Beikoststart mit Pastinaken und jetzt Verstopfungen :-( wie weiter?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Fla686, 7. Mai 2012.

  1. Hallo,

    meine Tochter ist 5 Monate + 2 Wo und bekommt seit einer Woche Pastinaken pur + 1 Teelöffel Öl/100g. Ansonsten wird sie gestillt. Sie schafft jetzt ein halbes Gläschen und trinkt danach 1 Schluck Wasser.
    Wir haben extra mit Pastinaken angefangen, weil sie auch schon vorher nur einmal in der Woche in die Windel gemacht hat. Die ersten Tage mit Brei, hat sie jeden Tag in die Windel gemacht und ich habe mich schon gefreut, dass sich jetzt vielleicht alles ein bisschen besser reguliert mit der Verdauung.
    Aber heute hat sie mit einem enormen Kraftaufwand 4 kleine Hasenköttel rausgepresst. Sie hat einen riesigen Bauch und scheint total verstopft zu sein:(.
    Ich weiß nun nicht wie ich weiter machen soll? Ich wollte morgen eigentlich Kartoffel unter die Pastinaken mischen. Was könnt ihr mir raten? Soll ich vielleicht das Gemüse wechseln? Kürbis oder Zucchini? Und mal gucken was sich verbessert?
    Ich biete ihr tagsüber oft Wasser oder Fencheltee an, aber sie trinkt nie mehr als einen Schluck. Seit der Beikosteinführung möchte sie auch deutlich weniger oft an die Brust. 4 mal am Tag, vorher 6 mal. Seit 2 Tagen schafft sie ein halbes Gläschen und will danach auch nicht an die Brust, also dann nur 3 mal stillen am Tag.
    Oder soll ich mal ein paar Tage aussetzen mit dem Brei?

    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe.
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.145
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Beikoststart mit Pastinaken und jetzt Verstopfungen :-( wie weiter?

    Hallo und Willkommen :) Die Verstopfung kann auch durch die Umstellung auf festere Nahrung kommen, dann ist es egal, welche Sorte Gemüse. Zudem sagt Ute immer, wer viel isst, der viel schisst ;) Je höher die Menge ist, desto besser wird der Darm angeregt. Ansonsten gibt es hier noch Tipps Wann und wie lange stillst du denn jeweils ? Wie ist die Gewichtsentwicklung ? Eventuell kann Ute mit diesen Infos dir weiterhelfen :)
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Beikoststart mit Pastinaken und jetzt Verstopfungen :-( wie weiter?

    Hallo,

    da brauche ich unbedingt die Gewichtsentwicklung und nein, es ist nicht normal dass wegen 100 g kalorienarmen GEmüse auf 2 Brustmahlzeiten verzichtet wird.

    Grüßle Ute

    ich schau später nochmal rein
     
  4. AW: Beikoststart mit Pastinaken und jetzt Verstopfungen :-( wie weiter?

    Hallo,
    vielen, vielen Dank für eure schnellen Antworten. Je nachdem wann Faye aufwacht, stille ich gleich nach dem Aufstehen. In der Regel zwischen 6h30-7h30. Da trinkt sie gut beide Brüste leer und das dauert ungefähr 30-40 min. Dann bekommt sie je nachdem wann sie morgens aufgewacht ist zwischen 11-12h30 den Gemüsebrei. Bis vor 2 Tagen hat sie dann 1 Std nach dem Brei eine volle Brustmahlzeit bekommen und auch gut getrunken. Dann stille ich Nachmittags zwischen 15h-16h und dann noch mal kurz vor dem Einschlafen gegen 20h. Dann schläft sie bis morgens durch. Wir wiegen leider nur einmal im Monat beim KiA. Ich weiß also leider nicht wie sich seit der Beikosteinführung das Gewicht entwickelt hat. Am 21.03 hat sie 5400 g gewogen (Geburtsgewicht 3150g). Unsere Waage ist dummerweise gerade kaputt und bei Verwandten habe ich sie vor 2 Wochen (um 20.04 rum) gewogen und da hatte sie 5850. Der nächste Termin beim KiA ist übermorgen.
    Sie macht seit ihren 2. Monaten nur 1x pro Woche in die Windel. Davor 1x am Tag. Die KiÄ sagt, dass Stillkinder manchmal bis zu 10 Tagen keinen Stuhlgang haben. Aber die Hasenköttel und das extreme Pressen haben mich nun doch alarmiert.
    Vielen Dank für eure Ratschläge und eure Zeit. Es ist echt toll wenn man sich an jemanden wenden kann.

    Liebe Grüße
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.145
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Beikoststart mit Pastinaken und jetzt Verstopfungen :-( wie weiter?

    Wann hatte sie vorher jeweils getrunken, wenn du sagst, nur 4 statt 6 Stillmahlzeiten ? Die Abstände scheinen mir recht lang und auch die Stillzeit pro Mahlzeit. Annemarie hat allerdings auch recht oft getrunken, ist also kein Maßstab.
     
  6. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Beikoststart mit Pastinaken und jetzt Verstopfungen :-( wie weiter?

    Die Anzahl an Stillmahlzeiten kann aber individuell sehr stark variieren, je nachdem wie die Zusammensetzung der Milch ist und auch die Menge. Die Frau meines Arbeitskollegen hat bei beiden Jungs nur 3x tgl. gestillt und die Jungs waren Gewichtsmäßig gut dabei. Genau wie die Länge der Mahlzeit, unser kleiner Mann war nach spätestens 15 Minuten fertig (meistens waren es nur 10 Minuten, bei Abständen von 3-4h), selbst meine Hebamme war etwas überrascht.
    zum Thema: Wir hatten selbst bei der Flasche nur alle 3-4 Tage mal was in der Windel, aber Pastinake hat sehr gut funktioniert.
    Evtl. ist der Beikoststart gerade in so eine "Wenig-Ess-Phase" reingerutscht, was ja blöd wäre, ich nehme an die Verstopfung kommt dann von zu wenig Flüssigkeit. Allerdings muss sich der Darm auch erst an die andere Nahrung gewöhnen. Ansonsten evtl. wirklich mal Kürbis probieren (nur nicht den aus dem Glas - da ist nämlich blöderweise Reis mit drin, was auch wieder stopft), jeder reagiert ja anders auf Lebensmittel (ich habe auch schon öfter von Verstopfung trotz Pastinake gehört). Aber warte mal, ob Ute nicht doch noch eine bessere Idee hat.
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Beikoststart mit Pastinaken und jetzt Verstopfungen :-( wie weiter?

    Hallo Fla,

    ich sehe bereits an den beiden Gewichtsangaben, dass deine Kleine deutlich unter der empfohlenen Zunahme liegt. DESHALB verweigert sie bei kleinen Portionen Brei die Brust.

    Ich rate dir ganz dringend engmaschigere Kontrollen des Gewichtes. Es ist richtig dass Stillkinder bis 10 Tage oft keinen Stuhlgang haben, bei Zunahmen von 120 g und weniger die Woche ist das gleichzeitig ein Warnsignal. Und rechne einfach mal quer .....

    Schau auch hier http://www.babyernaehrung.de/stillen/wachstumsschub/gewichtszunahme

    Hole dir den Aptamil Grieß, gib Öl in das GEmüse und Stille stille stille - wecke sie nachts dazu.

    Und iss natürlich ordentlich selbst.

    Grüßle Ute
     
  8. AW: Beikoststart mit Pastinaken und jetzt Verstopfungen :-( wie weiter?

    Ja, mir ist schon aufgefallen, das sie im Vergleich zu anderen gleichaltrigen Babys viel länger trinkt, dafür aber viel länger durchhält. Ich versuche auch nicht sie irgendwie hin zuhalten. Sie bekommt immer was, wenn sie möchte. Nach 4 Std. ohne Stillen, biete ich ihr immer was an (außer natürlich wenn sie schläft), auch wenn sie keine Anzeichen von Hunger zeigt.

    Vor dem Beikoststart habe ich 6 mal am Tag gestillt (gegen 7, um 10, um 13, um 16 um 19 Uhr und dann noch mal zum einschlafen zwischen 20 Uhr und 21 Uhr). Morgens dauert das Stillen am längsten, auch um 10 Uhr und 13 Uhr hat sie immer gut getrunken und nachmittags und abends hatte ich immer das Gefühl, dass sie fast gar nichts getrunken hat. Am Anfang (1. Monat) hatten wir genau das umgekehrte Problem, sie hat alle 2 Std. getrunken, aber immer nur 5 min pro Brust. Der KiA meinte immer, die Dauer ist egal, solange die Gewichtsentwicklung stimmt. Die holen sich schon was sie brauchen.

    Ich habe Kürbis-Kartoffel-Gläschen von Hipp hier. Laut Zutatenliste ist da wirklich nur Kürbis (60%), Kartoffeln (27%) und Wasser drin. Dazu muss ich sagen, wir wohnen in Frankreich. K.A. ob das genau die gleichen Gläschen sind wie in Deutschland?
    Oder soll ich in den Pastinakenbrei Wasser untermischen oder mal ein Teelöffel Obstsaft mischen?

    Ein weiteren Hinweis: ich denke (bin mir aber nicht 100% sicher), dass der erste Zahn im Anmarsch ist. Könnte es daran liegen, dass sie vielleicht wie powerlady sagt eine "Wenig-Ess-Phase" hat?

    Ansonsten ist sie eigentlich ganz zufrieden und fröhlich. Der harte, schwere Stuhlgang scheint sie nicht weiter gestört zu haben. Es war zwar ein ganz schöner Kraftakt, aber sie hat davor, dabei und danach weder geweint noch gemeckert oder sonst was.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. pastinaken baby verstopfung

    ,
  2. beikoststart 6 tage kein stuhlgang

    ,
  3. pastinake beikost

Die Seite wird geladen...