An die Eltern 2-sprachiger Kids

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Nessie, 17. April 2006.

  1. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Huhu,

    Sean wächst ja 2-sprachig auf (deutsch/englisch). Und eigentlich sollte es ja so sein, dass jedes Elternteil jeweils seine Muttersprache mit dem Kind spricht. Aber bei mir ist es so, dass ich beide Sprachen mit ihm spreche. Es kommt auf die Situation an. Bin ich nun bei meiner Ma oder überhaupt bei meiner Family, dann klappt das ja super..oder auch wenn ich mit Sean allein bin. Ist aber beispielsweise Steve dabei oder sind wir bei englischsprechenden Freunden/Familie zu Besuch, wo alle englisch sprechen, dann sprech ich auch automatisch englisch mit Sean.

    Kann das der Grund sein, warum Sean die Sprachen so sehr vermischt? Oder warum er auf deutsch so viele grammatikalische Fehler macht? Er kann die Sprachen wahrscheinlich nicht mehr trennen, weil ich beide spreche? Oder ist das alles normal? Wie handhabt ihr das? Oder erwarte ich einfach zu viel von ihm?

    Nessie
     
  2. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: An die Eltern 2-sprachiger Kids

    :winke:

    Ich denke, dass es normal ist, dass die Maeuse mischen. :jaja:
    Bei Tobi faellt auch ab und zu ein englisches Wort, wenn wir Deutsch reden und wenn ihm mal ein englisches nicht einfaellt, spricht er das deutsche Wort einfach englisch aus. :mrgreen:
    Ich verbessere Tobi immer 'unauffaellig' und wiederhole das gesagte einfach richtig und tarne es als Rueckfrage oder so.
    Also wenn er sagt: "Mein Ball ist flat." Sage ich sowas wie: "Oje, ist der Ball platt? Dann muessen wir ihn aufpumpen."

    Ich straeube mich aber immer ein bisschen mit Tobi Englisch zu reden. Wenn wir in einer englischen Unterhaltung sind, mache ich es natuerlich auch, aber es hoert sich fuer mich immer komisch an.

    Soviel erst mal von mir :winke:
    Sabine
    :tippen:
     
  3. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: An die Eltern 2-sprachiger Kids

    Also aus sprachwissenschaftlicher Sicht (da war und ist irgendwo mein Studium :nix: ..) ist es sehr wichtig, dass Du mit ihm nur eine Sprache sprichst, wie Du mit Deinem Mann etc. sprichst ist egal, denn nur so kann er beide Sprachen als Muttersprache erlernen, ansonsten kommt eine zu kurz oder es kommt zu Problemen mit der Grammatik, dem Vokabular.. aber das ist jetzt nur die Theorie, die Praxis kann wieder gaaaanz anders sein :winke:
     
  4. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: An die Eltern 2-sprachiger Kids

    Du brauchst aber auch eine "Familiensprache" und die ist bei Nessie Englisch - genau so wie die "Umgebungssprache" und da an Nessies Stelle immer Deutsch mit ihm zu sprechen finde ich quasi unmoeglich.
    Das mal zur Theorie :)
    Das ist bei uns schon einfacher, da wir zumindest zu Hause nur Deutsch sprechen (es sei denn wir haben Besuch).

    :winke:
    Sabine
    :tippen:
     
  5. AW: An die Eltern 2-sprachiger Kids

    Kennst du das Buch "Mehrsprachig aufwachsen" von Elke Montanari - ich kann es dir nur empfehlen. Der Spracherwerb für das Kind ist wohl am einfachsten nach dem Prinzip "One person, one language", das heißt aber nicht, daß nichts anderes möglich ist. Das wichtigste ist, daß die Eltern mit dem Kind diese Sprache sprechen, in der sie sich am wohlsten und sichersten fühlen. Ich sprache mit Mira auch zwei Sprachen, aber versuche diese nicht zu mischen (obwohl es manchmal sehr sehr schwierig ist). Wenn wir allein sind, rede ich mit ihr ausschließlich Bulgarisch, mit dem Papa oder mit anderen Kindern deutsch (aber auch hin und wieder bulgarisch). Sie sagt noch wenig, und wenn dann in beiden Sprachen. Ich denke, wenn man dem Kind Zeit läßt und es "unauffällig" korrigiert bei Fehlern, wird es früher oder später die Sprachen auch gut unterscheiden. Geht Sean in den Kindergarten? Spätestens dann machen die meisten einen großen Sprung in der Sprachentwicklung.
    LG
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: An die Eltern 2-sprachiger Kids

    Nessie,
    ich verstehe gut, dass es schwierig ist. Beim Schimpfen wechsel ich oft automatisch auf Englisch :nix:...
    Ich versuche einfach daran zu arbeiten, so weit wie moeglich Deutsch mit den Kindern zu sprechen. Besonders schwierig wird es, wenn sie auf Englisch antworten. Das aergert mich richtig :bruddel: ...
    Mein Tipp waere einfach so gut es geht bei Deutsch zu bleiben und auch in sozialen Situationen zu schauen, dass eine Verlaesslichkeit dabei bleibt. Z.B. in der grossen Gruppe auf Englisch bleiben, aber wenn Handlungsanweisungen, Schimpfe, Fragen direkt an Sean gehen, ihn dann auf Deutsch anzusprechen. Bist Du noch hungrig? Moechtest Du noch einen Hamburger? He, sei freundlich zu dem kleinen Maedchen. Wechselt ab mit dem Ball.
    Lulu
     
  7. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: An die Eltern 2-sprachiger Kids

    :winke:
    Das finde ich irgendwie witzig! :) Wenn ich naemlich eins nur auf Deutsch gut kann, dann schimpfen. ;-)
    Das erinnert mich wieder an die Mama von meiner italienischen Freundin von 'damals'. Wenn ich dabei war, hat sie eigentlich immer deutsch mit meiner Freundin gesprochen, aber wehe, wenn sie mal boese war und gemeckert hat. :nix: Da sprudelte es nur so auf Italienisch aus ihr heraus. :)


    Das macht Tobi, bis auf ein paar Worte eigentlich gar nicht. Manchmal sagt er mir: "Mama, wir sprechen jetzt Englisch! Mommy...!" Ich habe naemlich sogar einen anderen "Namen" wenn wir Englisch reden. :cool: Tobi uebrigens auch: wenn man ihn fragt: "Wie heisst Du?" sagt er 'Tobi' und fragt man "What's your name?" Sagt er 'Tobias' (Englisch ausgesprochen) oder 'Tobs' :cool:
    Was mir gerade wieder einfaellt. Als er kleiner war und ich ihn gefragt habe, was er in der Playschool gemacht hat, hat er mir das immer auf Englisch gesagt, jetzt macht er das aber auch nicht mehr. :?:

    :winke:
    Sabine
    :tippen:
     
  8. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: An die Eltern 2-sprachiger Kids

    Ich danke euch soooo sehr für eure Antworten. Ich bin richtig erleichtert, dass es bei euch auch nicht so perfekt klappt mit dem "eine-Sprache-Sprechen". Ich werd versuchen nun nur deutsch mit ihm zu sprechen, aber wie gesagt, wenn dann da eine Gruppe von Leuten ist, die alle nur englisch sprechen, dann ist das wirklich schwer.

    @Lulu

    ich schimpf auch auf englisch :p , denn komischerweise hört er da :bravo:

    Sean geht übrigens ab August in einen bilingualen Kindergarten, wo es jeweils eine deutsche und eine amerikanische Erzieherin gibt, beides Muttersprachler. Mal sehen wie es da wird.

    :winke:

    Nessie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...