beeinträchtigt kindermilch das hungergefühl?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von taschentuch, 24. Oktober 2010.

  1. hallo,

    meine kleine, 17monate, isst mittags nicht mehr wirklich was. bin froh wenn sie 3-4 löffel nimmt.

    bisher habe ich mir keine gedanken gemacht wenn sie nichts essen wollte und dann nachts nicht mehr verlangt hat.
    nun ist es aber so, das sie mittags nichts essen will, aber dafür abends mehr bzw. nachts ne milch will.

    wir frühstücken um 9uhr, vor dem mittagsschlaf bekommt sie eine tasse kindermilch, wir machen sozusagen am tisch ne ruhige runde, sie kindermilch + ihr tierbuch, ich kaffe und zeitung :) das ist so gegen 11uhr.
    um ca 13uhr wacht sie dann auf und um 13:30-14uhr gibts mittagessen. aber sie will nichts mehr zu mittag (wir essen immer gemeinsam). auch nicht ihr lieblingsessen. garnichts.
    dann isst sie erst gegen 18:00-18:30 wieder was.
    nun frag ich mich, macht kindermilch satt? ich dachte immer das die nicht sättigt.

    heute habe ich ihr anstatt kindermilch einen früchtetee hingestellt. womit sie natürlich garnicht zufrieden war. aber ich wollte nun mal versuchen ob sie dann mittags wieder isst. schauen wir mal ob sie heute hunger hat.

    sie hat öfters so phasen, aber wenn sie so eine phase hatte, dann hat sie nachts trotzdem gut geschlafen und hatte nicht das bedürfnis etwas nachzuholen.

    ja sie bekommt zähne, das hat sie aber bisher nie gestört und sie hat trotzdem gegessen, nicht die menge wie sonst, aber sie hat wenigstens gegessen.

    sie ist 17mon. alt. wiegt 11,8kg und trägt kleidergröße 80-86, der kinderarzt sagt, das sie ein kleines moppelchen ist, man sich aber keine gedanken machen braucht, da alles noch völlig im rahmen ist und ich einfach so weiter machen soll wie gewohnt

    lg
     
  2. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: beeinträchtigt kindermilch das hungergefühl?

    Was verstehst du unter "Kindermilch"? In allem außer Pre und 1er sind Zusatzstoffe wie zB Mehl/Zucker *glaub*, klar macht das "satt". Meine Hebi meinte, man solle das daher auch gar nicht erst geben.
    LG
     
  3. AW: beeinträchtigt kindermilch das hungergefühl?

    Nein Jona, Kindermilch ist in dem Alter schon völlig okay. Aber satt macht sie schon, bei uns war das lange die Morgenmahlzeit, nach der erstmal drei Stunden kein weiteres Frühstück gebraucht wurde. Daher ist es wohl nicht günstig, sie so dicht vor dem Mittagessen zu geben, auch noch aus anderen Gründen (Eisenaufnahme).
     
  4. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.330
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: beeinträchtigt kindermilch das hungergefühl?

    Also meine Kleine frühstückt um 8 bei uns zuhause ne scheibe Brot und dann in der Krippe um halb zehn auch noch mal. Um halb 12 werden die Kinder in der Krippe hingelegt und bekommen einen kleinen Snack (Apfel, Früchtemus, Joghurt o.ä.) vorher.
    Nach dem Mittagsschlaf bekommen sie ihr Mittagessen und dann essen sie auch vernünftig.

    Und so mach ich es mit Lenia zuhause auch, wenn sie am Wochenende da ist. Wir frühstücken morgens nur später und dann gibt es um 12 einen Joghurt und dann schläft sie bis um 3 und dann isst sie auch MIttag. :jaja:

    Probier doch einfach, dass du die Kindermilch wegläßt und dafür nur ienen kleinen Snack anbietest. Vielleicht hat sie dann noch Appetit nach dem Schlafen.
     
  5. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: beeinträchtigt kindermilch das hungergefühl?

    Nein, stimmt so nicht ganz Jona :zwinker: In Kindermilch ist keine Stärke mehr drin (vergleich mal die Nährwertangaben, in Kindermilch sind grad mal noch 6-8g Kohlehydtare drin, in 2er und 3er Milch um die 56-60g). Kindermilch an sich sättigt nicht mehr wie normale Kuhmilch auch, dass sie gar nicht sättigt, würde ich nicht behaupten wollen, denn Luca ist früh mit seiner Milch auch zufrieden ;)

    Was nimmt denn die Kleine noch so zu sich am Tag? 3 Mahlzeiten erscheinen mir (zu) wenig :???: Und was bietest Du ihr als Mittagessen an (selbstgekocht oder Gläsl)?
    Bei uns gibt es Mittagessen vor dem Mittagsschlaf, meist gegen 11.15 -11.30 Uhr, auch wenn wir am WE mal später (gegen 9) gefrühstückt haben. Und auch da isst der Kleine, manchmal alles, manchmal nur 2-3 Löffel.
    Vielleicht kannst Du ihr zu der Milch noch einen kleinen Snack reichen? Obst, Obstmus etc., denn das fehlt ja dann völlig bei Euch!?
    Oder noch besser, um der eisenaufnahme :)huu: Eva) gerecht zu werden: Milch früh und was kleines dazu und dann halt ein späteres Frühstück!?

    Ich hab jetzt auch mal Phasen gehabt, wo Luca bei einer Mahlzeit nix weiter essen wollte. Naja, ich hab ihn auch mal abgelenkt (denn dummerweise war das bei uns immer abends) und da hat er dann auch wenigstens eine kleine Menge gegessen.

    LG Uta
     
    #5 lena_2312, 24. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2010
  6. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: beeinträchtigt kindermilch das hungergefühl?

    Echt? Meine Hebi war da total anti eingestellt :ochne: Dann nehm ich alles zurück :)
     
  7. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: beeinträchtigt kindermilch das hungergefühl?

    Aso, deshalb fragte ich, was "Kindermilch" ist, hatte da jetzt 2er oder Folgemilch in Verdacht.
     
  8. AW: beeinträchtigt kindermilch das hungergefühl?

    hallo,

    also ich nehme die bio kindermilch von milupa. undzwar, hat mir der kinderarzt dazu geraten da sie sehr lange grippe hatte, dadurch schlecht gegessen hat und dadurch wiederum hatte sie einen eisen(wars eisen, bin mir nicht mehr sicher)mangel. jetzt sind ihre blutwerte wieder völlig in ordnung, da ihr die kindermilch aber so gut schmeckt, dachte ich bleibe ich bei einer tasse am tag, da sie sonst zu trinken ausschließlich wasser bekommt.

    unser plan sieht so aus:
    gegen 9uhr frühstücken wir, milchfreies müsli mit obstglässchen.
    gegen 13:30 essen wir zu mittag, ich koche selbst, es gibt immer gemüse zum essen und jeh nachdem fleisch, nudeln, auflauf, selbstgemachte pizza etc.
    und um 18:00 gibt es abendbrot - brot mit etwas drauf, dazu gurke o möhren als fingerfood. manchmal auch ein ei.
    um 19:15 bekommt sie noch ein 3ermilch fläschchen (das hab ich ihr noch nicht abgewöhnt, warscheinlich einfach aus bequemlichkeit, keine ahnung, ich denk mir sie wirds schon verweigern wenn sies nicht mehr möchte und mein kinderarzt meinte das ichs ihr ruhig bis sie 2 jahre alt ist geben kann, da es praktisch ist wenn die kinder mal krank sind, milch nehmen sie immer)

    habe schon versucht ihr vor dem mittagsschlaf mittagessen zu geben, aber das geht garnicht. wir essen morgends richtig viel müsli und da hab nichtmal ich um 11:30 hunger :)
    abendbrot gibts auch manchmal schon um 17uhr, das kommt immer darauf an ob wir einen großen ausflug hinter uns haben oder nur spazieren waren.
    zwischen mittagessen und abendbrot gibt es gedünstete möhrenstückchen oder banane, manchmal auch diese fruchtpause von hipp.

    äpfel,weintrauben,pfirsich etc. kann ich ihr alles nicht geben, da das arme kind meine haut geerbt hat und total empfindlich auf die fruchtsäuren reagiert.
    sprich lasse ich sie einen apfel essen (der angeblich mild sein soll), kann ich damit rechnen das sie am nächsten tag so wund am po ist das es blutet und aufreisst. dafür gibt es bei uns viel viel gemüse.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...