Windelpilz - das hat uns geholfen

Heike

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
Hallo,

Hallo,

bin hier ja immer nur eine stille Leserin (smile). Moritz (10,5 Monate) hat eigentlich seit seiner Geburt immer mal einen Windelpilz.

Da ich von Zinksalben etc. wenig halte und uns diese auch nicht geholfen haben hat mir meine Mama mal den Tipp gegeben es mit Eichenrindenbädern zu versuchen.

Habe mir das Konzentrat in der Apotheke bestellt und 2-3 x am Tag ein Sitzbad mit Moritz gemacht. Siehe da nach 2 Tagen war eine deutliche Besserung zu verzeichnen. Auch bei einem wunden Po hilft so ein Bad wunderbar.

In diesem Konzentrat sind keine zusätzlichen Stoffe.
Liebe Grüße

Heike
 
Sonja

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.667
111
63
Hallo Heike,

schön, dass Du auch mal postest. Bist Du auch schon süchtig - wenigstens mit Lesen?

Meinst Du mit Eichenrinde Tannolact?

Das habe ich bei Tim auch schon öfter benutzt - vor allem gleich im Krankenhaus, da war er zu Beginn gleich so wund, dass er geblutet
hat :-( .

Tannolact hat da super geholfen.

Liebe Grüße

Sonja
 
Heike

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
Hallo Sonja,

ich schau eigentlich immer mal bei Euch rein. Ok, bin schon ein wenig süchtig :?

Tannolact ist mir kein Begriff (dürfte aber so ähnlich sein wie Tanysint (weiß nicht ob die Schreibweise richtig ist)). Eichenrinde ist ein Naturheilmittel. Eine braune, sehr klebrige dicke Masse, die man ins Badewasser schüttet. Ich bin so begeistert, weil es eben auch ohne Konservierungsstoffe etc. geht. Das Produkt ist von Dr. Schupp. Man kann sich auch in der Apotheke Eichenrinde kaufen, diese abkochen und dann ins Badewasser geben. Das war mir aber zu aufwendig.

Liebe Grüße von einer arbeitenden Mama



Heike

P.S. Bei Euch wird immer soviel gefragt und geantwortet, daß ich nie Gelegenheit habe was zu fragen, da ich meine Antworten immer bei Euch lesen kann. Mir gefällt es aber hier, weil es sehr höflich zugeht.