Brauche mal Rat zu Reklamation

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Kathi, 15. Februar 2013.

  1. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe folgendes Problem.

    Ich habe mir zwei Paar Schuhe gekauft (diese, 1 Paar in schwarz, 1 Paar in braun). Immer, wenn ich die Schuhe bei Regenwetter anhabe, bekomme ich nasse Füße. Zu Anfang dachte ich, dass ich mal aus Versehen in eine Pfütze getreten sei. Da ich aber meine Schuhe pflege, hätte das eigentlich auch nicht passieren können. Beim nächsten Mal habe ich gemerkt, dass das einfach durch das Spritzwasser passiert. Also hat mein Mann die Naht noch einmal einer Extra-Imprägnierung unterzogen. Und wieder und wieder und wieder bekam ich nasse Füße.

    Also habe ich die Schuhe reklamiert. Die Reklamtion wurde zurückgewiesen mit der Antwort, dass dies bei handgenähten Schuhen passieren kann.

    1. finde ich, dass man mich beim Kauf darauf hätte hinweisen müssen, ist aber nicht passiert (und in dem Link steht das z.B. auch nicht)
    2. kaufe ich doch keine Lederhalbschuhe, die ich nur bei schönem Wetter anziehen kann.

    Was kann ich nun tun? Jedes Paar hat 69 Euro gekostet und zum Rumstehen sind sie mir zu schade. 1 Paar würde ich ja noch einsehen, aber nicht 2. Ich fühle mich echt übers Ohr gehauen. Schade, dass die Verbraucherzentrale heute nicht geöffnet hat, das wird am Montag meine Anlaufstelle sein.

    Ich bin echt stinkesauer.

    Außerdem wollte man mir heute die Schuhe nicht aushändigen, weil ich meinen Reklamationszettel zu Hause liegen gelassen habe. Ausweis hätte nicht gereicht. Das hat noch mehr zu meiner Missstimmung beigetragen.

    :winke:
     
  2. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    AW: Brauche mal Rat zu Reklamation

    Hallo Kathi,

    in so einem Fall würde ich mich an die Deutschlandadresse des Unternehmens wenden. Per Mail oder Brief und auch unumwunden sagen, dass Du angesäuert bist wegen des kundenunfreundlichen Verhaltens (gerade auch die Geschichte mit dem Nichtaushändigen der Schuhe - was soll das denn bitte?)

    Verbraucherzentrale ist die falsche Anlaufstelle. Sie werden Dir auch raten, Dich mit dem Unternehmen in Verbindung zu setzen, nicht mit den Verkäufern vor Ort. Sie versuchen nämlich immer schön abzuwiegeln. Über die Zentrale hast Du gute Chance, dass Du Dein Geld zurückbekommst, denn ich sehe es wie Du: Wer in Deutschland Schuhe kauft, muss auch mit den Schuhen durch deutsches Regenwetter gehen dürfen.

    Schau mal hier:
    http://www.josef-seibel.de/kontakt.html
    Viel Glück!
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Brauche mal Rat zu Reklamation

    Ja, das ist auch eine Idee. Dazu brauche ich die Schuhe und das angefügte Schreiben. Das Blöde ist halt, dass ich nicht in dem Ort wohne, wo ich die Schuhe gekauft habe. Und ich komme halt auch nicht immer in meiner Arbeitszeit weg. Heute lag das auf dem Weg von einem Außer-Haus-Termin, da hat das gut geklappt.
     
  4. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    AW: Brauche mal Rat zu Reklamation

    Kathi, schreib denen erst mal eine Mail oder einen Brief. Dann wartest Du auf die Antwort. Schick nicht sofort die Schuhe los. Das können die noch einfordern und schicken Dir meistens auch einen Retourenschein. Ich kenne kein Unternehmen, dass die Kunden, die unzufrieden sind (mit Qualität UND Kundenfreundlichkeit), sitzen lässt. Selbst die Post hat sich nach einer Reklamation meinerseits (und gefühlten 12 Emails) erkenntlich gezeigt und sich entschuldigt.

    Bleib hartnäckig. Schildere sachlich, aber nicht ohne Schärfe und Kritik, Deinen Fall und sage auch, dass Du für diese Reklamation schon viel zu viel Zeit investierst hast. Und dass Du in Zukunft beim Kauf von Schuhen sicher Deine Erfahrungen diesbezüglich einfleißen lassen wirst :cool:. Das hat bei mir immer - wirklich immer - gefruchtet.
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Brauche mal Rat zu Reklamation

    Nee, die Schuhe schicke ich nicht hin. Ich brauche den Schrieb mit den Gründen, warum die Reklamation abgewiesen wird. Und der Schrieb ist ja schon von Josef Seibel.
     
  6. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    AW: Brauche mal Rat zu Reklamation

    Ach so, dann würde ich erst recht noch mal Druck machen.

    Ganz viel Glück!
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Brauche mal Rat zu Reklamation

    Danke! :)
     
  8. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Brauche mal Rat zu Reklamation

    So, heute habe ich endlich an die Abholzettel gedacht und Zeit gefunden, die Schuhe abzuholen (das war dann meine Mittagspause :umfall: ) . Dieser Zettel lag dabei. :umfall:

    Ich vermute mal, es ist ein vorgefertigtes Schreiben, da ich nicht die einzige bin, die sowas reaklamiert. Zumindest liest sich das so. Ich finde die "Warenkunde" frech.

    Das Schärfste war die Verkäuferin: "Na das weiß man doch, dass man solche Schuhe nicht bei Regenwetter anzieht." :umfall: "Nein, das weiß ich nicht, da ich keine Fachfrau für Schuhe bin. Ich erwarte aber, dass man beim Kauf in einem Fachgeschäft darauf hingewiesen wird. Deshalb kaufe ich Schuhe in einem Fachgeschäft und nicht online oder im Aldi." Verkäuferin: "Wir sagen immer, dass Sie solche Schuhe impraignieren müssen." Ich: "Das muss man ja wohl bei jedem Schuh tun. Ich könnte verstehen, dass die Schuhe Wasser durchlassen, wenn man damit stundenlang durch den Regen läuft. Bei mir waren es jeweils 10 Minuten auf dem Weg von zu Hause zum Bahnhof und vom Bahnhof zur Arbeit." usw. usf.

    Ich rufe morgen bei der Verbraucherzentrale an und überlege mir ein Schreiben sowohl an die Geschäftsleitung des Ladens als meinen Vertragspartner und ein Schreiben an Josef Seibel.
     
    #8 Kathi, 20. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2013

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. probleme mit reklamation josef seibel

Die Seite wird geladen...