Ach Menno, schon wieder krank

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von ela, 9. Januar 2006.

  1. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Darf ich hier mal jammern?
    Laurenz ist schon wieder krank :-(

    Er hat jetzt seid Kigastart (Ende August `05!) bereits 2 x Bronchits und 4 x Mittelohrentzündung gehabt.
    Nun habe ich ihn am Dienstag gegen Grippe impfen lassen damit er
    a.) die Virusgrippe nicht bekommt
    b.) er mal Antikörper bildet.


    Heute Nachmittag hat er dann wie angeschmissen 39,5° Fieber. Wir also direkt zum Doc. Er konnte nichts finden. Ohren o.k. Hals o.k. abgehorcht. Er meinte am ehesten wirds wohl ein Magen-Darm-Infekt werden. Also knappe Kost und Stuhlgang beobachten.

    Oh Mann, Laurenz ist sooo schlapp, hing nur auf dem Arm! Und wer den Wusel kennt, weiß was das heißt!

    Und jetzt schläft er schon.

    Ich hoffe er schläft sich gesund und dass nix nachkommt.

    Irgendwann muss doch dieses Kind mal gesund bleiben.

    Weiß noch jemand Rat in Sachen Immunstärke?

    :winke: ela
     
  2. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ach Menno, schon wieder krank

    Ach Mensch! :tröst:

    Ich drück die Daumen, daß es nichts schlimmes wird.

    Meine Freundin hat mir jetzt eine Tip gegeben.
    Die Tropfen heissen Metavirolent, sind rein pflanzlich und sollen Wunder wirken.

    Liebe Grüße
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Ach Menno, schon wieder krank

    Armer Laurenz ! Das ist schlimm gell ? Ich wünsche ihm ganz schnell gute Besserung :tröst: !!
     
  4. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ach Menno, schon wieder krank

    Oh ich wünsche auch gute Besserung! Ich kann auch ein Lied davon singen, seit dem Kigastart Ende Mai waren wir anfangs alle zwei Wochen krank, dann waren es mal drei Wochen und einmal ein Monat. Im August waren wir ganze 5 Tage im Kiga. Es soll besser werden! also Kopf hoch.

    Liebe Grüße
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Ach Menno, schon wieder krank

    Tröstegrüße von einer Leidensgenossin :tröst:
     
  6. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ach Menno, schon wieder krank

    Danke Ihr Lieben. :bussi:

    @Alley: die Tropfen hab ich hier, die nehm ich schon mal wenn was im Anmarsch ist. Aber Wunder haben die bei mir noch nicht gewirkt :???:

    @Conny: :tröst: zurück, Du machst mit Nicolas ja auch was durch
     
  7. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Ach Menno, schon wieder krank

    Stimmt ela, er nimmt alles mit. Der Doc meinte aber, bis zur Schule ist er damit durch :umfall: - sind ja nur noch 4 jahre.

    Gute Besserung :bussi:
     
  8. AW: Ach Menno, schon wieder krank

    Ich finde, es lässt sich aus der Ferne kaum beurteilen, wie die Erkrankungen Deines Kindes seit August zu bewerten sind und ob tatsächlich ein „Mangel an Abwehrkräften bzw. Antikörpern“ die Ursache ist. Teilweise sind die häufigen Erkrankungen noch im „normalen“ Bereich, ohne sie gleich als „chronisch rezividierend“ bezeichnen zu können. Außerdem sind sie immer auch ein wenig abhängig von dem „Allround“: Waren es jedes Mal neue Virusinfekte, wie wurde behandelt, gab es Nachuntersuchungen... etc.?
    Abgesehen davon halte ich eine Grippeimpfung aus diesen Gründen für recht fragwürdig, da sie
    a) nur auf ein jeweiliges Influenzavirus der Gruppe C (oder A oder B) spezifiziert ist; d.h. wenig auf einen „banalen“ grippalen Infekt – somit ist die Frage nach der Antikörperbildung eigentlich gegessen,
    b) nicht umsonst eigentlich lediglich bei Menschen mit Immundepressionen (Frühchen oder Kinder mit diagn. Immunerkrankungen, ältere Menschen etc.) empfohlen wird, und
    c) natürlich auch einige beträchtliche Nebenwirkungen mit sich bringen kann (u.U. die Tendenz, u.U. selbst Autoimmunerkrankungen zu erwerben – nach Studien Stepanova 2000)

    Ich würde diese Idee noch einmal gründlich mit dem beh. Kinderarzt besprechen. Außerdem hat eine 2. Meinung noch niemandem geschadet...

    Alles Gute, Pépé!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...