wunder po nach wenig kuerbis ?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Mutti32, 12. Februar 2003.


  1. Hallo :bravo: ,

    nun habe ich schon so viel gelesen, aber trotzdem einfach nicht "meinen fall" wiedergefunden. jedes Kind ist eben anders...also schreibe ich mal einen neuen Beitrag, hoffentlich kriege ich dann auch so nette Antworten, die mir weiterhelfen können. Prinzipiell lese ich nämlich auch zu viel und dann verliert man einfach den überblick und sieht nicht mehr das naheliegende.
    meine tochter ist 5,5 monate alt, ich habe ihr -weil es ihre entwicklung laut ute auch zulässt- vor 18 tagen mal karotte angeboten. danach schrie sie drei stunden und ich konnte dies nur auf die karotten zurückführen. habe dann 10 tage gewartet und einen 2. versuch gestartet. diesmal mit kuerbis-reis aus dem glas. das ging gut, d.h. sie hats begeistert verschlungen und auch nicht geschrien. weil es so schoen war und weil es auf den gläsern (hipp) auch steht, habe ich zügig gesteigert. nach 4 tagen hat die kleene ein ganzes glas verschlungen.
    dann kamen die probleme:
    am 5. tag kuerbis gab es nur noch geschrei den ganzen tag, sie wollte nicht mehr an die brust, mir platzte sie fast dabei....aus der flasche trank sie die MM, die ich in meiner not da reingedrückt hatte, stunden später trank sie auch von der brust mal wieder. aber generell nicht nach dem löffeln....(ich hatte noch kein sättigendes öl drangetan).
    der stuhl wurde fester und sie hatte auch probleme mit dem stuhlgang. das erste mal überhaupt hatte sie einen roten popo (nicht so doll, aber wund)
    ich habe dann wieder auf weniger reduziert, d.h. nur noch ein halbes glas gegeben. dann einen teelöffel öl drangegeben. seitdem quengelt sie nicht mehr so sehr, keine schreistunden mehr.
    der stuhl bleibt aber fest. trinken ? ich habe es mit tee und wasser versucht. die flasche findet sie doof, die trinklerntasse von nuk findet sie toll. aber der tee landet eher auf dem latz als in ihr. trinken ist also noch gleich null. ich moechte nichts suesses geben, d.h. keinen saft.
    auch die brust will sie nicht nach dem löffeln. vielleicht ist sie ja nach einem halben glas satt ?
    aber mir laesst echt die milch nach. ich war schon immer an der grenze und es ging nur mit viel pflege (milchbildung, brenesselglobuli) und sportausfall gut. nun habe ich sorge, denn so ganz abrupt moechte ich nicht abstillen.
    noch zur info:
    meine kleene ist 66 cm gross und wiegt 8 kilo, ist ein wonneproppen. sie schläft durch, meistens jetzt bis 8 und nimmt dann 4 mahlzeiten a 200g über den tag verteilt ein. rhythmus kennt sie aber nicht. das kriege ich auch nicht hin.

    und nun zu meinen fragen:
    wie kriege ich die verstopfung weg ohne medikamente ?
    wieviel sollen kinder in dem alter essen und zunehmen ?
    was ist wenn meine milch wirklich wegbleibt ? was gebe ich dann ? folgemilch 2 ??
    ich stehe immer wie der ochs vorm berge bei diesen babysachen. hier im dorf ist das angebot auch klein, es gibt schlecker, die haben viel, aber nicht die produkte die hier oft genannt werden.

    und noch eine frage ??? muss ich eigentlich jetzt noch alles abkochen ? also die trinklerntasse z.b. ? meine kleene nimmt doch eh alles in den mund was sie greifen kann.

    danke für eure antworten !!!

    Mutti32






    [/i][/b]
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Mutti32,

    willkommen im Forum :bravo:

    Ich versuche mal zu sortieren :-D

    Dieser Getränkestart ist prima und da ja normalerweise hinterher Mumi getrunken wird reichen die Versuche mit Beteiligung des Latzes zunächst aus.

    Da deine Süße offensichtlich ein starkes Sättigungsgefühl nach dem Gemüsebrei empfindet würde ich vorschlagen vor der Löffelmahlzeit kurz zu stillen. Probiers mal aus - das müsste auch zwecks Flüssigkeitszufuhr klappen. Beim trinkenlernen einfach stoisch dran bleiben!

    Deine Maßnahmen Öl und weniger füttern ist goldrichtig. Plus Tipp von oben - dann klappt es bald.

    Weiterhin nach Bedarf stillen und eine Beikost ist o.k. Bis zum 6. Monat ist eine Gewichtszunahme von ca. 150 g erwünscht danach sind es 100 g die Woche. Tendenz sollte also immer aufwärts sein - bei Brustkindern kann es aber mal zu Schwankungen kommen. Daher ist auch die Zufriedenheit ein wichtiger Maßstab.

    Das ist nicht zu erwarten! Beikosteinführung ist etwas natürliches im Entwicklungsablauf der Kinder und die Brustmahlzeit bleibt weiterhin die Nummer EINS in der Ernährung.

    Wenn mal entsprechender Bedarf besteht kann dir sicherlich Jemand aus dem Forum einen heißen Einkaufstipp geben :-D

    Weiter so - und für den wunden Po (vielleicht zahnt dein Kind) gibt es hier Tipps. www.babyernaehrung.de/wunder_po.htm

    Grüßle Ute
     
  3. hallo mutti :-D

    kürbis eher ein sättigenderes gemüse, der im glas hat auch noch reis zugesetztund "stopft" ganz schön. ich würde dir pastinake oder kohlrabi empfehlen, die gibt es mono und verstopfen auch nicht wie der reis im kürbisglas, die machen auch nicht so voll. beides gibt es aber von hipp&co nicht, nur im reformhaus, von bio-herstellern. hast du sowas nicht bei euch im dorf, kannst du im internet bestellen, zb über utes seite bei "amorebio", das forum profitiert auch davon. schau mal hier: http://www.naturkost.ag/test/shop/shopindex.php?spg=1&rezeptID=7&amp:winkytongue:c=50280

    ich habe am anfang 2 sorten bestellt, je 7 gläschen für 1 woche, nachdem ich gesehen habe wie es laurin geschmeckt haben, habe ich eine grossbestellung für 2 monate im voraus gemacht (verschiedene sorten) und mir die versandkosten gespart. eine andere möglichkeit ist, über ein biobauer bei euch in der nähe. die meisten die gemüse nachhause liefern, haben auch ein begrenztes sortiment an babygläschen im angebot, demeter-qualität.

    die babytasse must du nicht abkochen, nur die babyfläschen und sauger, solltest du sowas brauchen. ich denke aber auch wie ute, das pendelt sich ein und du must nicht abstillen. alles womit dein baby in berührung kommt und in den mund steckt muss lediglich sauber sein, das kindliche qrganismus braucht viele mikroben um "arbeiten" zu können. anders gesagt: dreck ist gesund, nur nicht in der nahrung :-D

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  4. Hallo Ute, hallo Gabriela,

    vielen Dank fuer Eure so schnellen Antworten...das geht ja fix :D
    Ich werde auf alle Fälle diese Seiten unterstützen und meine Bestellattacken (Dorfvolk muss das ja) nun nur noch über Babyernaehrung abwickeln.
    Das Reis satt macht, da haette ich ja auch drauf kommen koennen !!!
    Daher nimmt sie dann wohl auch keine MM mehr danach. Vorher geht es jedenfalls nicht, denn einmal an der Brust wird getrunken was das zeug hält, da lässt sie keine unterbrechung zu.
    der po ist auch wieder okay, der stuhl aber noch hart (oder nur härter als das gebreie aus mm-tagen ? klebt immer noch am poloch :-D was fuer ein thema !)
    Ich versuche mal weiter mit trinken lernen und weniger futter + öl. kann auch mal im reformhaus und amorebio rumschnueffeln...

    also danke nochmal, ich komme bestimmt bald mal wieder mit vielen fragen und versuche mich dann kurz und knapp zu halten

    schoenen tag noch
    Mutti32
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby roter po nach kürbisbrei

    ,
  2. wund durch kürbisbrei?

    ,
  3. beikost kürbis wunder po

Die Seite wird geladen...