Einschlafprobleme, Schlafenszeiten?? wer weiß Rat?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von gipsy, 25. Januar 2007.

  1. Hallo zusammen!

    Michelle ist fast genau ein Jahr alt. Sie hat von Anfang an immer sehr viel geschlafen und ohne Porbleme allein eingeschlafen. Angefangen hat das Theater erst, als sie anfing zu krabbeln (mittlerweile läuft sie schon seit ca. einem Monat), als vor ca. drei, vier Monaten. Sie wollte abends nicht mehr alleine einschlafen. Wir haben schon seit ewigen Zeiten das selbe Ritual: Die Kinder werden bettfertig gemacht, dann wird in unserem Bett noch zusammen gekuschelt,Pascal geht in sein Zimmer und darf sich noch ein Weilchen beschäftigen und die Kleine kriegt noch ihr Fläschen und kommt in ihr Gitterbett.
    Nur, da gibt es täglich großes Geschrei und Theater. Sie steht im Bett und schreit wie am Spieß. Ich habe wirklich schon viel probiert. Ich bin neben ihrem Bett gesessen, habe sie gestreichelt, auch schon mal ein Weilchen quengeln lassen, aber dabei kommt nur raus, dass sie so erbärmlich schreit, bis sie fast keine Luft mehr kriegt. Ruhe ist erst, wenn ich mich mit ihr ins Elternbett lege und warte, bis sie fest eingeschlafen ist.
    Auch wenn ich sie danach zurück in ihr Bett lege, wird sie bestimmt bald wieder wach und das Therater fängt von vorne an. Lasse ich sie bei uns schlafen, rasselt sie durch bis zum nächsten Morgen. Bis jetzt war das ja kein so riesen Problem, weil mein Mann abends immer zuhause war. Da hat er meist die Kleine ins Bett gebracht, bzw. hat sich danebengelgt, was oft bis zu einer Stunde dauern kann. Aber ab nächster Woche bin ich wieder allein und ich weiß nicht, wie das funktionieren soll, wenn ich ständig mit der Maus im Bett liegen muß, es muß ja auch Pascal noch zu Bett gebracht werden,und er will vorher auch eine Geschichte vorgelesen bekommen und das ganze wird manchmal sehr spät. Danach räume ich noch die Wohnung auf und genieße ein Stündchen für mich allein, wenn Ruhe eingekehrt ist. Aber so komme ich abends nie zur Ruhe.
    Michelle schläft übrigens auch noch vormittags ca. 1 bis 1 1/2 Stunden und nachmittags 2 Stunden. Da ist das selbe Theater beim zubettbringen, aber sie braucht den Schlaf, ansonsten ist sie quengelig und unausstehlich. Ich habe auch schon versucht, das Vormittagsschläfchen ausfallen zu lassen und sie nachmittags früher ins Bett zu bringen, aber das war fast unmöglich. Sie steht auch morgens schon um sechs auf. Meistens wird sie wach, wenn ich aufstehe, aber um sieben müssen wir eh los, Pascal in den Kindergarten bringen. Über Mittag kann ich sie auch nicht schlafen lassen, aus dem selben Grund (Pascal abholen). Irgendwie brauchen wir einen neuen Rhytmuns, damit sie abends früher müde ist, aber ich habe keine Ahnung wie ich das bewerkstelligen soll. Hilfe! Mit einem Kind war es da noch ziemlich einfach, weil ich mich einfach auf seinen Schlafrhytmus einstellen konnte, aber nun ist das nicht mehr so einfach. Wer kann mir weiterhelfen.

    LG

    Andrea
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Einschlafprobleme, Schlafenszeiten?? wer weiß Rat?

    :tröst:

    Also ich tendiere dazu, weil du sie ja nicht "ziehen" kannst bis Mittags, sie nachmittags nach einer halben Stunde zu wecken...

    Ich denke schon, daß sie dann abends besser einschläft!

    Wie sieht es aus?!
    Läßt es sich einrichten, ERST deinen Sohn "Bettfertig" zu machen, vorzulesen ect. und DANN deine Tochter ins Bett zu bringen?

    Wie wäre es mit einem Baby-Balkon?
    Ich habe Dylan´s Gitterbett immer noch direkt an meinem Bett stehen und die Gitter zwischen uns sind entfernt, so daß er immer meine Nähe spüren kann, ich aber genug Platz und "Eheleben" im Bett ausleben kann...

    Meinst du, das ließe sich irgendwie "hinbiegen"??

    :oops: Ich weiß noch, daß ich schlafenstechnisch viiieel weniger "Rücksicht" auf Elena nehmen konnte, weil ich auch Sebi zum KiGa bringen und abholen mußte und Dylan, nun, DER macht sein Mittagsschläfchen nun immer im KiWa auf dem Weg zur Playschool.... :nix:

    Was ich sagen möchte: Manchmal läuft es nicht "wie erträumt", muß aber nicht gleich gesetzt werden mit "schlechter"....

    :winke:
     
  3. AW: Einschlafprobleme, Schlafenszeiten?? wer weiß Rat?

    Hallo Andrea!

    Lies mal hierzum Thema Trennungsangst...vielleicht erklärt das euer Problem.

    lg, Johanna
     
  4. AW: Einschlafprobleme, Schlafenszeiten?? wer weiß Rat?

    Hallo ihr zwei! und danke für eure Antworten.
    Also, das mit Pascal zuerst ins Bett bringen, habe ich schon versucht, funktioniert leider nicht so gut, weil Pascal auch etwas Zeit mit mir allein verbringen möchte und ich ihm das vorm schlafengehen auch ermöglichen will. Wenn Michelle wach ist, ist einfach keine Ruhe und auch der Große wird meistens wieder von ihr aufgeputscht.
    Ihr Gitterbett steht auch direkt an unserem Bett, also sie hat schon die Nähe, daß sie eigentlich spürt, daß ich da bin, Babybalkon würde nicht funktionieren, weil sie dann ständig über uns krabbeln würde. Es stört mich ja auch nicht unbedingt, daß sie bei uns im Bett ist, nur das einschlafen ist halt langwierig.
    Ich werde jetzt wirklich versuchen untertags die Schlafzeiten zu kürzen, damit sie abends richtig müde ist, mal sehen, vielleicht funktionierts dann ja besser.
    Das mit der Trennungsangst kann schon sein. Klar will sie Mamas oder Papas Nähe, sonst würde sie nicht so protestieren, wenn sie allein im Bett bleiben soll, aber ich glaube eher, daß es schon eine lästige Angewohnheit ist, daß sie nur mit mir oder meinem Mann einschlafen will, weil sie ja auch nicht in ihrem Bett bleibt, wenn ich mich danebensetze, also in der Nähe bin.
    Außerdem ist es tagsüber nicht so, daß sie weint, wenn sie mal allein in einem Raum bleibt, oder wenn ich gehe, und sie bleibt bei Oma oder Tante.
    hm.

    liebe Grüße

    Andrea
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Einschlafprobleme, Schlafenszeiten?? wer weiß Rat?

    Andrea, Angewohnheit hin oder her: Ich selbst kuschel mich ja auch lieber an meinen Mann! :zwinker:

    Aber deine Beschreibungen lesen sich für MICH, als sei sie einfach nicht müde genug!
    David war übrigens auch so ein "Hibbel" ... :cry: Den mußte ich festhalten, sonst ging GAR nix! :cry:
    Da hab ich mir übrigens das "daneben legen" erst angewöhnt....:rolleyes:

    *NervenausStalandichschick*

    Keine große Hilfe, oder?!

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...