An die Banker(innen)

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Sonja, 2. April 2004.

  1. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke:

    eben habe ich einen Anruf von meiner Hausbank bekommen.

    Ich kenne den Berater persönlich und er meinte, wir sollten einmal einen Termin ausmachen.

    Grund: Wir haben zur Hausfinanzierung u. a. einen Bausparvertrag abgeschlossen und diesen mit einem Bankdarlehen zwischenfinanziert.

    Für dieses Bankdarlehen zahlen wir Monat für Monat 5,8 % Zinsen 8O ohne dass der Gesamtkredit weniger wird :-?

    2006 ist der Bausparvertrag zuteilungsreif und mit der angesparten Bausparsumme zzgl. Bauspardarlehen würden wir das Bankdarlehen in einer Summe zurückzahlen.

    So weit so gut.

    Heute nun der Anruf, es wäre u. U. besser dieses Bankdarlehen neu zu machen, weil die Zinsen so niedrig wären wie noch nie und es vorauszusehen ist, dass die Zinsen 2006 (wenn das Bauspardarlehen das Bankdarlehen ablösen würde) nicht den Stand von heute erreichen könnten.

    Jetzt praktisch ein neues Bankdarlehen und das dann 10 oder 15 Jahre festschreiben und auch nicht das Bauspardarlehen in Anspruch nehmen, sondern eben das Bankdarlehen.

    So, jetzt meine Frage: Wo ist der Haken?

    Warum macht der Banker das?

    Oder: Was hat die Bank davon? :???:

    Klüger für die Bank wäre es doch, uns ins "offene Messer" :o laufen zu lassen, oder?

    Wenigstens wäre dann mehr an uns verdient :???:

    Ist das üblich?

    Ich habe Montag einen Termin bei ihm, wollte nur mal eure Meinung dazu hören.

    Liebe Grüße
     
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Sonja, von Baufi habe ich leider keine Ahnung. Solltest Du hier keine Antwort bekommen, müsste ich meine Schwester mal bemühen., die ist aber zur Zeit im Kundengespräch !
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Schade, mit dir habe ich nämlich gerechnet :)

    Jetzt warten wir ab, Brigitte ist auch Bankerin und wir haben sicher noch mehr.

    Danke und liebe Grüße
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi,

    also ob das bei Eurem Banker mit einem Haken verbunden ist, kann ich Dir leider auch nicht sagen...

    aber bei uns war das durchaus üblich, das sich unser Banker gekümmert hat - weil wir den persönlich kennen und befreundet sind. Deswegen haben wir auch schon mal "umfinanziert"
    Inzwischen hat der nur leider eine andere Tätigkeit zugewiesen bekommen und wir haben so 'ne Bankerpflaume, der alles egal ist :-? der kümmert sich um nix. :heul:

    LG Silly
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Also ich schätze den schon so ein, dass er sich um seine Kunden kümmert :jaja:

    Ich denke halt, was hat die Bank davon? :???:
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    gute Publicity :jaja: und zufriedene Kundschaft
     
  7. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Ich habe zwar in meinem Bankerleben nicht immer direkt mit BauFi zu tun gehabt, aber ich weiss aus Erfahrung, dass durchaus bei einem günstigen Zinssatz eine Umfinanzierung besser wäre. Ihr solltet Euch das mal ganz genau vorrechnen lassen, welche Kosten Euch denn in den 10-15 Jahren enstehen im Gegensatz zum Bauspardarlehen in 2 Jahren.

    Ausserdem verdient die Bank natürlich an Euch weiterhin, da Ihr ja die Zinsen an die Bank und nicht an die BSK zahlt.

    Aber, wie gesagt, vorrechnen lassen und ggf. von jemand anderem nochmal prüfen lassen, wenn Ihr Euch unsicher seid.

    Viele Grüsse von einer Ex-Bankerin :D
     
  8. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    ich bin zwar keine Bankerin, aber Controllerin und habe aber gerade eine Hausfinanzierung abgeschlossen.

    Bei den momentan niedrigen Zinsen lohnt sich ein Bausparvertrag eigentlich gar nicht, weil die Zinsen immernoch höher sind.
    Ich kann mir schon gut vorstellen, dass euer Banker in erster Linie zufriedene Kunden will. Soweit ich weiß haben die Banker aber knallharte Zielvereinbarungen und müssen pro Jahr soundsoviele Bausparer etc. abschließen. Vielleicht fehlen eurem Banker noch ein paar Immobiliendarlehen?

    Was günstiger ist, kann ich von hier aus schlecht beurteilen. Lasst euch beraten und fragt vor allem ganz konkret, warum er das macht, obwohl er dann weniger verdient an euch. Bin mal gespannt auf die Antwort! Und dann vergleicht die Konditionen, dann kann eigentlich nix schiefgehen!

    Viele Grüße
    Rita
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...