das erste Elterngespräch :)

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Lucie, 30. November 2009.

  1. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    hatten wir jetzt bei der KL vom Großen.

    Er hat sich wohl eingelebt :bravo:.
    Sein Chaos auf dem Pult wird weniger, er ist besser organisiert.
    Er nimmt sich seine Arbeitsunterlagen und arbeitet sie zügig und konzentriert ab ohne sich groß ablenken zu lassen.
    Seine Schrift wird besser und seine Unterlagen ordentlicher.
    Manchmal spricht er verwaschen und leise, aber insgesamt viel mehr wie am Anfang.
    Er habe kapiert, was Schule sei, habe den Ablauf kapiert.
    Er frage immer nur die Lehrerin, nicht seine Klassenkameraden, wohl weil er sich direkt und zielgerichtet Hilfe holen mag.
    In den Pausen ist er oft alleine, hat aber insgesamt doch einige Kontakte in der Klasse und der Schule.
    Kognitiv gibt es keinerlei Probleme, er ist sehr weit im Schreiben, in der Rechtschreibung und Rechnen auch ohne Probs. Er zeigt immer öfter, was er kann und beteiligt sich aktiv am Unterricht.

    Insgesamt sei es ein sehr schöner positiver Verlauf :achwiegu: :achwiegu::achwiegu:

    Was bin ich froh. Wir hatten ja doch auch Magengrummeln wegen der Früheinschulung. Er selbst geht auch gern in die Schule und hat sich total gefreut über das Lob.
    Jetzt wünsche ich ihm nur noch mehr verlässliche Freunde, da muß er noch etwas gewitzter und geübter werden wie man Kontakte schließt und hält. Aber er hat zu drei Jungs und einigen Mädels aus der Klasse (und Nachbarschaft) eigentlich eine gute bis sehr gute Beziehung, teils jahrelange Freundschaft, da denke ich wird er schon irgendwann noch besser integriert.
     
  2. Kristina

    Kristina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: das erste Elterngespräch :)

    Toll Lucie, ich freu mich für euch!

    Gibts bei euch keine Probleme mit den Hausaufgaben am Nachmittag?

    Das findet Anna nämlich total doof...
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: das erste Elterngespräch :)

    Danke Dir :bussi:

    die hausaufgaben... naja, es wechselt.... eigentlich macht er ja ganz gern "Rätsel" und das sind die Hausaufgaben oft, ich find das oft ganz nett gemacht.
    Ich kann ihn nur nicht längere zeit alleine dabei lassen :hahaha:. Da wird er nämlich kreativ in der Ausführung, schwer auf Kosten der Handschrift und Sauberkeit :umfall:.
    Da fängt er mal mittendrin an, Bildchen auszumalen, anstatt die restlichen Wörter hinzuschreiben oder seine Rechenaufgaben werden völlig hirnlos erledigt, Fehler bei Sachen, die er sicher kann usw.

    ich weiß nicht, ich bild mir ein, dass Mädchen da einfach sorgfältiger sind. Ist aber auch sein "altes" Problem, er hasst Routineaufgaben und da spielt er sich immer irgendwann selbst einen Streich indem er gedanklich abweicht oder "kreativ" wird - und ich ihm alles ausradiere und er kann´s nochmal machen :rolleyes:

    Wie lang sitzt Anna dran? Unsere Lehrerin achtet sehr drauf, dass die Kinder wirklich nicht mehr aufbekommen, als sie in max. 30 min. schaffen. Dafür zieht sie allerdings im Unterricht straff durch.
    Was die nach noch nicht mal drei Monaten Schule schon alles machen, find ich hammermäßig - kleine Geschichten schreiben oder auch lesen, Bildbeschreibung, Rechnen Plus und Minus im Zwanzigerraum und Multiplizieren bis Summe 15. Vier Schüler von 22 können noch nicht lesen, die haben jetzt schon Förderunterricht :umfall:

    Sind Eure auch schon so weit oder ist das normal?

    lg
     
  4. Kristina

    Kristina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: das erste Elterngespräch :)

    nee, ist nicht so. mädels sind nicht sorgfältiger (zumindest meine), die Hausaufgaben
    müssen ganz schnell gehen, dass sie hinterher Zeit zum Spielen hat...

    So weit sind unsere noch nicht Rechnen im 10er Bereich plus und minus.

    Das ist aber auch eine Sprachlernklasse, weil bei uns ja 50 % mit Migrationshintergrund
    in der Schule sind, die müssen erstmal Deutsch lernen, das ist echt heftig für die Kids.
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: das erste Elterngespräch :)

    na da leben wir ja hier in der Insel der Glückseeligkeit... an der Grundschule meines Sohnes gibts mit Sicherheit weniger als 2 % Kinder ohne Deutschkenntnisse, wenn überhaupt...
    Der überwiegende Teil kommt aus ganz normalen sozialen Verhältnissen, wo die Eltern sich wohl auch überwiegend adäquat kümmern.

    Was Schule angeht, hätt ich nicht in Mfr wohnen bleiben wollen, da hätt ich wahrscheinlich mein letztes Hemd für eine Privatschule geopfert :( .

    Das ist heftig, wenn bei Euch so viele Kinder ohne Deutschkenntnisse sind, wird dann wenigstens differenzierter Unterricht angeboten? Oder wird einfach nur der Lernstoff so weit runtergefahren, dass alle halbwegs mitkommen?
    Find ich ganz schlimm, für alle Kinder, nicht nur für die Deutschen. Den anderen kann man ja so auch nicht gescheit helfen, wenn man jeden Tag so nen Spagat hinlegen muß.
    Und wie gefällts Anna sonst?
     
  6. Kristina

    Kristina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: das erste Elterngespräch :)

    Sie haben schon recht viel Förderunterricht und werden dann getrennt unterrichtet.

    Aber sie müssen, denk ich, trotzdem das Tempo drosseln, weil ja die Kinder doch irgendwo
    auf dem gleichen Level sein sollen.
    Begeistert bin ich grad nicht, aber Anna gefällt es, v.a. die Mittagsbetreuung, da wird dann
    getöpfert und gebastelt, das ist ihre Welt.

    Elternengagement beschränkt sich auf etwa 5 Mütter, die gleichen wie im Kiga vorher.
    Beim Rest wieder Sprachbarriere und Desinteresse...

    Unsere einzige Alternative wäre eine Montessori-Schule, aber da geht der Bus schon in
    der Früh um 7 mit 40 Minuten Fahrt, das will ich auch nicht.
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: das erste Elterngespräch :)

    Kim, das hat bei uns auch gegen die Monteschule gesprochen... so gut kann keine Schule sein, dass ich meinen Erstklässler morgens schon ne halbe Weltreise machen lasse. Ich kann Dich gut verstehen.

    Es ist schade, dass so wenig bei Euch getan wird , es gibt so tolle Vorbilder, wie man auch an Schulen mit viel Migrationshintergrund einiges bewegen kann :(
     
  8. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: das erste Elterngespräch :)

    :achwiegu:

    Lucie, ich freu mich so für deinen Sohn (und natürlich auch für dich :bussi:)

    Weißt du doch nun: er schafft es, braucht einfach etwas Zeit um sich ein zu leben und deine tägliche Hilfe bei den Hausaufgaben zahlt sich aus!

    Einfach nur klasse!

    Jo möchte übrigens öfter mal zu deinem Sohn :hahaha:, der hat es ihr angetan. Er ist so ein lieber :herz: und findet bestimmt bald Freunde. Vielleicht muss es für ihn einfach "richtig" stimmen, könnte ich mir gut von ihm vorstellen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...