Angst vorm Sterben

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Daniela, 4. August 2011.

  1. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.497
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    Hallo,

    Caro hat seit ein paar Tagen eine schreckliche Angst davor zu sterben :(
    Ich habe keine Ahnung wo das herkommt.
    Es ist niemand aus unserer familie oder aus dem Bekanntenkreis verstorben.

    Sonntag abend hat sie sich Sprühpflaster auf en Finger gesprüht, weil sie sich verletzt hatte. Da es wohl sehr brannte, hat sie vor Schreck den Finger abgelutscht und war völlig außer sich, dass sie nun sterben müsse. Wir konnten sie kaum beruhigen und haben sie dann ausnahmsweise in unserem Bett schlafen lassen, weil sie so große Angst hatte.

    Nun hat sie gestern mit Wasserfarben gemalt und in Gedanken, wie sie sagt, den Pinsel in den Mund gesteckt (macht sie mit Stiften leider auch öfters).
    Wieder dasselbe Spiel. Sie hat so sehr gezittert, weil sie Angst hatte zu sterben und fühlte sich hundeelend.

    Ist das normal in dem Alter, dass die Angst vor dem Sterben so stark ist? Ich kann mich erinnern, dass ich das auch hatte, allerdings meine ich, dass das viel später war und auch deshalb, weil meine Ur-Oma gestorben ist.

    Könnt ihr mir vielleicht ein paar ratschläge geben, wie man ihr die Angst nimmt und am besten damit umgeht.

    Danke
    Daniela
     
  2. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Angst vorm Sterben

    Leider kann ich dir nichts raten :ochne:
    ich wollt nur mal sagen, wie traurig ich das finde...

    Hab ich -auch im Bekanntenkreis - noch nie gehört..

    Die Arme!

    LG
    Heike
     
  3. pauline

    pauline Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Bremen
    AW: Angst vorm Sterben

    Ich kann dir auch leider nicht helfen.
    Wir gehen sehr offen mit dem Thema um, besuchen auch oft das Grab ihre Oma (die sie nicht gekannt hat), trotzdem fängt sie manchmal aus heiterem Himmel an zu weinen um ihre Oma das sie nun ja nicht mehr leben würde und wie schade das doch sei. Dann bemerkt sie nebenbei das wir ja alle sterben müßen, dann kann ich sie kaum beruhigen.

    Emmi hat auch oft Angst vor Autobahnen. Wenn wir in den Urlaub (Dänemark) fahren, fragt sie Wochen vorher schon, "müssen wir den Autobahn fahren, können wir denn nicht anders dort hin?"

    Manchmal ist sie so panisch, das wir selber schon Angst bekommen, GG fährt dann eben Landstraße (außer nach Dänemark).
     
  4. VaCaLe

    VaCaLe Familienmitglied

    Registriert seit:
    4. August 2011
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kraichgau, Grenzbadenzerin
    AW: Angst vorm Sterben

    Meine Grosse beschäftigt sich auch mit dem Thema, aber anders.. Sie stellt viele Fragen darüber, aber Angst direkt hat sie nicht..
    Sie stellt Fragen wie z.B. ob ich sie vermissen werde, wenn sie stirbt
    und ich soll auf mich aufpassen, weil sie mich auch schrecklich vermissen würde..

    Sie hat bis jetzt einen Todesfall in der Familie erlebt (mein Schwager :( ), und da wir direkt neben dem Friedhof wohnen, hatte sie mich früh mit Fragen gelöchert..

    Ich würde mal den Kinderarzt um Rat fragen.
     
  5. dolbi

    dolbi Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    do hanna
    AW: Angst vorm Sterben

    Als ich so etwa 8 Jahre alt war, hatte ich auch groß Angst vorm Sterben.

    Hab zb auch gefragt ob sie mich vermissen würden wenn ich tot wäre.
    Und erklärt in welcher Reihenfolge meine Kuscheltiere bei mit im Sarg liegen sollen.
    Hab mich da teilweise dermaßen reingesteigert, daß ich panisch geheult habe und mich teilweise vor heulen letztenendes übergeben habe.

    Mch gruselt es gerade wenn ich das so von mir aufschreibe.
    Meine Eltern konnten mit der Angst auch nicht richtig umgehen.
    Sie haben mir, glaube ich erklärt das ich noch jung und gesund bin usw.

    Anlass war bei mir allerdings der Tod einer guten Freundin von mir und die Erkrankung meines Opas.
     
  6. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.497
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Angst vorm Sterben

    Das machen wir auch. Wir reden oft über ihre Ur-Oma, ihren Opa und besuchen auch oft die Gräber.
    Bislang war das auch nie ein Problem.
    Wenn sie Fragen stellt weichen wir denen auch nicht aus und antworten offen und ehrlich.

    Das hat sie neuerdings auch, allerdings beim Fliegen und Schiff fahren. Flugzeuge können abstürzen und Schiffe können untergehen.
    Ich hatte ursprünglich mal geplant mit ihr in den Ferien 1 Woche weg zu fliegen. Ihre Reaktion war allerdings, dass sie meinte, sie wolle nicht fliegen, sie hätte Angst abzustürzen :(

    Hm, ich werde mal weiter beobachten und versuchen ihr die Ängste zu nehmen. Ich bin darüber nämlich auch sehr traurig...
     
  7. Frau Mami

    Frau Mami Siedler

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kronach
    AW: Angst vorm Sterben

    :ochne: Das ist schlimm...

    Ich kann dir nicht viel raten; aber es scheint sehr in euer Leben einzugreifen, daher würde ich die Kleine mal dem Arzt vorstellen. Man muss ja nicht gleich zum Psychiater gehen (auch wenn es manchmal nötig wird), aber es gibt z. B. homöopathische Mittel, die Ängste nehmen. Ich würde es probieren...
     
  8. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    AW: Angst vorm Sterben

    Hallo Daniela,

    ja, das kenne ich von meiner Tochter. Sie hat große Verlustängste. Es fing mit dem Tod meiner Eltern, also ihrer Oma und ihres Opas an. Das war innerhalb weniger Jahre und für uns alle sehr schmerzlich. Das hat sie als Kleinkind sehr stark mitbekommen: meine Tränen, meine Verzweiflung, meine Trauer. Ich habe versucht, es weitestgehend zu verbergen, aber Du kannst nicht alles vor Deinem Kind verheimlichen. (Es gibt bestimmte Dinge, die ich abklären will, weil ich nicht weiß, was da noch normal und was nicht ist. Wir sind deshalb ab nächster Woche auch bei einer Kinderpsychologin in Behandlung.)

    Es ist das Alter, an das ich mich auch noch sehr genau erinnern kann, in dem Kinder starke Gefühle entwickeln, und das kann auch die Angst vor dem Sterben sein.

    Bei Deiner Tochter scheint es aber einen bestimmten Auslöser gegeben zu haben, denn die Stärke erstaunt mich sehr.

    Hast Du versucht, einmal mit ihr darüber zu sprechen, die Hintergründe zu durchleuchten? Sie ist ja in dem Alter, in dem sie eigentlich darüber sprechen könnte...

    Liebe Grüße!
    Steffi
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind hat panische angst vorm sterben

Die Seite wird geladen...