Eifersucht?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Cornelia, 22. Juni 2004.

  1. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    hallo,

    ich war am Schwanken ob ichs hier oder bei rund um die Erziehung posten soll.

    Ich habe im Schlafforum : http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?p=448576#448576

    bereits gepostet und vermute bei dem Schlafproblem u.a. evtl. ein Eifersuchtsproblem.

    Ich werde es jetzt mal ein paar Tage beobachten, aber vielleicht können mir Mehrkind-Mamas mal ihre Erfahrungen schildern, wie sich evtl. Eifersucht gezeigt hat, wie lange so was dauern kann und wie ihr damit umgegangen seid.

    Wir haben eigentlich immer versucht, Annika nicht hinten rüber fallen zu lassen. Bisher hat sie auch keine Anzeichen gezeigt. Wir haben immer mal wieder was mit ihr alleine unternommen - mal gehe ich mit ihr Turnen, Tobi oder wir beide gehen nur mit ihr schwimmen oder wir drei gehen gemeinsam einkaufen. Einfach mal was ohne Nicolas. Sie wird mit eingebunden, wenn sie es möchte. Sie ist nie wegstossen worden, wenn wirklich keine Zeit war, haben wir es ihr erklärt. Wenn einer mit ihr beschäftigt ist und beide da sind, kümmert sich der andere um Nicolas. Ist nur einer da, wird sich nicht sofort um Nicolas gekümmert, wenn er muckt.

    Heute spielte sie mit mal Baby, sagte es auch und kuschelte sich wie ein Baby in meine Arme - und das, wo sie wochenlang meine Nähe abgelehnt hat. Dann fängt sie ähnlich an zu jammern wie Nicolas 8O und legt sich in Nicolas Bett oder auf die Krabbeldecke, nimmt sein Spielzeug. Im gegenzug gibt sie nichts ab und macht Terz, wenn ich Nicolas mal in ihr Bett kurz ablege. Gebe ich Nicolas eines von den Legosachen (natürlich was, womit sie sich grade nicht beschäftigt) will sie es ihm sofort wegnehmen und sagt meins. Ich versuche ihr immer klarzumachen, dass grade die Legosachen nicht ihre Sachen alleine sind. Ebenso versuche ich ihr klarzumachen, dass Nicolas auch eigene Sachen hat, die sie ihm nicht einfach wegnehmen darf. Er darf ihre Schmusetiere schließlich auch nicht nehmen. Schweirig im Moemnt - ich weiß auch nicht, ob das letzte was mit Eifersucht zu tun hat. Ich habs einfach mal aufgeschrieben.

    Ich danke schon mal fürs Durchkämpfen und erwarte schlaue Tipps oder Trösterchen... :-D

    :winke:

    Conny
     
  2. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Ich kann nur trösten. Bei uns ist es manchmal ähnlich - ***, die gefüttert werden will wie ein Baby, die sich beschwert, weil ** Dinge macht/darf, die sie nicht darf, **, die in "ihrem" Kinderwagen fährt...
    Ich versuche dann immer zu betonen, daß das auch ihre Sachen sind, ja, aber sie sie mit ** teilen soll, so wie ** das auch tut...
    Aber ich glaube, es ist bei uns nicht vergleichbar, weil *** schon so lange im Kindergarten ist und daher das Teilen so kennt, auch das Zusammensein mit jüngeren Kindern. Insgesamt ist sie eigentlich nicht eifersüchtig, mag ** auch sehr gerne und küsst sie oft.
    Vielleicht brauch Annika einfach etwas mehr Zeit?

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
    #2 Buchstabensalat, 22. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2010
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Natürlich ist das Eifersucht! Und ganz normal :)!

    Levin hat auch gerade seine Babyphase, steht auf und will ein Baby sein, die Treppe runtergetragen werden... Ich spiele dann meistens mit und sage so etwas wie: Ok, dann spielen wir jetzt Baby bis nach dem Frühstück. Willst Du auf meinem Schoß essen? (Will er dann meistens nicht, klettert auf seinen Stuhl :)). Dann füttere ich ihn mit Müsli und nenne das Brei oder mache sonst einen Quatsch. Und nach dem Frühstück ist dann wieder gut.

    In anderen Situationen (1x Baby spielen pro Tag reicht mir :)), mache ich das wie von Jackie beschrieben. "Neeeeee, Du bist doch kein Baby mehr. Du kannst doch schon auf den Potty gehen, Puzzel spielen, Bilder malen... Was noch?"? Oder die Kurzversion: "Ach Quatsch. Du bist doch ein großer Toddler (amerikanisch für Kleinkind)! Kuck - so groß!"

    Oder wir laden seinen Lieblingsfreund für zwei Stunden ein. Das ist auch nicht mehr Arbeit, als wenn der Freund nicht hier ist. Dann haben sie auch altersgemäße Gespräche (Topf, Zug, Gießkanne...) und kommen gar nicht auf die Idee Baby sein zu wollen.

    Ansonsten fängt Levin jetzt an auch selber und von alleine Vorschläge für seine Freizeitgestaltung zu machen, und ich versuche halbwegs darauf einzugehen. Kühe/Hühner kucken, Spielplatz gehen - das sind eigentlich seine Vorschläge.

    Zum Schlafen. Ja ich weiß nicht. Wie wär's mit Mittagsschlaf im Elternbett? Da liegen Levin und Linnea gerade beide und schlafen zusammen zu mittag, der eine am Fussende, der andere am Kopfende. So kann man sich die Decke prima teilen :-D :eek: :) :schnarch:. Ich hab mit Agata Christie danebengelegen. (Wir haben weder mit Levin noch mit Linnea (nachts) das Problem, daß sie nachts auch in unserem Bett schlafen wollen, aber zum Kuscheln mittags findet Levin das meist gemütlicher. Er hat die Wahl.)

    Lulu
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Jepp, das ist die Eifersucht! Da kannst Du Dich um die Große bemühen, wie Du willst, die Eifersucht kommt trotzdem irgendwann. Ist ja auch ganz normal. Bei uns ist es auch so; ich habe Christina dann auch immer wieder Baby sein lassen (diese Phasen werden mittlerweile weniger, aber Johannes ist ja auch kein wirkliches Baby mehr) und versucht, meine Zuwendung möglichst gleichmäßig zu verteilen bzw. Christina hin und wieder auch mal zu bevorzugen. Es ist eine Gratwanderung und es klappt auch nicht immer 100%, aber ein bißchen Eifersucht gehört einfach dazu.

    Durch Dein Schlafposting habe ich mich jetzt nicht gewühlt; bei uns läuft es immer noch so, daß ich beide Kinder gemeinsam hinlege und sie dann auch zusammen Mittagschlaf machen. Das klappt bei uns von daher so gut, da Johannes a) auch dann einschlafen kann, wenn Christina noch erzählt oder rumkaspert und b) mit seinen 16 Monaten in etwa genauso viel (oder wenig?) Schlaf braucht wie Christina mit gut 2,5 Jahren, sodaß beide denselben Schlafrhythmus haben. Dafür bin ich auch echt dankbar, denn ohne diese Verschnaufpause mittags würde ich echt am Zahnfleisch gehen!

    LG, Bella :blume:
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Guten Morgen,

    danke für die Rückmeldungen. Schön zu wissen, dass es Eifersucht ist :eek: und dass es vielen so geht. Uns hat nur das plötzliche dabei so überfallen. Jetzt, nach 3,5 Monaten fängt sie an... Na, gut, da müssen wir dann durch. Mal sehen wie es klappt. Ich habe ja anregungen bekommen.

    Ich bezweifle, dass das mit dem gemeinsamen Bett klappt. Wenn man sich schon nur so neben sie legt, wird sie noch unruhiger, als sie sowieso schon ist. Und gemeinsame Schlafenszeiten haben die beiden nicht. Wenn Annika ihr Schläfchen machen sollte, füttere ich den Kleinen, spiele ein wenig und dann schläft er vielleicht - da er ja vor dem Mittagessen geschlafen hat. Da müssen sich die beiden besser abstimmen.
    Aber mittags alle drei im gleichen Bett? Boah, was wäre das schön... Lesen könnte ich nicht, ich würde auch schlafen wollen...

    Im Moment schläft sie noch - Rekordzeit nach den letzten Tagen... :?

    :winke:

    Conny
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Liebe Conny,

    nur ganz kurz übeschätzt Annika einfach nicht mit gerade 2 darf sie doch auch wirklich noch Baby sein wenn sie will (zumindest nach meiner Meinung) Yannick will z. B. auch nach dem Baden so eingewickelt werden wie Larissa und auch mal eine Babymassage im Liegen und nicht schnell im stehen eingecremt werden. Weil es halt einfach gemütlicher ist. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich auch nach dem Baden wie ein Baby eingekuschelt werden wollen :-D

    Tja nun zum Thema schlafen. Gesetern hat Yannick seid langen mal wieder Mittags geschlafen, weil er einfach total fertig war. Mit dem Ergebnis er war dann abends bis 24:00 Uhr (!!) auf. Er hat aber auch mittags 3 Studen geschlafen, vorher wecken macht bei ihm keinen Sinn, da ist er genauso schlecht gelaunt wie wenn er gar nicht schläft. Nach den 3 Stunden schlaf war er super gut drauf und lustig. Aber hallo, wo bleibt mein geliebter Feierabend 8O Somti ab heute wieder gestrichen. Kein Mittagschlaf, dafür allerspätestens ab 20:00 Uhr ruhe. Er schläft dann bis ca. 07:30 Uhr, summa sumarum 11,5 Std. wie Annika :-D Mittagsruhe findet Buch lesend auf der Couchs statt oder in Notfällen (Larissa muss dringend versorgt werden oder ich :) ) mit einem Ausschnitt aus "Lars der Eisbär" auf DVD statt.

    Sicher kommt vieleicht da und dort Eifersucht dazu, aber meine Freundinnnen mit 1 Kind in Yannicks Alter erzählen auch oft ähnliche Episoden. Auch wenn die Kinder Fortschritte machen, wollen sie auch manchmal wieder die Geborgenheit des Babyseins spüren. Auch die ohne Baby zu Hause.

    ALSO, alles der ganz normale Wahnsinn :-D

    So, ein Pdanwh (Postingdasauchnichtweiterhilft)
     
  7. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Doch irgendwie schon.

    Mich hat dieses Plötzliche an der ganzen Situation überfahren.
    Plötzlich richtiges Theater um den Mittagsschlaf, plötzlich baby spielen... :eek:

    Ich denke, ich muss einfach cooler werden. Ich werde sie weiterhin mittags hinlegen (heute ging sie freiwllig - für 20 Minuten gelesen :? ),
    wenn sie schläft ist gut, wenn nicht dann nicht. Ich versuche mich da nicht mehr zu stressen (leichter gesagt, als getan) - dann bestehe ich halt auf MEINE Pause... :cool: Der KiDoc, bei dem ich heute wegen Nicolas war, sagte auch, dass Kinder das hätten und manche halt nur 11 Stunden brauchen. Nur weniger sollte es nicht werden. Tagsüber wird sie sich das mit Minutenschlaf oder Auszeiten holen, meint er. Nun gut. Abwarten.

    Su, wenn die Schlafenszeiten von Annika so wie die von Yannick wären, würde ich nichts sagen. Aber ab 6.30h HalliGalli kann ich Morgenmuffel einfach nicht auf Dauer verknusen (werde ich aber wohl müssen).

    Ich danke euch jedenfalls :bussi:

    :winke:
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Warum soll's Dir besser gehen als mir :)? Klaas steht auch jeden morgen zwischen 6 und 6:30 auf. Bei 7 feier ich ein Fest! Bis 6:30 übernimmt mein Mann GsD, dann kann ich nur hoffen, daß Levin nicht auch aufsteht, denn der Lärmpegel von beiden vertreibt meinen Schönheitsschlaf endgültig. Linnea kommt da eher nach mir, die schläft momentan am liebsten von 22 bis 10 Uhr :).
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...