Durchschlafen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Anna Lena, 29. April 2003.

  1. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen hier bin ich wieder !

    Will ja nicht ungeduldig oder unzufrieden sein ABER ich würde gerne mal wieder nachts richtig durchschlafen !

    DENN meine kleine Zaubermaus kriegt so gegen ca. 19:00/19:30 h die letzte Flasche (Milumil 2 - 170/200 ml) und schläft dann auch ohne Probleme in ihrem Bett ein. Dann wird sie jede Nacht fast um die gleiche Uhrzeit wach (02:45 h). Ich geb ihr dann ihren Nucki und muss ggf. noch ein- oder zweimal ins Zimmer, da sie ihn wieder verliert, dann schläft sie weiter bis 04:00/04:30 h. Ich geb ihr dann die Flasche, da ich auch keine Lust habe immer wieder aufzustehen um es weiter rauszuzögern.
    Dazu muss ich sagen, dass sie dann zwar trinkt aber immer wieder dabei einschläft und dadurch fast eine 3/4 Std. braucht, ist das den richtiger Hunger ?
    Kann es an dem Nucki liegen oder ist sie einfach noch zu nicht Reif bzw. hält die Nahrung noch nicht lang genug ?????????????

    Viele Grüße
    Sandra und Anna Lena *14.01.2003
     
  2. Hallo Sandra,

    wenn ich mich nicht verzählt habe ist Deine Maus jetzt 14 Wochen alt? Da seid ihr aber früh dran mit 2er Milch ....
    http://www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm

    Wieviel trinkt Anna Lena denn unter tags? Wie sieht euer Essensplan so aus? Bitte mal Uhrzeit und Trinkmengen posten.

    Also wenn ich Dich richtig verstehe hat sie noch nie durchgeschlafen? Ist sie seit Geburt Flaschenkind? Oder hast Du anfangs gestillt?

    Kennst Du Utes Hinweise zum Thema Durchschlafen schon? Les doch mal , vielleicht findest Du hier einen Anhaltspunkt?
    http://www.babyernaehrung.de/schlafprobleme.htm

    Generell ist es altersgerecht, wenn ein fast vier Monate altes Kind noch nicht durchschläft, das machen nur etwa die Hälfte aller Kinder. Es kann schon sein, dass sie den Schnuller vermisst und ihn zum Wiedereinschlafen braucht. Ich vermute aber eher Hunger, was passiert denn wenn Du ihr schon um zwei eine Flasche gibst, warum hälst Du sie da hin? Stehst Du lieber um vier als um viertel vor drei auf, oder was ist der Sinn dahinter? Und wieviel trinkt sie nachts?

    Fragen über Fragen. Aber wenn Du nochmal antwortest, fällt uns vielleicht ein schlauer Rat ein. :jaja:

    Gruss
    Petra
     
  3. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    habe ihr bis vor einer Woche noch Milumil 1 gegeben, davon hatte sie aber teilweise 6 Flaschen am Tag getrunken im Durchschnitt mit 190 ml.

    Essensplan : 04:00 h 170 ml Milumil 2
    08:00 h 170 ml Milumil 2
    12:00 h 170 ml/200 ml Milumil 2
    16:00 h 170 ml
    19:00 h 170 ml

    Das sind alles ca. Zeiten, verschieben sich teilweise um 1-2 Std. vor oder nach hinten.

    Direkt nach der Geburt habe ich gestillt, hatte aber leider nicht genug Milch und konnte sie mir fast 24 Std. um die Brust binden. (Hatten sehr viel Stress bzgl. Eigentum, kam alles zusammen).

    Ich wollte die Flasche in der Nacht etwas weiter nach hinten rauszögern, weil ich dachte, dass sie sich so eher dem Rhytmus anpasst. Weiterhin schreit sie auch nicht wenn sie wach wird sie nörgelt lauter vor sich hin. Wenn ich an ihr Bett geht sehe ich, dass sie die Augen auch noch weiter zu hat.
    Die Flasche die ich ihr dann so gegen 04:00 h gebe (170 ml) trinkt sie sehr schleppend, da sie dabei immer wieder einschläft.

    Meine Sorge lag darin,dass ich dachte, wenn ich ihr vielleicht schon um 02:00 h die Flasche gebe, dass sie dann nur bis 06:00 h aushält und wieder eine Flasche braucht, so käm sie dann ggf. in 24 h wieder über 1000 ml !

    Tja, vielleicht fällt Dir ja noch ein guter Rat ein.

    Danke und gute Nacht!

    Sandra und Anna Lena
     
  4. Hallo Sandra,

    ja da seh ich schonmal klarer. Also Stillkind ist sie nicht (bei denen ist es nämlich noch häufiger, dass sie nicht durchschlafen, weil Mumi so schnell verdaut wird).

    So wie ich das sehe, strebt Deine Tochter einen 3,5 bis 4 Stunden Rhythmus an. Dann schafft sie nachts eine Flasche wegzulassen und hat dann wieder Hunger (also nach 7 bis 8 Stunden).

    In eurem Fall würde ich erwarten, dass sie um 2 Uhr Früh Hunger hat (nach 8 Stunden) wahrscheinlich ist sie dann noch zu faul zum Trinken. Wenn Du ihr um 2 was gibst kann es gut sein, dass sie trotzdem bis 8 in der Früh durchschläft (sie lässt wieder eine Flasche im Rhythmus aus).

    Les mal Utes Seite zum Durchschlafen durch, nicht dass was anderes dahintersteckt. Aber wenn sie 170 ml wegtrinkt dann hat sie Hunger.

    Mein Rat an Dich also: Geb ihr mal die Flasche wenn sie nörgelt, evtl. Flasche machen dann Kind am Bett füttern, Bäuerchen, hinlegen.

    Meine hat übrigens mit 4 Monaten generell für eine Flasche 40 Min gebraucht :D tag wie nacht

    Zum Umstellen der Nahrung: Euch steht der Wachsstums-Schub 17. Woche erst noch ins Haus, da wird sie erstmal Hunger haben :D Es wird zwar empfohlen am 1000 ml Trinkmenge auf eine höhere Nahrung zu gehen, aber nur wenn diese Trinkmenge länger als etwa 5 Tage angefordert wird. Also mach Dich drauf gefasst, dass auch mit 2er mal die Trinkabstände sinken und die Menge über 1000 ml steigt. (Ich hatte auch so ein Fressmonster)

    Noch ein Tipp von Fressmonster-Mama: Versuch mal am Nachmittag die Abstände zu verkürzen. Vielleicht will sie "Power-Trinken" viele Stillkinder machen das so und trinken sich am Spätnachmittag / Abend schon mal Vorrat an. Also Nachmittags ruhig mal vermehrt anbieten. Ist aber Gefühls- und Erfahrungssache ob es bei euch passt oder nicht, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen.

    Melde Dich ob es klappt oder nicht
    Gruss
    Petra
     
  5. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Petra,

    das ist noch eine gute Idee, die werd ich jetzt nochmal versuchen.
    Wieviel Zeit sollt den zwischen den Mahlzeiten liegen ? Was ich schon festgestellt habe ist, sie hat bis vor kurzem kaum was anderes ausser ihrer Milch getrunken aber seit einer Woche ca. gebe ich ihr über den Tag verteilt Tee und den trinkt sie dann wie jeck (meistens nachmittags). Dachte es sollten doch immer so 2 Std. zwischen den Mahlzeiten liegen oder ?

    Jetzt hab ich es vergangene Nacht mal versucht, d.h. ich hab ihr um 21:15 die Flasche gegeben und sie hat dann bis 03:00 h geschlafen, dann hab ich sie aus dem Bett geholt und ihr die nächste Flasche gegeben. Da hat sie aber in 40 min nur 70 ml getrunken und hat dann direkt weitergeschlafen. Um 05:30 h kam sie dann wieder, da hab ich ihr nur den Nucki gegeben und sie schlief bis 07:30 h. So gegen 08:00 h hab ich ihr dann wieder die Flasche angeboten und dachte mir, so jetzt hat sie bestimmt mordshunger aber nix nur 100 ml getrunken und wieder müde.
    Ich denke war jetzt auch kein toller Zeitpunkt zum Testen, da ich gestern bei der U4 war und sie geimpft wurde. War eh etwas quengelig.

    Na gut, werd Deinen Tipp mal versuchen.

    Viele Grüße

    Sandra und Anna Lena
     
  6. Hallo Sandra,

    hm, also mit einmal probieren kann man noch nicht sagen, ob es klappt oder nicht. Ein paar Tage braucht das schon.

    Ich würde sie auch nicht wecken zur Flasche, sondern nur gleich anbieten, wenn sie danach verlangt in der Nacht, nicht hinhalten, auch unter tag nur hinhalten, wenn zwei Stunden Abstand unterschritten, was bei MM2 nicht der Fall sein sollte, sondern ein Zeichen wäre, dass sie mit der Flasche vorher nicht genug erwischt hat.

    Vielleicht auch erstmal schrittweise vorgehen, ein paar Tage gleich um zwei oder wann sie halt kommt was geben. Wahrscheinlich muss sie sich erst drauf einstellen.

    Das Power-Trinken danach einführen, zwei Stunden Abstand mindestens. Ich hab versucht ab Spätnachmittag eine Flasche mehr reinzumogeln, aber nur wenn sie nicht geschlafen hat.

    Bei uns sah das etwa so aus:
    6 Uhr, 10 Uhr, 12 Uhr, 15 Uhr, 18 Uhr, 20 Uhr, 24 Uhr (diese Flasche fiel dann als erstes weg)

    Aber einem Rhythmus-Trinker kann man nix aufzwingen. Aber man kann mal zu etwas festeren Zeiten anbieten nicht 1 bis 2 Stunden hin und herschieben, das find ich zuviel Flexibilität.

    Dass sie Tee zusätzlich trinkt, find ich merkwürdig. Eigentlich braucht sie das als Flaschenkind nicht. Bei welcher Gelegenheit gibst Du ihr Tee? Überspielt ihr vielleicht Hunger mit Tee?? Oder hat sie nur ein Saugbedürfnis?

    Grübel
    Petra
     
  7. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hallo Petra,

    als den Tee geb ich ihr über den Tag verteilt, d.h. ich biete ihr ihn an, es gab eine Zeit da mochte sie ihn gar nicht und seit gut einer Woche trinkt sie ihn aber eigenlich nur ab nachmittags.
    Sie trinkt ca. 50 ml über ein paar Std. verteilt. Damit wollte ich keinen Hunger überspielen, denn wenn sie um 16:00 h ihre Flasche bekommen hatte hab ich ihr zwei Std. später mal Tee angeboten, den trinkt sie dann ganz zügig. Vielleicht sollte ich ihr dann mal eine Flasche machen ?

    Gruß Sandra
     
  8. Hallo Sandra,

    meine Erfahrung die sich aber sicher nicht auf jedes Kind übertragen lässt, sagt: Ja geb ihr keinen Tee sondern eine Flasche (nach zwei Stunden). Es kann sein, dass sie dann nicht mehr jede Flasche austrinkt, aber insgesamt auf eine höhere Trinkmenge am Nachmittag kommt = Vorrat für die Nacht.

    Was steht denn auf der Verpackung als maximale Trinkmenge pro Flasche in eurem Alter? Seid ihr da schon am Limit?

    Probier es mal vorsichtig aus, aber zwing ihr nix auf. Je nach Mutterinstinkt halt.

    Gruss
    Petra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...