diese soda-dinger

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von jackie, 25. August 2011.

  1. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hi liebe leute,

    nachdem rundum immehr leutchen diese sodateile benutzen, wollt ich mal euch nach euren erfahrungen befragen.

    im gegensatz zum espressomaschinen-run (der nur zusätzlichen, unnötigen müll produziert, wo man in der iatlienischen espresso-kanne f den herd sowieso den allerbesten kaffee zaubern kann) könnt ichs mir vorstellen, so ein teil in meiner küche aufzubauen, weil es zb müll vermeiden hilft, günstiger sein soll (60l eur 13??) und vor allem unser lecker wiener leitungswasser ist ein starkes argument.

    welche maschinen könnt ihr empfehlen? wie einfach/kompliziert ist die reinigung? gibt es gegenstimmen?

    was ist mit diesen hormonähnlichen substanzen aus plastik(flaschen?) gut, das übliche soda aus dem supermarkt, kommt ja auch in der palstikflasche daher ... was sagt ihr?

    freu mich auf feedback :)

    :winke:
    jackie
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: diese soda-dinger

    ich schätze mit immehr meinte ich "immer mehr" :lol:
     
  3. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    AW: diese soda-dinger

    huhu
    :winke:

    also wir hatten jahrelang diesen"soda stream"
    waren eigentlich echt zufrieden.
    kein kistenschleppen, man kann die "blubb-menge" selber bestimmen, unser wasser aus der leitung war auch prima...
    eigentlich kein nachteil.
    bis wir einen artikel gelesen haben, daß diese geräte die absolute bakterien-brutstätten wären. :umfall:

    den wahrheitsgehalt dieser nachricht kann ich nicht beurteilen, aber wir haben unsern sodastream entsorgt.
    schon vor jahren.

    was die plastikflaschen betrifft gibt es, soviel ich weiß, inzwischen auch geräte mit glasflaschen.

    ich weiß nicht, ob dir das weitergeholfen hat
    :cool:
     
  4. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: diese soda-dinger

    Hallo Jackie,


    da wir hier über richtig gutes Quellwasser verfügen und unser Sprudelwasserbedarf bei 40-50 Liter wöchentlich liegt, ist allein die Logistik ein umwerfendes Argument dafür.
    Ob es preislich wirklich günstiger ist, bin ich mir nicht sicher, aber das Argument war neben den anderen Vorteilen zweitrangig.

    Wir haben seit Jahren einen Soda-Club und mir reichen meist 2-3 Wochen Sommerferien ohne Sprudelapparat, um wieder dankbar dafür zu sein.

    Was das Hygiene-Argument angeht - wenn man sich bewusst macht, dass man sein Wasser daraus trinkt, versteht sich dann auch von selber, dass Flaschen und Gerät regelmässig gesäubert werden, unterdessen gibt es sowohl Glas- als auch spülmaschinenfeste (!) Flaschen dazu.

    Und was die Abwanderung von Stoffen aus dem Kunststoff angeht, habe ich bei diesen Flaschen weniger Bedenken, denn die müssen extra hart sein, weil sie sonst den (kurzfristigen) Überdruck beim Sprudeln nicht vertragen.


    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  5. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: diese soda-dinger

    Also ich nutz ihn ja auch, den SodaStream. Bezahle für 30l Wasser 3,99€ .
    1,5 l bei Lidl kosten 19 Cent. Ich bin also mit den SodaStream treurer, aber brauch nix schleppen und hab keine Pfandflaschen hier rumfliegen.
    Find ich schon praktischer. Mein Mann weniger, der mag lieber gekauftes Wasser. Aber da ich einkaufen gehe....:heilisch:
     
  6. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: diese soda-dinger

    Wir hatten auch einen, aber auch nicht mehr seit ich die Infos gelesen habe wegen den vielen Bakterien. Die sammeln sich auch gerne in Haarrissen die automatisch nach längerer Verwendung der Flasche entstehen. Ausserdem wollten meine Lieben hier plötzlich immer irgendwelche Zusätze, die ich auch ziemlich eklig fand da es Ablagerungen in den Flaschen gab - aber auch Kalk konnte ich irgendwann nicht mehr richtig wegspülen.
    Meine Chefs haben den Sprudler mit den Glasflaschen, die nach Feierabend gleich in die Spülmaschine wandern. Da trink ich ohne Bedenken und hab auch noch nie irgendwelche Ablagerungen gesehen.

    Grüße
    Annette
     
  7. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: diese soda-dinger

    Also ich lege meine Flachen regelmässig in Essig ein und da ist von Kalk und Bakterien denn keine Spur mehr ;-) Zusätze gibts hier wenn überhaupt nur im Glas, nicht in en Flaschen
     
  8. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: diese soda-dinger

    wir nutzen seit Jahren einen. Die Flaschen gehören selbstverständlich regelmäßig gereinigt und spätestens einmal im Jahr ausgetauscht, dann sollte sich die Verkeimung in Grenzen halten.
    Gut finde ich die neuen Soda- Geräte mit den Glaskaraffen.

    Ach so, wir hatten am Anfang so ein Billigteil, sind dann aber sehr schnell auf den klassischen Soda- Steam umgestiegen, der war wesentlich robuster aufgebaut.


    Es steht und fällt finde ich mit dem Leitungswasser - unseres kommt aus einem nahegelgenen Bergstollen und schmeckt fantastisch!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...