Wieder mehr Milch

Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
2.982
839
113
Stuttgart
#1
Ich pack das mal hier rein. Mo wird zwar erst in ein paar Tagen ein Jahr, aber ich denke, hier passt es trotzdem besser. Unser "Problem" ist gerade, dass das Kind alle vier Stunden was futtern MUSS, auch nachts. Sonst Drama.

Seit er vier Monate war, hat er nachts eine Mahlzeit überspringen und wenigstens fünf Stunden am Stück geschlafen. Krankheit, Zähne, alles mitgenommen, ohne daran was zu ändern. Seit ca. 2 Wochen aber legen wir ihn um sieben ins Bett und gegen elf steht er schreiend da und will trinken. Und mit Wasser oder Tee lässt er sich nicht beruhigen. Wenn man da nicht aufpasst, bekommt man die Flasche oder den Becher an den Kopf geknallt :-D Er trinkt dann bis zu 200 ml 2er-Milch. Und gegen halb vier das gleiche Spiel wieder. Gegen sieben, halb acht ist dann die Nacht rum und das Kind will Frühstück.

An sich isst er wirklich super gut. Morgens mindestens eine Scheibe Butterbrot, manchmal auch zwei. Dazu etwas Obst oder Gurke und Tee. Am Mittag gegen elf, halb zwölf haut er ein 250gr-Gläschen weg. Am Nachmittag 240 gr OGB und am Abend nochmal 220 gr Milchbrei. Meist isst er dann mit uns noch zusätzlich ein ganzes Brot. Dazwischen bekommt er am Tag immer mal wieder einen Hirsekringel oder ein Stück Apfel oder Banane. In den Brei mittags und den OGB kommt Öl.

Ist es normal, dass das Kind in dem Alter wieder mehr trinkt nachts, kennt das jemand? Es sind oft bis zu 400 ml die Nacht.
 
Irrlicht

Irrlicht

Lichtlein
4. Juni 2002
26.218
516
113
#2
AW: Wieder mehr Milch

O ha :troest: . Bei uns ist dieses Alter ziemlich lange her 8O, aber kann das nicht "einfach" ein Wachstumsschub sein? Hat er gerade etwas gelernt, das ihn Anstrengung kostet? Gibt es eine Veränderung bei Euch, die Ihr vielleicht gar nicht so wahrnehmt, aber er? ...
Ich bin keine Expertin, aber ich würde sagen, das gibt sich auch wieder, irgendwann wird er durchschlafen wollen ;-)

:winke:
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
2.982
839
113
Stuttgart
#3
AW: Wieder mehr Milch

Dank dir. Ja, das denke ich schon auch. Das wird sich geben. Es wundert mich nur, da er bisher krabbeln, wachsen, Zähne,, Krankheit etc mitgenommen hat, ohne dass sich am Schlaf wirklich was geändert hat.

Was war die letzten Tage? Der heftigste Einschnitt war wohl die MMR+V. Ansonsten steht er seit einigen Tagen immer mal wieder frei und geht nen Schritt. Es kann schon sein, dass das alles damit zusammen hängt.

Am besten finde ich ja , dass er sich nach mir richtet. Geh ich um neun ins Bett, steh er sicher schon kurz nach zehn auf der Matte. Gehe ich um zehn, kommt er um elf. Gesten war ich in elf im Bett und er hat bis kurz vor zwölf gewartet :-D man könnte Absicht unterstellen!
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
11.467
674
113
42
Crailsheim
#4
AW: Wieder mehr Milch

Laufen lernen hat auch was mit Autonomie zu tun (und Anstrengung natürlich auch) Vielleicht braucht er nachts die Nahrung auch als Zuwendung.
 
alex7787

alex7787

Familienmitglied
4. Dezember 2013
334
4
18
25
#5
AW: Wieder mehr Milch

Also wir haben hier ein ähnliches Verhalten (mit 16 Monaten), obwohl wir auch schon bei einer Flasche angekommen waren, sind es jetzt meist 2. Aber gut, unsere Maus isst auch nicht unbedingt viel am Tag. Ich lasse ihr die Milch auf jeden Fall noch.
An deiner Stelle würde ich erstmal gucken, ob sich das ganz nicht vielleicht wieder einstellt in 1-2 Wochen...aber ich denke es ist auf jeden Fall nichts wirklich besorgniserregendes ;)
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
26.678
1.513
113
46
Dahoam
#6
AW: Wieder mehr Milch

Erste Lektion Kinder: Nichts bleibt wie es ist :)

Mein Großer wird dieses Jahr 14 und es gibt immer wieder Überraschungen.

LG
Su
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
2.982
839
113
Stuttgart
#7
AW: Wieder mehr Milch

Erste Lektion Kinder: Nichts bleibt wie es ist :)

Mein Großer wird dieses Jahr 14 und es gibt immer wieder Überraschungen.

LG
Su
:-D Du hast soooo Recht!

Normalerweise nehme ich alles recht locker. Will er essen, soll er essen. Ich achte halt darauf, dass es nichts ungesundes nach Möglichkeit ist. Aber ihr kennt das ja. Da kommt die Oma, die Nachbarin, die nachts mal das schreien hört, oder eine Bekannte und sagt, "bei meinen Kindern war das nie so. Und er muss jetzt lernen durchzuschlafen. Einen Rückschritt hätte ich nie geduldet." etc.... Und dann wird Mama unsicher.

Da vertraue ich doch lieber euch. Ihr seid nämlich ehrlicher wie alle Mamis aus Krabbel- und Turngruppen. Deren Kinder schlafen ja schon seit Geburt durch. Mindestens. Und Probleme kennen die alle nicht....
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
2.982
839
113
Stuttgart
#8
AW: Wieder mehr Milch

Laufen lernen hat auch was mit Autonomie zu tun (und Anstrengung natürlich auch) Vielleicht braucht er nachts die Nahrung auch als Zuwendung.
Damit hast du sicher auch einen Punkt getroffen. Normalerweise darf ich ihn nicht mehr mit der Fläche füttern. Nur nachts, da wird an die Mama ran gekuschelt wie ein Säugling <3 Er scheint das zu brauchen. Tagsüber so autonom wie möglich und nachts erinnert man sich an die Mama...