Wir sind stolz

Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
6.399
2.951
113
...und wenn sie beim Reiten bleibt, dann gerät sie hoffentlich auch ganz bald an einen Reitlehrer, der auf "Kopf runterbinden" verzichtet, und den Kindern faires Reiten, nicht "verschnüren" beibringt...
Man muss kein Tier-Profi sein, um sich überlegen, wie es sich anfühlt, eine Metallstange im Maul zu haben, die über einen Lederriemen mit dem Sattel verzurrt wird. Da ruckt jeder Schritt im Maul, wehren gegen unsachgemäße Behandlung ist völlig unmöglich.

(und das ist nicht böse gemeint, jedenfalls nicht an euch gerichtet)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PePaMel

Dauerschnullerer
15. Juli 2011
1.115
324
83
Mein Sohn ist in einem Ponyclub, dort ist nicht das Reiten selbst das Hauptziel, sondern der komplette Umgang mit dem Tier.

Das ganze findet auch nicht auf einem klassischen Reiterhof statt, sondern auf einem Gnadenhof auf dem es neben Pferden auch ganz viele andere Tiere gibt.

Diese Variante finde ich super. War früher lange selbst in diversen Reitschulen unterwegs und muss heute rückblickend Frau Winterblond recht geben, dass da sehr viel nicht tiergerecht läuft ...
 
Blümchen

Blümchen

Mama Biber
5. März 2008
8.093
1.279
113
Ich kenne Niederndorf. Da geht der Biber zur Schule.