An die Finanzexperten

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Andrea3030, 31. August 2005.

  1. Andrea3030

    Andrea3030 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    kennt sich jemand von Euch mit sowas aus.
    Wir waren ja heute bei einem Unternehmensberatung für Privathaushalte (zum 3. Termin). Die haben halt alle unsere Versicherungen aufgenommen u. uns günstiger Alternativen angeboten, sobald das dann terminlich hinhaut.
    Zudem haben wir vor drei Jahren als Det seine Großtante gestorben ist, von seiner Oma einen Teil deren Erben (eine Wohnung) zusammen mit Dets Schwester überschrieben bekommen, die wir verkauft haben. Dieses Geld haben wir in Aktien angelegt, die bis jetzt nichts gebracht haben. Wir brauchten das Geld nicht, da ich ganz gut gespart habe in der Zeit wo ich noch arbeiten gegangen bin, für die Erziehungszeit zu überbrücken, da wir mit Det seinem Gehalt allein niemals klar kämen.
    Jetzt hat der uns heute was von Immobilien erzählt u. kommt morgen hierher für ein genaues Angebot zu unterbreiten.
    Da geht es darum, z. B. eine Wohnung für ca. 100000 € (ich muß dazu sagen, daß wir nicht soviel haben) zu kaufen, wofür ein Darlehen aufgenommen wird. Dieses Darlehen wird getilgt durch Miete u. Steuerersparnis u. eventl. einen geringen Monatsbeitrag o. eine Art Anzahlung am Anfang. Die Verwaltung läuft über die Unternehmensberatung, in dem Tilgungsbetrag sind bereits Kosten drin die eventl. für Reparaturen anfallen. Es sollen sich um Wohnungen in Ballungszentren handeln, die entweder von Versicherungen verkauft werden o. Reparaturobjekte, die abgerissen wurden bis auf die Grundmauern u. neu aufgebaut wurden. Mann könne sich die Wohnung auch anschauen gehen. Es geht halt darum die Inflation zu umgehen, Steuern zu sparen, später mal (nach ca. 10-15 Jahren) die Mieteinnahmen kassieren zu können, als Rentenunterstützung.
    Einerseits denke ich es bringt bestimmt was, da ich weiß das mein Chef auch immer Immobilien kauft u. vermietet, aber anderseits bin ich auch recht unsicher.
    Kann mir da jemand was zu sagen?

    LG
     
  2. Ich frag mal ganz direkt: War das die AWD?

    Ich finde die Idee recht unseriös. Man soll Geld aufnehmen um Wohnungen zu kaufen, die der Finanzberatung gehören?
    Was soll das?
     
  3. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    ich find erschreckend bei dem heutigen wohnungsmarkt auf die miete zu kalkulieren.

    lg mel
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das klingt in meinen Ohren nicht sehr seriös :verdutz: und da würde ich in jedem Fall die Finger von lassen!

    Immobilien sind gut, wenn man sie selber nutzt - man spart sich quasi die Miete und wirtschaftet mehr oder weniger in die eigene Tasche. Zum Vermieten ist es heutzutage - je nach Wohngegend - eher schwierig. Sooo viele Wohnungen stehen leer. Da muss es schon ein besonders schönes Objekt sein, in heiss begehrter Lage mit toller Ausstattung, aber die kriegt man leider in der Regel nicht "mal eben so"

    Aktien sollte man so anlegen, dass man sie 20 Jahre lang einfach liegen lässt und sich nicht drum kümmert :-D (hat mir mal ein schlauer Berater erzählt). Oder man "zockt", das sollte man aber nur tun, wenn das Geld sozusagen über ist und man nicht drauf angewiesen ist. Allerdings muss ich sagen, dass man da auch direkt in die Spielbank gehen kann - da hat man wenigstens noch Spaß dabei ;)

    Im Moment kann man wohl nur empfehlen, Öl zu kaufen :p bei DEN Preisen und dem Hype darum... ich selber würde Geld am ehesten in Gold und Edelsteine investieren. Die sind nahezu wertverlustfrei, Zinsen gibt's aber natürlich auch keine dafür (es sei denn, man kauft sehr günstig ein und verkauft sehr teuer weiter, aber das ist dann auch wieder ein Glücksspiel).

    Liebe Grüße

    Alex
     
  5. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also halt, halt, halt...als Banker muss ich da mal eingreifen.
    Natürlich gibt es sehr viele schwarze Schafe in dieser Vermittlungsbranche.
    Aber das Geschäft ist nicht grundsätzlich schlecht.
    Wo soll denn die Immobilie stehen, wie groß für den Preis und müßtet ihr voll finanzieren?
     
  6. Andrea3030

    Andrea3030 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @all
    Ich bin halt auch unsicher, gerade weil ich Angst habe das die Wohnung dann mal leerstehen würde o. da blöde Mieter reinkommen, die dann nicht bezahlen.

    @Stefan
    Nein AWD heißen die nicht. Die heißen Telis Finanz u. sind unabhängig. Die sagen einem halt wie man am besten was Sparen kann in Versicherungssachen u. Geldanlagen. Die beraten jetzt nicht nur welche die Geld haben, meine Schwägerin ist auch bei denen u. die haben gebaut u. absolut keine Kohle.

    @Trixi
    Genaueres kann ich dir heute Mittag sagen. Der kommt um 14.00 Uhr hierhin u. unterbreitet uns da ganz unverbindlich ein Angebot, wo etwas zu bekommen ist, wie es finanziert wird u. wieviel es kostet, usw. Melde mich dann nochmal.

    Liebe Grüße
     
  7. Sind auch bei Telis Finanz

    dachten erst das es uns gar nichts bringen wird, da wir so gut wie kein Geld haben. Aber doch spaern wir 500 EUR im Jahr. Allein schon viel durch Krankenkassenwechsel und so.

    An deiner stelle würde ich es aber nicht riskieren. Was machst du wenn du leute drinnen hast die nicht Miete zahlen solche gibt es auch und da dauert es Jahre bis du die da rausbekommst. Meinte tante hat so was hintersich. Und die hatdavon so viel schulden gemacht das sie dann die Wohnung verkaufen musste. Aber gut, gibt ja auch anständige Mieter *fg*. Aber ich hätte davor zu viel schiss.


    Babsi
     
  8. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Finger weg! Man kann sein eigenes Geld bestimmt z.Zt gut in Immobilien anlegen, aber doch nicht seine Schulden anlegen. Ihr legt dann praktisch das Geld dieser Beratungsfirma auf euer Risiko hin an. Das machen die sehr clever. Die gesamte Verwaltung der Immobilien lassen die sich dann auch noch bezahlen.
    Ich würde das nicht tun, nichtmal drüber nachdenken (es sei denn, ich hätte soviel Geld wirklich übrig) Und angucken ist absolute Pflichtübung beim Immobilienkauf!!!

    Nichtsdestotrotz könnt ihr eure Versicherungen wechseln;-)

    Gruß
    Jill
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...