Wo sind verstecke Kalorien/Alternativen?

A

AnneW

hallo,

ich suche nach möglichkeiten, einige kalorien beim kochen zu sparen, wie z.b. sahne oder creme fraiche.

was sind denn die kalorienarmen alternativen zu z.b. quark, creme fraiche, sahne, schmand, fett zum anbraten? weiß das jemand von euch?! :eek:

bin für jeden tipp dankbar! :jaja:

liebe grüße, annew
 
C

Claudia H.

die mit dem offenen Ohr
10. Juni 2003
4.345
0
36
53
Hallo Anne,

wenn im Rezept Sahne steht, nehme ich normale Milch. Man schmeckt wirklich keinen Unterschied. Zum Braten nehme ich ein bischen Rapsöl und verwische das Ganze mit einem Zewa. Man braucht dadurch nur ganz, ganz wenig Öl.

Viele Grüsse
Claudia
 
S

Sally

Hallo Anne,

bei Quark: Magerquark

Sahne: Milch 1,5%

Creme fraiche, Schmand: Creme legere (von Dr. Oetker - hat nur 15% Fett anstatt 30 bzw. 24)

Fett zum Anbraten: Wie Claudia schreibt nur ganz wenig Öl nehmen, ich verteile es mit einem Pinsel in der Pfanne. Wenn du Hackfleisch anbrätst, brauchst du gar keine Fettigkeit in die Pfanne tun, es geht auch so.

Liebe Grüße und viel Spaß beim fettarmen kochen!
 
E

elke maria

Hallo,

ich bin ja auch gerade beim Abnehmen und Fett-Einsparen.

Zur Zeit gibt es bei uns viel Gemüse, das brate ich in einer beschichteten Pfanne an (ganz ohne Fett!), oft gieße ich es dann mit ein bisschen Wasser auf zum Weichdünsten, oder mein Freund gibt auch gern Soja-Soße drüber. Also, da fehlt mir das Fett wirklich nicht!

Auf´s Brot kannst du Halbfettmargarine geben, wenn du was draufhaben willst.

Von Creme fraiche gibt es, soviel ich weiß, eine Light-Version.
Joghurt verwende ich 0,5%iges
Überhaupt kannst du oft Joghurt statt Rahm verwenden.

Ansonsten: Putenschinken, Putenextrawurst, Putenkrakauer statt "normaler" Wurst od. Schinken.
Käse: 15%ig oder 25%ig

Hackfleisch: mageres Rindfleisch statt Schweinefleisch od. gemischtes.

Salat: Marinade abrühren, da brauchst man viel weniger Öl als wenn man es extra drübergibt

So, jetzt hab ich dein posting noch einmal gelesen und gesehen, dass du eigentlich eher Tipps für´s Anbraten wolltest.
Ich war eigentlich immer gegen beschichtete Pfannen, aber für´s fettfreie oder fettarme Kochen find ich sie ideal. Wir verwenden zur Zeit für das Anbraten von Fleisch und Fisch auch kaum Fett. Notfalls ein bisschen Wasser oder Suppe dazugeben.
Im Backrohr kannst du z.B. einen Hackfleischbraten auch nur mit Suppe übergießen, da brauchst du auch kein Fett.

Vielleicht war ja was Neues für dich dabei
viel Erfolg beim Abnehmen
 
A

AnneW

danke euch für die prima tipps! :bravo: :bravo:

da kann man doch schonmal was mit anfangen und einiges einsparen, super! :jaja:

@ elke: ich suche allgemein nach alternativen, also dein posting kommt mir sehr gelegen :-D :-D

liebe grüße von annew
 
S

Sally

Anne, dann hab ich auch noch was für dich:

Statt Halbfettmargarine (39% Fett) nehme ich immer "Brunch", hat nur 22% Fett.

An Fleisch gibt es bei uns nur noch Geflügel und ab und an Hackfleisch (am besten ist Rindergehacktes oder auch Geflügel (gibt es aber kaum), Halb und Halb geht auch grad noch so).

Wenn ich Rezepte aus Zeitungen/Kochbüchern raussuche, achte ich bei den Nährwertangaben immer drauf, dass pro Portion nicht mehr als 30 g Fett drin sind. Wenn man abnehmen will, sollte noch weniger drin sein.

Naschen darf man: Joghurt Gums von Katjes, Gummibärchen, Russisch Brot und ab und zu mal einen Negerkuss (ich weiß, dass sagt man nicht, mir fällt das besser Wort jetzt aber grad nicht ein... :???: ). Pudding ist auch ok.

So, das wars erstmal.

Liebe Grüße
 
Alley

Alley

Miss Ellie
14. April 2002
9.142
0
36
:winke:

Anstatt Creme Fraiche nehme ich Saure Sahne (10 % Fett).

Anstatt Streichfett kannst du aufs Brot auch Ketchup oder Senf schmieren.

Salate nicht mit Essig/Öl sondern mit Joghut zubereiten.


@Sally Schokokuss :D

Lieben Gruß
Sabine