Betriebskosten für die Wohnung

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Su, 11. Juli 2005.

?

Wie hoch sind Euere monatlichen Betriebskosten?

  1. 50,00 Euro

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. 50,00 - 100,00 Euro

    5 Stimme(n)
    23,8%
  3. 100,00 - 150,00 Euro

    7 Stimme(n)
    33,3%
  4. 150,00 - 200,00 Euro

    4 Stimme(n)
    19,0%
  5. mehr wie 200,00 Euro

    5 Stimme(n)
    23,8%
  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo,

    ich sitze gerade mit meinen Papa an den Betriebskosten (Heizung, Wasser, Grundsteuer, Versicherung.....) für die Mieter von unserem Haus. Mein Opa hat immer pauschal 50,00 Euro verlangt und gut war:-? Jetzt habe ich mal alle Kosten die eigentlich umlagefähig sind aufgeschlüsselt und da wird mir schlecht, wir zahlen eher für die Wohnungen drauf, wie das da was verdient wird *stöhn*

    Wieviel zahtl ihr im Monat an Betriebskosten, bitte einfach oben ankreuzen. Ich gehe jetzt mal von so einer Durchschnittswohnung aus.

    Danke Euch,
    Su
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    ehrlich gesagt weiß ich das gar nicht... das ist bei mir fest in der miete drin, da wird kein abschlag nix gemacht.. :???:
     
  3. Laney

    Laney Strandluder

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kann es Dir ganz genau sagen:

    Heizung 115,-- €
    Strom 35,-- €
    Betriebskosten 105,-- €

    Das ganze für eine 3 Zimmer-Wohnung 70 qm bei 300,-- Kaltmiete.

    Im übrigen sind diese unverschämt hohen Nebenkosten, ein Grund für mich im September umzuziehen.

    LG
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    hmmm also die Strom- und Heizkosten verursacht ihr ja selbst - das muss ja entsprechend gemessen werden. So eine günstig Miete - davon träumen wir nur ..... was unter Betriebskosten fällt weiß ich nicht. Aber versuche mal im Großraum Stuttgart um das Geld eine vergleichbare Wohnung zu bekommen .....

    Grüßle Ute

    ich habe falsch angekreuzt ... sorry, weil wir 2monatlich Strom-Heizung usw. abgebucht bekommen ......
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Also Strom geht direkt über den Mieter, die Heizkosten werden pro Wohnung einzeln abgerechnet, aber damit sind meist schon die 50 Euro aufgebraucht..... dann muss ja noch Kabelfernsehen, Wasser usw. gezahlt werden...
     
  6. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    habt ihr da kein zähler drin? oder kabel halt auf alle aufteilen..müßte sich doch genau ausrechnen lassen.

    Mein Vermieter hat halt kein Zähler drin, und meint es geht am ende vom jahr immer irgendwie auf..
    Strom zahl ich übrigens auch seperat...kabel haben wir nicht..hab ne schüssel aufm dach.

    müll steuer usw. kann ja auch auf die mietparteien aufgeteilt werden.
     
  7. Laney

    Laney Strandluder

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Ute...

    sicher ist man auch selbst verantwortlich für die Heizkosten. Wenn man aber an einem Fenster sitzt und sich umschaut, woher die Zugluft kommt, obwohl kein Fenster geöffnet ist oder durch die Luftschächte in Küche und Bad der Wind nur so durchpfeifft, das die Räume kaum warmzubekommen sind, dann liegt die Höhe der Heizkosten weniger am Heizverhalten. ;-)

    Mir ist schon klar, dass Du sagst: für 550,- € hätte ich in Stuttgart auch gerne eine Wohnung. Nur darfst Du unser kleines Örtchen in strukturschwacher Gegend auch nicht mit einer Großstadt vergleichen.

    Meine Wohnung ist in einem sozialschwachen Stadtteilchen, gleiche Grösse und andere Ausstattung kostet hier dann auch gleich 650 € kalt. Nur wovon ich die bezahlen sollte, wäre mir schleierhaft. :-?

    Fazit: ich ziehe um, weil a) diese Häuser für ihren hohen Heiabrechnungen bekannt sind (was ich aber nicht wusste, als ich von NRW herzog) und b) weil man hier doppelt soviel Nebenkosten von uns verlangt, wie andere Vermieter gleicher Häuser in gleicher Strasse.

    LG
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Das Problem ist ja, wenn ich jetzt genau aufteile auf die wohnungen bekommt jeder eine fette Nachzahlung, das geht ja auch wieder nicht. Wir müssen halt jetzt sehen, das wir wenigstens mit den neuen Mietern faire Abrechnungen machen und Vorauszahlungen vereinbaren und wie ich das sehe müßten das auf alle Fälle anstatt 50,00 Euro mind. 100,00 Euro sein.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...