Aufgaben"defizite" die nicht weglernbar sind

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Schäfchen, 10. November 2014.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Mir tut die Große immer mal wieder extrem leid, was manche Hausaufgaben oder Aufgaben ansich betrifft.

    Jetzt kam sie unlängst mit einer Englischarbeit heim, wo sie an einer Aufgabe heftig gescheitert ist. Selbige bezog sich auf die e-Mail eines Kindes, die beantwortet werden sollte und zwar mit der Vorgabe "100 Wörter". Die Große hat an der Stelle versagt. Denn a) ist sie überhaupt kein Typ, der Smalltalk kann und b) schreibt sie niemals so lange Mails. Ihre - für sie typische - kurze knappe Antwort genügte natürlich den Anforderungen nicht. Ich hab die Note unterschrieben, klar. Aber ich weiß auch, das das ein Punkt ist, über den sie jedes Mal wieder stolpern wird. Es wurmt sie einfach, dass es solche Aufgaben gibt.

    Das gleiche Leiden hatten wir auch schon mit einer Aufgabe über Freunde. Die Große hat keine ... und sollte nun schreiben, was sie an ihnen mag und was sie sich wünschen würde und was sie so gemeinsam machen. *örks*

    Die Große pflegt keine Sozialkontakte, die Große mag keinen für sie sinnfreien Smalltalk (kann aber im Gegenzug einem im Monolog die Ohren abkauen wegen Nichtigkeiten und Unwichtigkeiten). Und jede Aufgabe, die in den emotionalen Bereich geht, nervt sie - abgesehen davon das sie daran scheitert. Normalerweise würde ich sagen "ja dann denk dir halt was aus und gut ist". Aber das kann sie (noch?) nicht. Zumal Ausdenken ja bedingen würde, das sie da gewisse Erfahrungswerte hat, auf die sie zurückgreifen kann.

    Ich wünschte, ich könnt ihr da helfen. *seufz*
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Aufgaben"defizite" die nicht weglernbar sind

    Andrea, du musst deiner Großen klar machen, dass sie nicht wahre Fakten schreiben muss. Die Lehrerin will ja nicht wirklich was über Arianes Freundeskreis wissen, sondern will sehen, dass die die sprachlichen Mittel beherrscht. Ich weiß, dass das einem Kind schwer zu vermitteln ist, aber sie muss es einfach lernen, "irgendwas" zum Thema in der geforderten Art und Weise zu schreiben oder zu erzählen.

    :winke:
     
  3. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Aufgaben"defizite" die nicht weglernbar sind

    Ich kenne das von Tom.
    Der ist der Gegenpart was ich hier so lese.
    Vielleicht kann sie schreiben wie sie sich ihre Freunde vorstellt?
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Aufgaben"defizite" die nicht weglernbar sind

    Hallo,

    das mit den Freunden ist schwierig, aber bei der eMail hätte sie ja schreiben können "schönen das es Dir gut geht. Mir auch, da ich gerade etwas spannendes entdeckt habe und da kann sie dann von z.B. Ihren Fakten zum Thema Astranomie schreiben " ;-)

    Lg
    Su
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Aufgaben"defizite" die nicht weglernbar sind

    Su, die Idee hat was - aber ich glaub da scheitert sie dann an den Vokabeln ;) Sie musste wohl eine Frage aus der Mail beantworten. Ob man da so einen Bogen hätte schlagen können? Müsste ich mir mal noch mal ansehen ...

    Mich erinnert das eine eine Deutschaufgabe aus meinem Abi. Ich hatte eine halbe A4 Seite geschrieben, eine Klassenkameradin hatte 2 A4-Seiten. Meins war ne eins, ihres ne drei - weil sie nciht auf den Punkt kam. Mails beantworten mit einer Frage wo man noch ewig was zu ausdenken muss, ist doof. ;) Wieso reicht kurz und prägnant nicht?

    Kathi, ja im Prinzip ist das so. Das "irgendwas" erzählen bei so Dingen, die erstmal emotional treffen, ist schwer denke ich. Und wie gesagt, zum Ausdenken braucht man auch Grundwissen. Oder Vorstellungen. Ihre Vorstellung von Freunden: "sie sollen mich mögen wie ich bin". *seufz* Und ja, letztlich geht es darum zu beweisen, dass man die Wörter, die Grammatik und sowas beherrscht. Aber das Kind, das in seiner Freizeit selbst an einem Buch schreibt, schafft es nicht die Fantasie in die Schule mitzunehmen.
     
  6. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Aufgaben"defizite" die nicht weglernbar sind

    Das kenne ich :umfall: Mein Kind, das Theater spielt und wirklich mit Sprache spielen kann, tut sich im Deutschunterricht verdammt schwer, zusammenhängende Texte zu schreiben. Es ist echt zum Mäusemelken :umfall:
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Aufgaben"defizite" die nicht weglernbar sind

    Beruhigend, das wir nicht allein sind. Ariane kann sich in stundenlangen Monologen verlieren ...
     
  8. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Aufgaben"defizite" die nicht weglernbar sind

    *meld* hier auch :jaja:

    Kind A dreht Kurzfilme mit seinen Kumpels und schreibt Fußballgeschichten, aber, wehe, es soll in der Deutscharbeit eine Geschichte zu Ende schreiben - max. 2 Sätze und Schluß!

    LG
    Heiek
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...