Blockflöte für Linkshänder?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Claudia H., 16. August 2007.

  1. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi, brauche mal Rat von den Musikexperten unter euch.

    Kira hat seit heute Blockflötenunterricht in der OGS. Jetzt sollen wir bis nächsten Donnerstag eine Flöte beschaffen.

    Ich hab grad mal ein bisschen gegoogelt, was die Flöten heutzutage so kosten und bin dabei auf Linkshänderflöten gestossen. 8O

    Ist das sinnvoll?

    Wohlgemerkt, sie fängt gerade erst an und ich bin mir nicht sicher, ob sie weiter dabei bleibt. Was ist, wenn ich jetzt eine normale Flöte hole, ihr das riesen Spaß macht und dabei bleibt. Kann man dann später auf eine Linkshänderflöte umlernen? Macht das überhaupt Sinn.

    Muss es am Anfang eine Flöte aus Holz sein, oder tuts auch eine aus Plastik?

    LG
    Claudia
     
  2. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Blockflöte für Linkshänder?

    Hallo Claudia,

    ich halte von diesen Instrumenten im Anfangsunterricht eigentlich gar nichts, sie sind zum Ausprobieren einfach viel zu teuer.

    Außerdem ist die Händigkeit bei einem Instrument wie der Flöte eigentlich irrelevant, da beide Hände gleich viel zu tun haben.

    Im Anfangsunterricht bevorzuge ich außerdem Flöten aus Plastik (aber mit abnehmbarem Kopf), die du dann auch wesentlich einfacher reinigen kannst. Gerade am Anfang ist es so, dass die Kinder ja auch sehr feucht (d.h. mit sehr viel Spucke) spielen. Bei einer reinen Blockflöte quillt der Flötenkopf dann oft so auf, dass die Flöte nur noch bedingt spielbar ist.

    Dann gibt es noch eine Kombination von beidem: Kopfteil aus Plastik und Mittel- und Fußstück aus Holz. Die hat inzwischen jeder Musikalienhändler auch im Angebot. Frag mal einfach nach.

    Wenn sie übrigens nun auf einer Linkshänderflöte lernen würde, bräuchte sie auch für weiterführende Instrumente die Linkshänder-Ausführung (die dann aber wirklich teuer werden!) . Oder sie müsste dann komplett umlernen.

    Ich würde ihr eine normale Flöte kaufen, ob jetzt aus Plastik oder eine dieser gemischten wäre dann eure Entscheidung.


    Liebe Grüße

    Rosi
     
  3. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Blockflöte für Linkshänder?

    :lichtan: Gutes Argument. Daran hab ich noch gar nicht gedacht.

    Ich denke, dann wird es am Anfang eine einfache aus Plastik und wenn sie dann wirklich weitermachen möchte, kann man eine "ordentliche" kaufen.

    Danke dir Rosi :bussi:

    LG
    Claudia
     
  4. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.662
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Blockflöte für Linkshänder?

    Genau! :jaja:
    Problem ist doch, dass man dann immer wieer solch ein Intrument braucht und nicht mal eben eins greifen kann :)

    Ich bin auch Linkshänder und spiele Flöte sowie Gitarre "normal" - wenn man es neu lernt, ist es meiner Meinung nach ehe egal - dann kann man es auch gleich so lernen wie Rechtshänder :jaja:

    Da gibt es andere Dinge wie LH-Füller, LH-Spiralblöcke usw, die mehr Sinn machen.

    :winke:
     
  5. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Blockflöte für Linkshänder?

    Danke Meike. Es ist immer gut Infos aus "erster Hand" zu hören.

    Jetzt muss ich nur noch wissen, ob die Dame barocke oder deutsche Griffweise bevorzugt.
    Das hat sie den Kindern nämlich nicht gesagt. Und da es wohl sinnvoll ist, wenn alle die gleiche Griffweise lernen, sollte man diese Info auch haben.

    Und Kira kann sich nicht mehr erinnern, wie viele Löcher die Leihflöte hatte. :umfall:
    O-Ton: Ist doch egal, wir haben eh nur das C und das A gelernt heute. :hahaha:

    LG
    Claudia
     
  6. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.662
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Blockflöte für Linkshänder?

    :hahaha:
     
  7. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Blockflöte für Linkshänder?

    Claudia, es kommt auch nicht auf die Anzahl der Löcher an, weil es Doppellöcher bei beiden Griffweisen gibt. Und am Anfang ist es wirklich egal, welche Griffweise, aber wichtig wäre das beim Flötenkauf schon!


    Liebe Grinsegrüße

    Rosi
     
  8. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Blockflöte für Linkshänder?

    Ach so, dann hat die Anzahl der Löcher, bei dem "F-Loch", nichts mit der Griffweise zu tun?

    Oder andersrum, man kann auch mit einem "F-Loch" die barocke Griffweise spielen?

    LG
    Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. linkshänder flöte forum

    ,
  2. blockflöte spielen lernen linkshänder

Die Seite wird geladen...