Wir haben leider auch ein Schlafproblem das immer größer ...

AlexLiLa

AlexLiLa

Gehört zum Inventar
28. März 2002
6.933
0
36
50
www.dieLiLa.de
wird!!!

Hallo Regina,

leider muß ich mich jetzt auch mal bei Dir melden. :-?
Laura macht zur Zeit einen Schlafstress der immer größer wird.
Im November fing es ganz langsam an. Sie wachte immer öfter nachts auf weil sie entweder ihren Schnuller verlor oder sie "träumte".
Ich kann sie nachts nicht lange schreien lassen da sie mit ihrer Schwester in einem Zimmer schläft.
Nun wacht sie seid einiger Zeit mittags nach 45-60 mInuten auf und will nicht mehr schlafen. Lege ich sie dann aufs Sofa schläft fast sofort weiter.
Nun schreit sie schon wenn man sie ins Bett legt. Es wird immer schlimmer. Sie scheint Angst im dunklen zu haben und das sie von uns weg ist.
Seid dem Wochenende ist es ganz schlimm. Ihr Papa war 3 Tage auf Geschäftsreise und seid dem er wieder das ist will sie nciht mehr schlafen.
Ich denke sie hat Angst wir lassen sie alleine.
Was soll ich nur tun??? Sie bekommt seid gestern schon Bach-Blüten.
Sie schlafen von 20-7.30 Uhr und von 12-13.30 Uhr (mittag den Rest auf dem Sofa, manchmal).

Weißt Du einen Rat??????

lg Alex udn Daaaanke
 
S

Simone Engels

hallo alex,

wir machen im moment dasselbe durch! hab auch schon bei regina gepostet unter " ratlos und total frustriert "! regina gab uns den tipp, aspen und mimulus bachblüten zu geben und ansonsten einfach dazusein!

helfen kann ich dir leider nicht, aber ich fühle mit dir :jaja:

ich wünsch euch ( und uns :wink: ) baldige ruhige nächte

:winke: und :bussi:
 
AlexLiLa

AlexLiLa

Gehört zum Inventar
28. März 2002
6.933
0
36
50
www.dieLiLa.de
Danke, danke das tut gut.

Dabei fällt mir ein Finn fängt doch auch gerade an zu reden, oder???

Laura beginnt gerade mit 2-3 Wort sätzen nicht immer aber immer öfter.
Könnte auch ein Entwicklungssprung sein aber sooooo lange??

lg Alex
 
R

Regina

Hallo Alex,

keine Angst, ich bin schon da :jaja: - ich dacht nur, dass Simone Dir ja eigentlich schon gesagt hat, was ich im ähnlich gearteten Fall bei Finn geraten habe. Wenn man das Gefühl hat, dass die Kinder Angst haben, dann kann man wirklich nicht viel machen, denn in so einer Situation bringt es ja niemand fertig, die Süßen alleine zu lassen. Jetzt gilt es wirklich erst einmal der Kleinen viel Sicherheit zu geben und möglichst keine Änderungen an eingespielten Ritualen vorzunehmen.
Leider habe ich gegen Angst auch keine anderen Tipps :(

Lieben Gruß

Regina
 
jackie

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.340
0
36
wien
www.lucdesign.com
hallo alex

vielleicht hat deine kleine auch angst vor der dunkelheit

da könnte so ein nachtlicht helfen, das beschützt sie in der nacht und vielleicht geht ihr's gemeinsam aussuchen?

auch ein schlaftier kann eine "schutzfunktion" haben, an das kann man auch herrlich den schnulli festmachen,, sodaß sie ihn gleich hat, wenn sie munter wird

ansonsten, die anderen tips sind ja schon da! :jaja:
 
AlexLiLa

AlexLiLa

Gehört zum Inventar
28. März 2002
6.933
0
36
50
www.dieLiLa.de
Danke für Eure Tipps!!!!

Das Aspen habe ich noch schnell in ihre Bach-Blüten Mischung rein gemacht.

Ein Nachtlicht ind er Steckdose ahebn die beiden schon lange.

Mal sehen wie lange das ganze noch dauert.

lg Alex
 
S

Simone Engels

hallo alex,

diese phase scheint am alter zu liegen :-? hab heute mit freunden telefoniert, deren tochter im nov 2002 2 jahre alt geworden ist und die hat auch im moment solche ängste! heißt, licht im flur an und kizi-tür auf!

kann mich aber erinnern, daß bei uns auch immer das licht im flur brennen und die kizi-tür offen sein mußte, weil klein-simone sich sonst gegruselt hat :-D
der apfel fällt eben nicht weit vom stamm...

liebe grüße und einen fetten :bussi: an die zwei süßen

:winke: