Der kleine Leon ist da! *sehr lang*

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Susi/HH, 19. Februar 2003.

  1. Ich stell hier mal meinen langen Geburtsbericht rein ich hoffe es langweilt euch nicht ich hab ihn mir öfter durchgelesen und wollte ihn immer kürzen aber irgendwie find ich alles was drinsteht wichtig und ich könnte auch noch mehr schreiben aber langweilen will ich euch dann doch nicht :jaja: !

    Ich hoffe euch gefällt der Bericht und ich hab nichts wichtiges vergessen!
    _____________________________________________________________

    Die Schwangerschaft verlief eigentlich (fast) normal und ruhig bis auf meine starke Übelkeit und das ich ab dem 5. Monat nicht mehr arbeiten konnte wegen meinem Brustwirbel und den damit verbundenen Schmerzen!

    Der errechnete Entbindungstermin war der 26. Januar 2003 und ich war am Anfang auch damit zufrieden bis mir dann immer jeder sagte du bist schon weiter dein Bauch ist ja riesig. Als ich mich dann mit einer Hebamme unterhalten habe sagte diese mir auch ich bin schon weiter und ich bekomme mein Kind zwischen Weihnachten und Silvester! Ich war natürlich super glücklich das ich diese riesige Kugel schon eher loswerde.
    Weihnachten verging Silvester verging und es tat sich einfach noch nix. Hmm schade hab mich doch schon drauf eingestellt.
    Na ja nun kanns ja nimmer allzu lange dauern dacht ich mir.
    Im Januar wurds dann langsam immer lästiger (ihr wisst bestimmt wovon ich rede).
    Bei einem Termin bei meinem FA machte er einen Ultraschall und dann sagte er mir ich solle in 10 Tagen wieder kommen er muss das beobachten da das Köpfchen schon ziemlich groß sei und wenn er so weiterwächst müssen wir ihn mit einem Kaiserschnitt holen.
    Ich bin dann da voll ausgerastet hab nur geheult weil ich mir doch eine normale Geburt gewünscht habe und auch Angst vorm Kaiserschnitt hatte. Also 10 Tage später wieder hin aber dann sagte er wieder gar nix dazu als ich ihn ansprach drauf meinte er nur das es noch nicht so eilig wäre wir warten noch! Grrrrrrrrrr dacht ich mir jedesmal was anderes der weiß auch nicht was er will.
    Dann gings langsam los jeden Tag ziepte es mehr immer stärkere Beschwerden. Mein Freund und ich waren dann auch 3 x im KH aber die haben uns immer wieder nach hause geschickt! Na ja bei der ersten Schwangerschaft weiß man ja nie so genau wie sich das anfühlt. So der 26. Januar rückte näher aber mein kleiner machte keine Anstalten rauskommen zu wollen. Ich am 27. Januar zu meinem FA, CTG und siehe da es wurden Wehen sichtbar (ich hab die aber nicht gespürt, wenn ich ehrlich bin) er meinte dann ich solle am nächsten Tag noch mal kommen er möchte das überprüfen. Ich fragte ihn dann auch ob es eine Möglichkeit gibt den kleinen zu holen aber er meinte nein wir warten noch eingeleitet wird üblicherweise erst nach 10-12 Tagen über Termin. Ich wieder super genervt nach hause am nächsten Tag wieder hin und dann kams mein FA sagte ich solle am nächsten Tag wieder kommen er telefoniert mit meiner Entbindungsklinik und die sollen dann einleiten *freu*. Also am nächsten Tag dann das Telefonat mit der Klinik und ich dann gleich einen Tag später (Donnerstag) mit meinem Freund da hin.
    So dann war ich da, mir wurde auch dann das Gel gelegt und ich dachte na ja jetzt kanns ja nimmer solange dauern. Mein Freund durfte übrigens auch über nacht bei mir bleiben das hat mich total beruhigt ich hasse nämlich Krankenhäuser und allein isses da ja auch super langweilig. So der Tag verging und ich hatte zwar auf dem CTG Wehen aber Schmerzen hatte ich nicht. Ich hab immer zu meinem Freund gesagt paaahhh wenn das Geburtswehen sind dann weiß ich nicht warum die hier immer so schreien (haha). Dann kuckten die Hebammen nach meinem Muttermund der aber leider nicht weiter wie einen Fingerbreit geöffnet war. Es hieß dann das ich erst am nächsten Tag wieder Gel bekomme das ich dann in der Nacht noch schlafen konnte was ich dann auch super genervt getan habe. Am nächsten Tag um 11.00 Uhr das nächste Gel und ich hab die Hoffnung schon aufgegeben da das erste Gel ja schon nix gebracht hat (ungeduldig bin).
    So um 14.00 Uhr hab ich dann mit Bine (SoDDa) und meiner Mum telefoniert und denen den Stand der Dinge erzählt. Ich war dann noch mit meinem Freund in einem Bistro da ich super Hunger hatte aber die hatten Freitags nichts warmes (man hab ich mich aufgeregt). Also wieder zurück in den Kreissaal dort hat mich mein Freund dann rumgescheucht und meinte ich solle doch spazieren gehen das ist wehenfördernd. Also ich immer im Kreissaal auf und ab und ihn ausgelacht weil ich mir so doof vorgekommen bin und er mich immer rumgescheucht hat.
    Dann wieder mal das „dumme“ CTG (es hat mich am Schluss nur noch genervt sorry). Uiii Uiii es werden immer mehr Wehen und ab und zu merk ich auch schon was danach dann Muttermund und da siehe schon 2 cm. Es hieß bei dem ersten Gel an diesem Tag das ich um 17.00 also ca. 6 Std. noch mal eins gelegt bekomme wenn noch nichts passiert ist.

    Die Hebamme die den Muttermund untersucht hat meinte aber dann das ich bestimmt keins mehr brauche es geht nun von alleine los ich sollte vielleicht nur noch mal einen Einlauf nehmen und dann wird’s schon schnell losgehen. Ich natürlich sofort gesagt ja aber noch nach essen gefragt. Essen bekam ich dann auch noch serviert und dann diesen komischen Einlauf (ekel).

    Uiii Uiii aber ich glaub ca. 1 Std. danach gings dann richtig los. Nach dem ich mein essen wieder ausgespuckt hab weil der Magen es nicht wollte (obwohl es lecker war) gings dann wirklich zur Sache und mein Mann sagte jaaaaaaaa geh noch mehr spazieren dann geht’s schneller (haha). Ich hatte solche Schmerzen das ich ihm am liebsten eine geklatscht hätte *ggg*. Also ich ab ins Bett da wars aber echt super unbequem so dass ich mich dann mitten aufn Boden gelegt habe da wars schön bequem. Dann kam die Hebamme und wir atmeten zusammen ja sogar mein Freund hat fleißig mitgeamtet. So ca. 3 Std. später also 21.00 Uhr untersuchte die Hebamme dann noch mal den Muttermund und siehe da schon 7 cm. Dann meinte sie wir können in den Kreissaal (ich lag vorher in einem Wehenzimmer). Ich sagte nur ich will da nicht mehr hingehen mir ist es egal wo der kleine kommt hauptsache er kommt bald. Sie überredeten mich dann doch alle mitzukommen und dann ging der Marsch los. Ich durch die Gänge maschiert und immer gehofft das keine Wehe kommt und dann ups da kommt eine nun aber schnell ich will nicht das ich hier im Gang entbinde! So im Kreissaal angekommen sagten sie mir hier legen sie sich aufs bett. Ich nur ne da will ich nicht hin ich bleib aufm Boden. Also OK ich durfte da unten bleiben und meine Wehen veratmen. Mitten unter eine Wehe hörte ich dann nur nen Knall und das Wasser spritze nur so. Da ich ja im Vierfüßler stand und meine Augen immer zu hatte hab ich nix gesehen nur gehört oh das war die Fruchtblase mein Kommentar dazu war nur: Ich mach das danach selbst weg! Baaahhh die Hebamme hat sich totgelacht. Mir war das so unangenehm es fühlte sich an als ob der ganze Kreissaal unter Wasser wäre.
    So dann musste ich doch wirklich aufs Bett da es nicht mehr lange dauern konnte laut Aussage von der Hebamme. Ich lag auf dem Bett und hab nur noch gesagt ich muss pressen ich muss pressen. Die Hebamme sagte nein wir müssen noch eine Wehe veratmen. Das hat sie bestimmt 10 Wehen lang gesagt und ich habs immer wieder gemacht. Mein Freund war auch schon fertig der hat mehr geatmet wie ich.
    Dann kam auf einmal ein Arzt und sagte er müsse Blut vom Kopf abnehmen da er die Sauerstoffversorgung des kleinen kontrollieren muss. Ich hab nur gefragt ob irgendwas nicht stimmt dann sagten alle nein alles in Ordnung ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Na ja ich dachte dann es sei normal und sagte wieder ich muss pressen. So dann kam mein freund auf einmal mit einer Sauerstoffmaske und is mir nach jeder Wehe förmlich mit dem Ding hinterhergelaufen und hat gesagt ich soll schön ein- und ausatmen das tut mir gut und ich nur immer wieder hau ab ich will mein Kind nun endlich bekommen ich will und muss nun pressen waren meine Worte immer. Er wollte mich dann immer beruhigen erzählte mir in den Wehenpausen von Sommer, Sonne Strand und Meer und ich hab ihm nur zur Antwort gegeben Halt die Fresse ich will Skifahren. Die Hebammen haben sich köstlich mit uns amüsiert das könnt ihr mal glauben. Meine Standardfrage auf dem Bett war: Wielange dauerts noch?? Standardantwort von der Hebamme: Nicht mehr lange! Gegenfrage von mir: Wieviele Minuten noch! Ich hab immer nach den Minuten gefragt und die Hebamme hat was gesagt und mich hats aber gar net interessiert eigentlich.

    Uiii nun durft ich endlich pressen *freu* . Das Köpfchen war nach langem hin- und herdrehen endlich ins Becken gerutscht. Ich presste und presste dann musst ich wieder aufhören und schon war mein Freund wieder mit der Sauerstoffmaske da *nerv*. Irgendwann sagte er dann zu einer Hebamme: Ich glaub ich brauch auch bald Sauerstoff.
    Er hat so stark mitgepresst das er das Kind wirklich mit entbunden hat kann ich sagen er hat mich super unterstützt. Dann kam auf einmal der Arzt wieder rein kuckte nach dem Köpfchen die Hebamme zeigte mir wo das Köpfchen liegt ich durfte es wirklich fühlen noch im Mutterleib (super Gefühl ermutigt total) und dann gings wieder ans pressen. Aua langsam tuts weh dacht ich mir. Irgendwann sagte der Arzt dann wir holen ihn mit der Saugglocke ich nur noch oh ne nicht bitte nicht und schon war ich so stark am Pressen.
    Dann schrieen mich auf einmal alle an! Die Hebamme und mein Freund haben geschrien die Schwesterschülerin hat geschrieen und der Doc hat die Saugglocke vorbereitet. Auf einmal schmiss sich die Hebamme mit einer Wucht auf meinen Bauch und schrie mich an ich soll pressen alles hat mich angeschrien als ob ich was falschgemacht habe und ich natürlich super sauer weiter gepresst und daaaa war er der kleine LEON!

    Sie legten ihn mir kurz auf den Bauch nahmen ihn dann aber gleich mit zum Kinderarzt da er erst mit Sauerstoff versorgt werden musste. Danach erklärten sie mir was los gewesen ist und das es nun am schluss schnell gehen musste da das Fruchtwasser grün war und seine Herztöne nach unten gingen und die Sauerstoffversorgung nicht mehr gut genug war. Na ja ich hab dann von meinem Freund erfahren das die mich alle so angeschrien haben weil die Hebamme einen Dammschnitt gemacht hat und nicht wollte das ich kucke was da nun passiert. Der Arzt musste seine Saugglocke wieder einpacken weil wir es allein geschafft haben *stolzbin*.

    Sie nähten mich dann noch und ich hab ständig nach meinem kleinen Mann gefragt da ich ihn nicht mal hab schreien hören. Ich dachte immer nun is irgendwas mit ihm! Die Hebamme kuckte dann immer und sagte mir immer wieder es ist alles in Ordnung er ist nur ein bisschen geschafft von der Geburt der Kinderarzt kommt gleich und gibt ihn mir.
    Irgendwann hörte ich dann schreie und fing an zu weinen ich wusste sofort das is meiner!
    Mein Freund hat schon geweint als er ihn das erste Mal sah aber da konnt ich noch nichts empfinden da ich den kleinen noch nicht mal richtig gesehen habe bzw. es noch nicht richtig verarbeitet habe das die Geburt zu ende ist und ich/wir es geschafft haben.

    Dann kam die Hebamme mit unserem Sohn zu mir und gab ihn mir! Ich hatte ihn auf dem Arm und konnte es immer noch nicht glauben. Ich bin dann immer wieder beim kucken eingenickt und hab dann zu meinem Freund gesagt er solle ihn nehmen ich hab angst das ich ihn fallen lasse. Dann saß mein Freund mit dem kleinen auf einem Stuhl und ich durfte eine Stunde später duschen gehen das hat echt gut getan.

    Na ja und nun isser da. Er wurde um 0.53 Uhr geboren ist 53 cm groß wog 3205 gr und hatte einen Kopfumfang von 37 cm.

    Eins muss ich noch dazu sagen. Es war eine schöne Geburt und trotz der Schmerzen würde ich es sofort wieder durchmachen wollen.
    Es ist ein wunderschönes Gefühl Mutter zu werden und wenn man seinen kleinen Wurm auf dem Arm hat ist alles wieder vergessen.

    LG Susi
     
  2. Brigitte

    Brigitte Für mich reicht kein Titel

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zw. Augsburg und München
    Homepage:
    Hi Susi!
    Dein Bericht ist super, als wenn man "live" mit dabei wäre :-D .
    Entschuldige, aber ich musste an ein paar Stellen echt loslachen...
    Super geschrieben....

    Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit :bravo:
     
  3. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Susi,

    Da kann ich mich nur anschliessen! :-D Toll geschrieben :bravo:
     
  4. :bravo: hi Susi,

    na das waren ja echt ein paar anstrengende Stunden und Tage :???: .
    Aber klasse, das Du es dann auch noch ohne die Saugglocke geschafft hast :bravo: . Echt prima :jaja: .


    LG
     
  5. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    :bravo: :bravo: :bravo:

    Echt toll geschrieben, obwohl ich hier

    geschrien hab vor lachen :eek: :?

    LG Christina
     
  6. Ja die Hebammen haben an der stelle auch super heftig gelacht und mein Freund war total traurig soviel ich ich mitgekriegt habe weil die hebammen dann nur zu ihm sagten er solle das nicht so ernst nehmen!

    Also ich wär glaub ich gegangen wenn er das zu mir gesagt hätte :jaja: :) :jaja:

    LG Susi
     
  7. is ja süß :) , hab ich jetzt erst gelesen.
    Das datum ist aber auch super, kann man echtnicht vergessen.
     
  8. @ sunflower das stimmt wohl aber wir hatten uns ja auch vorgenommen das wir nach der Geburt Lotto spielen wollen aber ich glaub mit den Zahlen hätten wir bei diesem spiel auch nicht unbedingt Glück und als Passwort wärs auch bissi zu einfach :jaja: :-D :jaja: ! Aber ich hab mir das Datum ja gewünscht :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...