteig mischen, geht gut mit variante 1 zusammen, also fleisch-gemüse-getreide. auch eine packung fertige getreidebürger kannst du darunter mischen, vorsicht die sind gewürzt!

    alles geht leicht und schnell, nur das stehen neben der pfanne bis alles gebraten ist dauert :)

    pfannkuchen und waffeln kannst du mit eiersatz zubereiten. wenn du meinst, er reagiert nicht mehr auf eiweiss, oder nicht auf kleine mengen, probiere. ich mache sowieso nur pfannkuchen und waffeln mit wenig eiern.

    pfannkuchen: 1 ei, 1 prise salz, ca. 200g mehl, ca. 300ml milch oder halbe-halbe milch und mineralwasser. das ei mit dem salz und mit dem mehl gut mit dem schneebesen verrühren, nach und nach milch unterheben, bis es in etwa die konsistenz von schlagsahne hat (etwa wie eine 3er babymilch :)). in einer beschichteten pfanne dünn auftragen, braten und wenden. wenn der teig zu dick ist, ein wenig verdünnen. dicker machen geht etwas schwieriger, also am anfang die konsistenz austesten.

    tricks gegen "gemüse bäääh" wenn die kinder das von mama haben, habe ich nicht :-D man muss mit gutem beispiel voran gehen.

    aber hau immer eine handvoll kleingehacktes gemüse (brokkoli, zucchini, auberginen, paprika, karotten) in die selbstgemachte bolognesesosse, schmeckt genauso gut, hat aber mehr vitamine und balaststoffe. wenn du dazu auch vollkornnudeln nimmst, habt ihr eine vollwertige mahlzeit.

    miltibionta sagt mir nichts, sorry. ich würde hier lieber den kinderarzt fragen. sonst besser ein paar schluck multivitamin saft vor dem essen, macht auch appetit.

    ich hoffe, ich habe alles beantwortet. hol dir ein paar anregungen im rezepte forum, es gibt dort wirklich für jede kochkunst etwas. und bverichte wie die frikadellen geschmeckt haben :)

    grüsse,
    gabriela
     
  6. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Vielen Dank, natürlich werde ich berichten wie dir Frikadellen geschmeckt haben. versuche dann erstmal die einfachere Variante und danach mla mit Gemüse. Bin auch mal gesdpannt was mein Mann dazu sagt :-D
    Pfannkuchen werde ich auch mal austesten. Der letzte Versuch mit Eiweiss ist schon etwas her. Vielleicht verträgt er es ja auch in kleinen Mengen.
    Und morgen ist ein Besuch im reformahus angesagt :jaja:
     
  7. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also ich habe heute versucht die Pfannkuchen zu machen. Mag dies nicht näher erläutern :-D

    jedenfalls kam kurz danach meine Schwester und machte nue. Und was soll ich sagen? Jul liebt sie!!!!!! :bravo: :bravo: :bravo: :bravo:
     
  8. meine ersten pfannkuchen waren auch eine katastrophe. die ersten 5-6x eigentlich :-D dabei konnte ich ganz leidig andere sachen kochen :eek: auf jeden fall toll, dass es ihm geschmeckt hat :bravo: ich bin mir sicher, je öfters du leckere sachen kochst, desto besser wird er auch essen.

    lass dir von deiner schwester zeigen wie das geht, mit ein wenig übung und die richtige pfanne hast du das schnell heraus. am besten aber du sagst deinem schatz, er soll dir zum geburtstag, weihnachten oder einfach zwischendurch einen kochkurs schenken :) sobald du ein wenig sicherheit auf dem bereich gewonnen hast, wirst du spass am kochen finden, vorallem wenn du auch gerne isst. es gibt keine leute die nicht kochen können, nur leute die das noch nicht gelernt haben.

    :koch: gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...