Ein etwas anderer Geburtsbericht

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Gaby, 6. April 2005.

  1. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    Meine Gedanken an Lena

    Kleine Lena, als ich erfahren habe das ich Oma werde stand meine Welt ersteinmal Kopf. Meine Güte welch ein Wirbel. Ich habe fast 3 Nächte nicht geschlafen.

    Dein Wachsen und werden habe ich auf Ultraschallbildern verfolgt. Zu Deiner Mama hatte ich nicht so viel Kontakt, es gibt Leute die wollten das nicht.

    Die letzten Wochen vor Deiner Geburt ist es still um Dich geworden, da durften weder Dein Papa noch ich Deine Mama sehen.

    Und dann kam der Tag an dem ich erfahren habe, das Du angekommen bist.
    Dein Papa hätte Dich so gerne als erster begrüßt, aber leider durfte er nicht.

    Und dann, gerade mal 2 Tage alt, hatte man beschlossen Papa und ich dürfen Dich besuchen.
    Ich habe Deinen Papi abgeholt und wir sind ganz schnell zu Dir und Deiner Mama hingefahren. Uns beiden hat das Herz bis zum Hals geschlagen.

    Wie siehtst Du wohl aus? Wie fühlst Du Dich an? Hast Du diesen besonderen Babyduft?

    Als ich Dich dann das erste mal gesehen habe, lagst Du bei Deiner Mama im Arm. Ganz langsam u. vorsichtig bin ich zu Dir hingeschlichen, näher u. näher.
    Ich hab Dich angsehen. Mein Gott, wie wunderschön Du bist. Atemberaubend!

    So winzig klein, Dein Papa neben mir, wie gross er mir jetzt erscheint.
    Deine Mama, so ein Stolz in ihren Augen, so viel Liebe in ihrem Blick.

    Ganz vorsichtig habe ich Dich hochgenommen, sollst Dich nicht erschrecken kleine Lena. Ganz leise habe ich Dir geflüstert, ich bins Deine Oma.

    Dein Papa hat einfach nur dagestanden. Ganz steiff und hat Dich angeschaut, einfach nur angeschaut. Er hat keinen einzigen Ton rausgebracht. Er konnte einfach nur dastehen und Dich anschauen.

    Dann bin ich aufgestanden und habe Dich Deinem Papa in die Arme gelegt. Er hat sich mit Dir zu Deiner Mama aufs Bett gesetzt. Er hat mit seinen Fingern ganz sanft über Deinen Kopf gestreichelt, dann über die Nase und Wangen. Er hat Deine klitzekleinen Finger in seine große Hand genommen.

    Ich habe Euch gegenüber gestanden und dieses Bild - Deine Mama einen Arm um Deinen Papa gelegt, Dein Papa mit Deinen kleinen Fingerchen in seiner grossen Hand - ganz tief in mir aufgenommen. Ich habe es abgespeichert in meiner Errinnerung und meinem Herzen.

    Deine Mama, Dein Papa und Du. Ihr seit so wundervoll anzuschaun.
    Ich glaube die Welt war so freundlich ein paar Sekunden stillzustehen, damit ich ein wenig länger diesen Augenblick geniessen kann.

    Deine kleinen Finger in seiner grossen Hand, selten hat mich etwas mehr berührt.

    Gekommen bin ich mit klopfendem Herzen, gegangen bin ich mit Stolz, Liebe und Dankbarkeit, aber auch mit Wehmut und Schmerz.

    Wann sehen wir uns wieder kleine Lena?
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe Traenen in den augen beim lesen....
     
  3. Ach, es ist so wunderschön und traurig. Ich hatte richtig Tränen in den Augen, als ich das las!
    Eure Geschichte hört sich kompliziert an. Ich hoffe, daß sich alles regelt, denn die kleine Lena braucht doch ihren Papa und ihre Oma.

    Liebe Grüße,
    Natascha
     
  4. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :jaja: Bei mir kullerts auch....

    Das hast du sehr schön und lebendig geschrieben, ich wünsche Euch, dass ihr die kleine Lena bald wiederseht.

    Alles Gute

    Tina
     
  5. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Gabi, ich kann gar nicht viel dazu schreiben. Meine Tränen muss ich zurückhalten.

    Ich wünsche mir für Dich und auch dem stolzen Papa, dass der Kontakt zur kleinen Prinzessin aufrecht bleibt !

    Dich nehme ich ganz feste in den Arm !! Aus Deinen Worten entspringt so viel Liebe und Zuneigung :herz:

    ((((GABI)))) !!
     
  6. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    Liebe Gabi, mir fehlen die Worte.....

    Du hast das mit so viel Liebe und Gefühl geschrieben. Die kleine Lena wird einmal sehr froh sein, so eine Oma zu haben. Ich bin sicher, dass alles gut wird! :tröst:

    In Gedanken bei dir und deiner Familie ((((((Gabi))))))

    Cathrin
     
  7. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ach, Gabi, das hast du wunderschön geschrieben! :-(

    Heb es blos auf :bussi:

    Alles Liebe wünsche ich euch!
    Nici
     
  8. Oh man bei mir schwimmts auch. Speicher dir den Text, Lena wird sich irgendwann sehr darüber freuen :jaja: .

    Ich hoffe das die Lage sich entspannt und dein Sohn eine Chance hat für Lena da zu sein.

    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...