Denkanstoss benötigt ...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von hexlein, 1. Januar 2010.

  1. hexlein

    hexlein immer da wo´s brennt

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stuttgart
    ... bitte helft mir mal. Ich war gestern so aufgewühlt, so traurig, so hilflos und wusste echt nicht mehr weiter. Ich wusste nicht wie ich reagieren soll.

    Es war so, dass wir gemeinsam mit zwei Familien Sylvester gefeiert haben. Die Mädels waren beide so alt wie Mia (3 Jahre). Als die dritte Familie noch gefehlt hat, war alles harmonisch. Mia und die M. haben wunderschön gemeinsam gespielt. Dann kam die dritte Familie. Die Kleine F. hatte nicht geschlafen und war recht müde. Dann ging es aber los ... EGAL was Mia nahm, eine der beiden anderen wollte es ebenso haben. Entweder hat Mia es dann freiwillig abgegeben oder sie haben es ihr einfach weggenommen. Mia hat nie was gesagt sondern sich halt was anderes geholt.
    Irgendwann ist Mia dann wohl der Kragen geplatzt. Sie hatte eine Puppe und spielte ziemlich intensiv mit ihr. M. nahm sie ihr wieder weg. Daraufhin brüllte Mia dann auch mal los. Wir haben versucht, die Puppe wieder für Mia zurück zu holen, aber M. blieb stur. Dann kam F. dazu und schwupps hatte sie die Puppe. Mia weinte so bitterlich weil sie die Puppe immer herumreichten und Mia stand da und bekam sie nicht. Endlich konnte ich sie dann irgendwie ablenken und beruhigen.

    M. kam dann und holte Mia wieder zum spielen. Kaum sah F. das rannte sie dazu, schubste Mia weg und zog M. mit sich ... "Die spielt nicht mehr mit uns" ... Mia lief hinterher und versuchte und versuchte, sie stiessen sie immer wieder weg. DIese traurigen Augen, sie weinte so bitterlich. Da wurde ich wahnsinnig wütend. Ich nahm sie zu mir und tröstete sie. Die beiden anderen Mütter konnten mich garnicht verstehen warum ich so sauer war. Aber das tat mir so weh. Mia war den ganzen Abend still und hat nichts gemacht, sich alles gefallen lassen ... und nun wurde sie so behandelt.
    Irgendwann fragte dann eine der Mütter mich dann warum Mia denn "schon wieder" heulte und warum sie nicht mitspielt und dann sagte ich ihr etwas schnippischer "sie darf ja nicht"

    SIe hat sich die beiden anderen Mädels vorgenommen und nach einiger Zeit waren sie wohl einsichtig. Und Mia durfte wieder mitspielen .... sie tat mir aber nach wie vor sooooo leid ....

    Wie hätte ich in der Situation besser / anders reagieren können ???
     
  2. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.066
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Denkanstoss benötigt ...

    Du hättest genau das tun sollen, was die andere Mutter gemacht hat. Nämlich den beiden anderen Mädels erklären, wie weh es tut, wenn jemand sie nicht mitspielen lassen möchte. Du hättest ebenfalls eingreifen können, als sie ihr alles Spielzeug wegnahmen, und sie ermahnen, zu warten, bis Mia mit Spielen fertig ist. Ein "Ja, Mia wird dir die Puppe geben, sobald SIE damit fertig gespielt hat - Mia, du denkst daran, daß XY wartet, und beeilst dich" - kann da schon Wunder wirken.

    Sicher sollen Kinder auch solche Situationen lösen können, aber mit 3 Jahren ist das noch sehr schwer für sie. Und durch dein Auf-den-Arm-nehmen-und-trösten, sonst aber "still ertragen" hast du ihr leider auch keinen Weg gezeigt, wie sie aktiv aus solchen Rollen herauskommt.

    Aber ich weiß selbst, wie schwer es ist, auf kompetente Lösungen zu kommen, wenn man so im Moment verstrickt ist.

    Salat
     
  3. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Denkanstoss benötigt ...

    Beim eigenen Kind tut es besonders weh ;) Ja, einen Konfliktlösungsweg vorzeigen, mit den andren Kindern reden, einlenken, ablenken und wie Salat schon schrieb, ermahnen und aufzeigen wie es gehen kann/soll

    :bussi:
     
  4. hexlein

    hexlein immer da wo´s brennt

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Denkanstoss benötigt ...

    Sorry das hatte ich nicht geschrieben ... wir hatten ja immer wieder versucht die anderen zum "warten" anzuhalten, sie haben immer genickt und kaum drehte ich mich um nahmen sie es ihr einfach weg. Mia kann teilen, denn das sehen wir ja auch immer auf dem Spielplatz. Wenn sie wo drauf ist wo ein anderes Kind auch drauf möchte, dann macht sie das noch eine Weile und dann sagt sie immer von sich aus "Jetzt darfst Du" ....

    Ich hatte schon vor der anderen Mutter versucht es den Mädels zu erklären aber sie haben auf mich nicht gehört. Erst eben dann auf die Mutter von M.
    Ich bekam dann von F.´s Mutter zu hören dass sie das in dem Alter noch garnicht begreifen könnten und dass sie noch nicht in der Lage sind sich in andere Menschen rein zu versetzen.
     
  5. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Denkanstoss benötigt ...

    :ochne: Ja nee is klar.. mit 14 dann wenn alles zu spät is oder? *AchtungIronie*

    Wenn das nicht von klein an vorgelebt, erklärt wird kann es doch nischt werden :(
     
  6. hexlein

    hexlein immer da wo´s brennt

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Denkanstoss benötigt ...

    Genau das habe ich dann auch gesagt .... wann wollen sie denn anfangen ???
     
  7. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Denkanstoss benötigt ...

    Das tut mir leid!
    Egal ob mein Kind das ist wo was weg nimmt oder wo was weggenommen bekommt - ich schreit nach ner Weile schon ein. Entweder erklär ich meinem Kind dass das Spielzeug jetzt erst jemand anderes hat oder ich erklär nem anderen Kind, dass das Spielzeug jetzt erst mein Kind hat und dann weiter gibt.
    Wobei ich zugeben muss, im letzteren Fall bin ich oft diejenige die dann sagt: "Komm, geb ihr das Spielzeug, du nimmst dir was neues!" Allerdings sag ich das nicht bei jedem was weggenommen wird, denn irgendwann ist auch gut.
    Zum Glück hab ich im Bekanntenkreis meistens genau so denkende Mütter, so dass so etwas schnell geklärt ist (ich weiß, eigentlich sollten das die Kinder alleine, aber auch im Fall von Hexlein wurde Mia ja völlig untergebuttert).

    Grüße
    Annette
     
  8. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Denkanstoss benötigt ...

    Ich kenn sowas gut, mir blutet dann auch immer das Herz!

    Ich habe in solchen Situationen (nicht beim ersten Anlass, sondern wenn es - wie von Dir beschrieben gar nicht besser wurde) mich schon dazugesetzt und meiner Tochter den "Rücken" gestärkt. Und meine erwachsenen Gäste alleine sitzen lassen.

    Manches Mal hat das dann dazu geführt, dass die eine oder andere Mutter dann doch mal selbst mit ihrem Kind gesprochen hat.

    Hmm, und dann hab ich es natürlich auch schon aus der anderen Warte erlebt, nämlich dass meine Große andere Kinder ausgrenzt und ich es nicht gleich gemerkt hab. Das ist aber besser geworden, seit sie einen Kleinen Bruder hat, weil wir das Thema da einfach oft auf dem Tisch haben.

    vlg Gisela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...