das 3. Lebensjahr ! an alle

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Claudia, 25. September 2003.

  1. hallo!!
    war gerade in babyernährung und wollte schauen ob sich was bei stefan veränden sollte oder nicht ...

    aber ich hab nix gefunden ..........

    FRAGE: bleibt ihr noch bei der Flaschenmilch???

    stefan bekommt in der früh und am abend immer noch Milumil2 aus der flasche ... ist das OK?? bis er 3 jahre alt ist???

    UND ich schaffe es einfach nicht ihm sei geliebtes Wasserflaschi abzugewöhnen! da er keinen Nucki mehr nimmt, nuckelt er sich an der Flasche ein ............ hmmmmmmmmm :( :-o

    zum frühstück ißt er immer noch nichts! (außer die milch)
    mittagessen nudeln & co ...
    nachmittag obst
    abend brot mit gemüse
    und leider zwischen durch mal einen traubenzucker oder ein keksi!! :o

    denke das ist OK!!! oder??

    lg
    claudia
     
  2. Hi Claudia!

    Max trinkt immer noch liebend gern morgens und abends sein Milumil 3- Fläschchen und er ist ein halbes Jahr älter als Dein Süßer.Ich denk man kann dabei bleiben.
    Unser Essensplan sieht ungefähr so aus wie bei Euch, nur das Wasserfläschchen existiert bei uns nicht. :)
    Ansonsten können die Zwerge mittlerweile fast alles mitessen, zumindest handhabe ich das so und Max scheint's gut zu bekommen.Klar, auf stark gewürzte Sachen, Nüsse...verzichte ich noch.

    Du machst das schon richtig :jaja:

    LG Kati

    Hast Du Stefan zum Frühstück schon mal Kindermüsli angeboten? Max mag das von Milupino seeehr gern.
     
  3. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Ich denke auch, daß Euer Speiseplan o.k. ist. Christina bekommt morgens 240ml Milumil 2, vormittags eine Kleinigkeit (Stück Breze, etwas Obst o.ä.), mittags ein warmes Mittagessen (was es halt bei uns so gibt, manchmal auch noch ein HIPP-Märchenlandmenü), nachmittags Obst, mal einen Keks oder Kuchen, abends Brot mit Belag und danach nochmal eine Flasche MM2, die sie aber oft nur zur Hälfte trinkt.

    Ich werde ihr die Flasche vorerst noch lassen, denn sie hat momentan so eine Phase, wo sie alles gleich haben will wie Johannes, und der bekommt ja auch Flasche. Würde ich ihr die Flasche auf einmal verweigern, nur weil sie Geburtstag hatte, würde sie das überhaupt nicht verstehen und es gäbe nur ein Riesentheater!

    LG, Bella :blume:
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Claudi,
    manch ein Ernährungsberater sagt: Die Flasche gehört im 2. Lebenjahr abgeschaft, der Schnuller im spätestens im 3., sonst können sich die Kinder von der sozialen und emotionalen Dimension her nicht adequat entwickeln, da sie nach außen hin Babyrelikte mit sich rumschleppen.
    Daher sehe ich schon einen Handlungsbedarf bei Euch: Babymilchflasche weg und normale Milch im Becher her. Dabei ginge es mir gar nicht um die Babymilch sondern vielmehr die Flasche.
    Jetzt mögen andere wieder diskutieren, jedes Kind hätte ein anderes Saugbedürfnis. Ok, Ausnahmen mag es geben, aber jedes in dieser Hinsicht normal weit entwickelte Kind sollte es schaffen, die Flasche (evtl. mit ein paar Schmerztränchen) zwischen dem 1. und 2. Geburtstag aufzugeben.
    Mein Senf :)! Lulu
     
  5. hallo!!

    also bei der babymilch möchte ich noch bleiben, weil ich selber keine milch vertrage (und meine mama auch nicht) und es sind doch viele vitamine drinnen ..

    das mit der flasch abgewöhnen hab ich auch schon gehört!!
    ich versuche jetzt zu hause den becher zu geben!! wir sogar akzeptiert!! :bravo: :bravo:

    aber was für einen "behälter" nehme ich für unterwegs????? was nicht babymäßig ist???

    kannst du mir das mal erklären bitte????? wieso können sie sich nicht entwickeln???

    lg
    claudia
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Claudi,
    erklären kann ich Dir das leider schlecht, ich könnte höchstes das Orginalzitat aus meinem Kleinkindkochbuch raussuchen. Ich habe es schon oft gelesen, aber da weiß ich, wo es steht. Ich verstehe es ganz intuitiv so, daß ein Kind Babygehabe ablegen muß, um mit diesem Entwicklungsschritt abzuschließen und sich auf neue Entwicklungs"ziele" zu konzentrieren. Leider bin ich keine Psychologin, sonst könnte ich es bestimmt besser erklären. Für mich macht es jedoch Sinn, auch ohne es tiefer zu verstehen - Raum für Neues schaffen, Raum zum reifen schaffen.
    Wir nehmen für unterwegs eine Sigg-Flasche mit (kein Nuckel dran) oder wir wissen, wir gehen irgendwo hin, wo es Wasser umsonst gibt (Cafe, Arzt...), dann gibt es auch kleine Becher dazu.
    Lulu
     
  7. lulu, bis zum 3. lebensjahr gelten die kurzen überall noch als babys und nicht als kleinkinder (kleider, spielzeug etc) :)

    @claudia

    jetzt kommt eine neue meinung, damit die verwirrung komplett ist :eek: ich würde ihm lieber den schnulli als nuckelbefriedigung geben, anstatt eine nuckelflasche, egal ob mit wasser oder tee gefüllt. das saugbedürfnis bis zum 3. lebensjahr ist noch ganz altersgerecht, sollte sich aber eher auf das bett oder krankheitsfall beschränken, also nicht mit schnulli oder nuckelflasche den ganzen tag verbringen. 1 milchflasche vor dem schlafen würde ich bis ende 2 noch genehmigen, aber keine wasserflasche mehr, weil wasser reichlich tagsüber getrunken wird (oder soll) und das kann auch stefan aus dem becher schaffen in dem alter. zum nuckeln gibt es eben schnullis.

    p.s. wir haben tagsüber auch eine siggflasche für unterwegs, die steht auch griffbereit zuhause, sonst becher/tasse :jaja: milch trinkt laurin aus der flasche, nachts trinkt er kein wasser mehr /nur milch :-D).

    p.p.s @lulu
    wenn alle babyrelikte mit 2 abgeschaffen werden sollen, dann müsste ein kind (baby) mit 2 jahren schon sauber sein, weil die windeln auch babyrelikte sind :) ich setze die grenze auf (anfang) 3 jahre, dann gehen kleinen in den kindergarten, werden sauber und brauchen auch keine nuckelflaschen oder schnullis mehr. eigentlich alles fast von alleine, wenn die eltern nicht allzuviel falsch machen. ab 3 jahre sind sie für mich kleinkinder, davor dürfen sie noch babyhaft sein.
     
  8. BS

    BS

    Für unterwegs habe ich einen Schnabelbecher von Avent bzw. eine Radtrinkflasche (so eine kleine von Sigg), das find ich nicht babymässig, da trink ich auch draus :)

    Gruss, Brigitte
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...