Zahnkorrektur bei Erwachsenem

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von sonnenkind, 29. Dezember 2008.

  1. sonnenkind

    sonnenkind Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Mal wieder ein Zahn-Thema von mir.

    Nachdem ich mir für 2009 nun vorgenommen habe, ein super Gebiß zu bekommen :) , möchte ich Euch mal fragen, ob evtl. Jemand schon Erfahrung mit Invisalign, Lingualtechnik oder Kunststoff-/Fieberglas-Brackets gemacht hat.

    Am Freitag bekomme ich erst mal die Weisheitszähne gezogen, damit die restlichen Zähne schon mal mehr Platz haben. Mein Kiefer ist recht klein, so dass sich im Laufe der Jahre meine oberen Schneidezähne übereinander geschoben haben. Da ich teilweise sehr darunter leide und ich zusätzlich starke Kieferschmerzen bekam, habe ich mich nun zu einer kieferorthopädischen Behandlung entschlossen. Ich weiß, dass nicht jede Variante bei jeder Zahnfehlstellung möglich ist - was genau für mich jetzt in Frage käme muß ich mit meinem Kieferorthopäden dann auch erst noch durchsprechen.

    Mich würden einfach Erfahrunsberichte zu den o.g. Methoden interessieren.

    Gespannte Grüße
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.216
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Zahnkorrektur bei Erwachsenem

    Weisst du ungefähr was das kosten wird?
    Ich bin mit meinen Zähnen sehr unglücklich und würde sie mir gerne machen lassen

    Sandra
     
  3. sonnenkind

    sonnenkind Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Zahnkorrektur bei Erwachsenem

    Nein, ich kann Dir leider noch keine Details liefern.

    Ich weiß aber, dass es wesentlich teurer als eine "normale" feste Zahnspange sein wird, da diese Methoden mit hohem Aufwand praktiziert werden. Ich bin zwar privat versichert, bekomme bei Kieferorthopädie aber leider auch gar nichts dazu gezahlt. Ich habe mir jetzt mal eine Schmerzgrenze gesetzt, da sich für mich damit ein Lebenstraum erfüllen würde (können in meinem Fall die Wenigsten verstehen, aber ICH leide halt darunter). Nur wenn es alles unverhältnismäßig wird, werde ich auch passen :(
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...