Bongo allein Zuhause - kleines Problemchen

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Silly, 1. August 2005.

  1. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben

    also, vielleicht haben es schon ein paar von Euch mitbekommen - wir fahren in den Urlaub - und zwar Mitte d. M.

    Bongo kann natürlich nicht mitkommen und wir haben uns Gedanken über einen CatSitter gemacht....
    Angeboten haben sich dann unsere Nachbarn .... und da liegt für ich der Stein des Grauens.

    Zur Geschichte .... besagte Nachbarn sind 2000 eingezogen - und haben gleich 2 Katzen angeschafft - beide überlebten den Winter nicht und wurden (glaube ich) totgefahren. Dann "wir schaffen keine Katzen mehr an - und wenn, dann bleiben sie im Haus!"
    Okay, ist mir sowieso Recht, denn die beiden haben den Kies unter unserem Balkon als Katzenklo verwendet :bruddel:

    So gings Jahr für Jahr weiter .... jedes Frühjahr zwei neue Kätzchen, die allesamt abhanden gekommen sind bzw. tot gefahren wurden. Die vorletzte wurde letztes Jahr im Alter von 14 Wochen alleine gelassen, weil die Familie in den Urlaub fuhr..... die Großeltern kamen alle zwei Tage um nach dem Miezchen zu schaun - und stellten dem Tier dann endlich auch mal ein Katzenklo hin :verdutz: .... kein Wunder haben die Tiere davor immer bei uns gekackt :(
    Letztes Jahr das Gleiche, neues Kätzchen, dann Urlaub, Kätzchen alleine.

    Seit wir unseren Bongo haben, müssen wir (vor allem ich mir) uns ständig anhören, wie schnell er totgefahren sein wird :verdutz: - obwohl Bongo bis heute! die Straße nicht überquert. Dann gestern abend .... um 23 Uhr.
    Bongo war noch draußen, wir wollten ins Bett - und wissen, daß er sich immer in der Nähe rumtreibt. Wir rufen ihn dann und er kommt normalerweise nach kurzer Zeit an. (Wir wollen ihn wegen der Füchse noch nicht nachts draußen lassen) . Gestern kam er nicht. Hinten bei den Nachbarn war noch Musik und Unterhaltung. Ich geklopft und in den Garten (ist alles hermetisch abgeriegelt ;-) ) gefragt ob Bongo wohl da ist - weil er ganz klar immer gerne dort ist, wo was los ist :-D und außerdem die Nachbarn zwei kleine Kitten haben
    Ja, der wäre da, spielt mit den Babykätzchen (die Mutter ist vor ca. 2/3 Wochen totgefahren worden) - dann "der ist ja sowieso ständig bei uns." Dann kam das Thema wieder auf die Straße und die Nachbarin dann: "die Tage habe ich den fast totgefahren, der lag da am Straßenrand mit den Pfoten über dem Gesicht - und Du meinst immer der geht nicht auf die Straße" :verdutz: ich darauf hin: "ich habe nie gesagt, daß er nicht auf die Straße geht, ich habe nur gesagt er überquert sie bis jetzt noch nicht" .... usw. usf.

    Versteht ihr warum ich einen Stein im Magen haben, wenn ich an unsere Abwesenheit denke? Außerdem gehe ich davon aus, daß Bongo nicht einmal gestreichelt wird während wir weg sind - und aus Bequemlichkeit sein Futter dort bekommt statt hier.
    Leider sind die anderen Nachbarn, die sich auch liebend gerne gekümmert hätten zu gleichen Zeit im Urlaub wie wir :-?

    Was würdet Ihr machen? Würdet Ihr Eure Katze den Nachbarn anvertrauen?
    Seltsamerweise werden immer nur deren Katzen hier überfahren, hier im Dorf leben seit Jahren Tiere, die diese Straße problemlos überqueren :)

    Danke fürs Zulesen
    LG Silly
    P.S: sucht vielleicht jemand eine Urlaubsmöglichkeit mit Katzenanschluß ;-)
     
  2. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ach Silly. Ich würde mich soooo gerne um Deine Katze kümmern. Aber wahrscheinlich wohnst Du zu weit weg.

    Aber hast du schon mal in Tierheimen oder Tierschutzbunden nachgefragt, ob die Adressen von "Catsittern" haben? Die müssten doch am ehesten sowas wissen.

    Ansonsten fällt mir noch ein, eine Anzeige in die Zeitung zu setzen. Es sind doch Ferien, da findet sich doch bestimmt ein Schulkind, was sich das Taschengeld aufbessern will?!

    Ich persönlich würde den Nachbarn die Katze auch nicht antrauen. Wer weiss, vielleicht waren das alles Selbstmörder? :ironie: Das würde zumindest erklären, warum es immer die Nachbarn von Deinen Katzen sind.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück bei der Cat-Sitter-Suche

    Liebe Grüße
     
  3. Wiesel

    Wiesel Grasl

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bring den ungeheuerlichen Bongo doch ins Pfötchenhotel. Da ist er zwar nicht in seiner gewohnten Umgebung, aber Du kannst sicher sein, dass er gut aufgehoben ist.

    Bzgl. Catsitter: Ich würde ja niemand fremdes in meine Wohnung/mein Haus lassen...

    Liebe Grüße
     
  4. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Hallo Silly,

    was ich immer ganzpraktisch finde, sind diese Futter"automaten". Ich geh mal auf die Suche, vielleicht finde ich im Netz das, was ich meine.

    Da passt Wasser und Trofu für eine Woche rein, Katzenklo müsstet ihr da vielleicht eins mehr reinstellen, aber dann braucht ihr - theoretisch - niemanden, der da wirklich nach schaut.

    Das wäre z.B. etwas oder das hier.

    Ansonsten einfach mal selber suchen.

    Ob ich meinen Kater den Nachbarn anvertrauen würde, weiß ich nicht. da wäre ich dann doch etwas vorsichtig - aber es gibt doch auch noch professionelle Pet-Sitter - oder auch schon mal an eine Tierpension gedacht? Habe ich auch gute Erfahrungen mit gemacht.

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  5. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :peinlich:
    Das kommt davon, wenn man erst auf Antworten klickt und sich dann den Text durchliest. Wozu es wohl den Button Vorschau gibt? :oops:

    Es soll natürlich heissen:
    Das würde zumindest erklären, warum es immer die Katzen von Deinen Nachbarn sind.

    Sorry!!
     
  6. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    Oh je, als gaanz ehrlich, könntest du im Urlaub überhaupt ruhig schlafen, wenn du weißt das Bongo bei den Nachbarn is ??
    Ich glaub ich hätt nich eine Ruhige Minute...
    Naja ICH würd gern Bongo aufpassen, aber ich denke du Wohnst zu weit weg und unser Hund fänd ihn sicher zum :bissig:


    Ehrlich ich würd mir lieber ne andere bleibe suchen für Bongo...
    Wenn du dir jetzt schon so sachen anhören mußt möcht ich garnich wissen was danach alles kommt...
    Zu dem, wenn er sein Futter dann wie du vermutest bei den Nachbarn bekommen wird, wird er nach dem Urlaub ganz sicher auch wieder dort essen gehen, neben seinem eigenen essen bei euch...
    Was dann für sprüche kommen will ich mir garnich denken...


    LG Katja
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Hallo Silly,
    ich würde den Nachbarn meine Katze sicher nicht anvertrauen :ochne: , sondern mir lieber einen professionellen Haustierservice suchen. Adressen bekommst Du beim Tierheim oder den Tierärzten in Deiner Umgebung.

    Eine Woche alleine lassen mit Futterautomat käme für mich auch nicht in Frage. Es geht schließlich nicht nur darum, das die Katze mit Futter und Wasser versorgt ist. Ein Tier braucht auch Ansprache und Zuwendung !

    Ich habe selber viele Jahre einen Haustierservice gehabt und ich bin 2 x täglich ins Haus gekommen, habe die Tiere versorgt, mit ihnen gespielt und geschmust. "Nebenbei" habe ich auch die Blumen gegossen, den Briefkasten geleert und nach dem Rechten geschaut und das für gar nicht viel Geld.

    Liebe Grüße
    Tami
     
  8. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    Hm bei DEN Nachbarn hab ich auch mehr als ein ungutes Gefühl.

    Ich plane meinen Urlaub immer nach Rücksprache mit meiner Nachbarin, damit es nicht zu Überschneidungen kommt. Aber noch haben wir auch das Problem Schulferien nicht.

    Für die Katzenseele ist es besser, wenn man zuhause bleibt und dort versorgt wird. Aber wenn er dort nich ausreichend versorgt ist (Futter an SEINEM Futterplatz) und zuwendungsmäßig auch nicht viel drin ist, dann ist eine Katzenpension das kleinere Übel.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...