Dringend! Emil verweigert so gut wie ALLES!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Hedwig, 19. November 2004.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo ihr lieben,

    *seufz*, ja, das thema habt ihr bestimmt schon x-mal gelesen. jetzt hat es auch uns erwischt und trotz vielem lesen hier weiß ich nicht was ich machen soll.

    emil verweigert mir seit drei tagen so gut wie alles. das einizige, was er zuverlässig isst, sit sein brei am abend und eine scheibe brot.
    selbst seine milch-flaschen trinkt er wenn überhaupt nur halb.
    er nimmt von allem ein, zwei löffel, muttern freut sich schon *uff, nu isst er* und dann ist wieder ende.

    und es ist egal, was es ist :-?
    milchbrei, müsli, brot morgens: niente. zwei stücke brot, ein löffel brei
    mittags: gläschen plus fingerfood: zwei, drei löffel, kein stück "zu fuß" und ende.
    nachmittags: 1/2 keks, zweimal an der banane gebissen: aus, vorbei.
    abends: milchbrei und zwei brote. danach ne halbe flasche milumil.

    die nacht war heute horror, aber nicht mal da hat er ne milch genommen.

    was mach ich denn jetzt?

    völlig ratlose grüße
    kim
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dringend! Emil verweigert so gut wie ALLES!

    Hi Kim,

    wenn du sagst die Nacht war ein Horror... wieso? Hatte er da dann doch Hunger? Oder hat er vielleicht eher Halsschmerzen und somit Schmerzen beim Essen? Will er nicht oder "kann" er nicht?

    Ich muß halt dann immer an meinen Essensverweigerer denken. Wenn solch eine Phase kommt merk ich das meist als erstes daran, daß die morgendliche Pulle nicht leer wird. Dann weiß ich: jetzt isses wieder soweit. Es läuft dann ungefähr so ab wie du beschrieben hast. Aber nachts schläft Luca trotzdem friedlich.

    Ich versuche auf jeden Fall Luca in Zeiten wie diesen viel Gesundes anzubieten und gebe ihm zusätzlich Sanostol, damit ich mich nicht sorgen muß, daß er keine wichtigen Vitamine etc bekommt. Ansonsten laß ich ihn, das hat die Erfahrung gezeigt, weil er eher weniger ißt, je mehr ich ihm "aufdrängen" versuche.

    Was meist auch ganz gut funktioniert: ich esse etwas und er wird dann neugierig und dies dann gemeinsam essen (einmal beist Mama, einmal Luca) ist dann ein lustiges Spiel.

    Ich weiß jetzt nicht, ob dir das geholfen hat. Der Doc meinte im Sommer bei der U6 zu uns: "Und ißt er gut?" Ich so: "Na ja, er hat schon so seine Phasen, da ißt er nix, oder er ißt dies und jenes grundsätzlich nicht." Da meinte er nur: "Aha. Das wird noch schlimmer." 8O er hat leider recht behalten... ;-)

    Lieben Gruß
    Nicole
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dringend! Emil verweigert so gut wie ALLES!

    hallo nici,

    danke für deine schnelle antwort!

    also heute nacht:er ist um halb zwölf wach geworden und wollt auch bei uns im bett nicht wieder schlafen. also hab ich gedacht: okay, vielleicht endlich mal hunger. 20ml von der flasche sprechen aber nicht dafür *g*
    und dann ist er halt immer wieder wach geworde. schmerzen glaub ich nicht, weil dafür war er dann doch zu "friedlich".

    oh mann....

    danke!

    liebe grüße
    kim
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Dringend! Emil verweigert so gut wie ALLES!

    Hallo Kim,

    ich meine, mit 13 Monaten gibts wieder einen Entwicklungsschub.

    Ansonsten würde ich mal auf Zähne und/oder Infekt tippen. Oder eine Veränderung seinem Leben, an der er rumknackt (wegen der nächtlichen Eskapaden).

    Mein Tipp wäre: wegen der Unruhe: schau mal, ob du an seinem Tagesablauf was ändern kannst/musst. Ich vermute aber eher, dass er entwicklungstechnisch was verarbeiten muss. Bei uns äußert sich das auch so - ich sehe es grade bei Nicolas ganz extrem.

    Essentechnisch: vielleicht mal was Neues ausprobieren oder aben mal das zu Essen geben, was er wirklich isst. Oder versuchs mit saurem Obst - soll doch auch Apetitanregend sein.Andererseits hast du einen Brummer - der kann auch Diät leben. :) Meine Erfahrung sagt mir, dass (wie Nicole es schon sagt) je mehr brimborium Du ums Essen macht, je mehr Gedanken macht sich dein Kind. Es kann sein, dass er sich gezwungen fühlt.
    Wenns dir hilft, experimentiere rum - aber normalerweise: egal ob du was getan hast oder nicht: es kommt garantiert die nächste Futterphase. Im 2. Jahr essen sie sowieso immer weniger - im 3. Jahr wird noch weniger, aber normale Kinder mit gesundem Essensbewußtsein holen sich normalerweise immer, was sie brauchen. Ich muss ja zugeben, dass ich bei Annikas rumgezicke auch immer wieder was versuche und mir nen Kopf mache - aber dann kommen wieder Tage, wo du nicht weißt, wo du das Essen herbekommen sollst :-x

    Und wenn du absolut unsicher bist: lass ihn vom Arzt durchchecken - das gibt einem als mama zumindestens die Gewißheit, dass das Kind gesund ist.

    Alles Gute

    Conny
     
  5. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Dringend! Emil verweigert so gut wie ALLES!

    Ich hab nix neues zu sagen, wollt Dir nur mein Mitgefühl ausdrücken ;-), wir haben das auch gerade hinter uns (mit Ben)

    Wenn ich das jemandem gesagt habe, dann hieß es nur "der fällt dir nicht vom Fleisch, ist nicht so schlimm", aber die haben ja nicht mitbekommen, wie er dauernd unzufrieden war und Terz gemacht hat beim Essen. Und Hunger hatte eine Stunde nach dem Hinlegen. War nicht so lustig, bei ihm war es

    1. Infekt
    2. sinds wieder mal die Zähne

    Auch das geht vorbei, denk nicht so viel drüber nach und dann kommt der Hunger bald wieder!

    Christine
     
  6. Anja mit Paul

    Anja mit Paul Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dringend! Emil verweigert so gut wie ALLES!

    Hallo Kim,

    jaja, normalerweise poste ich doch mit diesem Problem immer...:? Aber, um Dich zu trösten (hoffe ich mal)- genau diese Phase des gar nichts essen wollens hatten vor ein paar Tagen- dauerte ca. 4 Tage. Dass Paul wenig ist- nun ja, damit hab ich mich ja mittlerweile fast abgefunden, aber die 4 Tage setzten dem ganzen die Krone auf. Er wollte überhaupt nichts mehr... Und nun- seit 2 Tagen futtert er- ich will nicht sagen die Haare vom Kopf;-)- aber schon so, als müsste er was nachholen.

    Manchmal hab ich das Gefühl, er "fastet" etwas, bevor wahrscheinlich wieder ein Wachstumsschub kommt, bei dem er mampft wie eine siebenköpfige Raupe (ok, ein Räupchen bei mir):bissig: In Deinem letzten Posting hast Du geschrieben, dass Emil nachts noch ne Pulle wollte, vielleicht praktiziert er das ganze ja andersrum?

    Viel Ausdauer, Geduld und Gelassenheit wünsch ICH DIR diesmal ...;-)
     
  7. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dringend! Emil verweigert so gut wie ALLES!

    Hallo Hedwig,

    ruhig bleiben, das sind alles nur PHASEN (auch wenn man immer in irgendeiner Phase steckt)
    Emma hat auch zwischendurch Tage, an denen sie kaum essen will. Vielleicht haben Babys ja auch mal Halsschmerzen? Wir wissen das ja nicht. Bei der letzten Essensverweigerung brach kurz darauf das 3-Tagefieber aus mit Halsentzündung. Das war eine Erklärung.

    Ansonsten höre ich immer wieder Mütter seufzen "Wovon lebt das kind denn nur??" Der Kleine einer Bekannten (13 Monate) isst z.Zt. z.b.: Morgens 3 Würfel Toast, mittags 3 Nudeln, nachmittags 2 Kekse und 2 Löffel Joghurt und abends 4 Brocken Brot. (der wird allerdings auch noch 20x(!) am Tag gestillt)

    Man sagt ja immer "Am vollen Trog verhungert keiner". WIR meinen immer, die Kinder essen zu wenig und drängen dann Essen auf und machen so wohl auch das gesunde Eßverhalten kaputt. Das kenne ich ja von mir selber: wenn Emma schlecht isst, passt mir das nicht, da ich meine, sie muss ja vernünftig essen. dann animiere und überrede ich sie, bis sie weiter isst. Auch nicht so dolle...
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Dringend! Emil verweigert so gut wie ALLES!

    hallo ihr lieben,

    danke für eure antworten. tja, nun weiß ich nicht, ob ich beruhigt sein soll, weil es eine phase ist oder mich auf einen kommenden infekt freuen kann....

    @apfelkuchen: wohl auch die aktuelle eltern gelesen? ;-)
    ich dränge ihn nicht und lasse mich auch auf keine kämpfchen ein. sobald ich merke: no chance, kommt er raus aus seinem hochstuhl und ich versuche es später nocheinmal.
    ich kenn das nur nicht von meinem süßen brummer.... und mich reitet wohl eher die sorge, dass ich irgendwo etwas falsch mache, als dass meine maus verhungert.

    soooo einfach mit dem "kein gesundes kind verhungert vor vollem teller" ist es dann ja leider doch nicht, wenn man irgendwo eine kleinigkeit übersehen hat.

    naja, ich harre der dinge die da kommen werden..... *grmpf*

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...