Wie wär das, würde ich jetzt Krank werden?

Alina

Alina

Selfie Queen
29. März 2003
25.009
51
48
35
:winke:

Hendrik ist gaaaanz leicht Erkältet. Also so, das er aufjedenfall noch Arbeiten kann. Aber was wäre, wenn ich jetzt die Erkältung bekomme und ich nicht in der lage wär mich um die Kinder zu kümmern? Ich bin ja selten Krank, wenn dann aber richtig :-? Also so, das ich bestimmt 2 Tage flach liege.

Würde Hendrik dann sonder Urlaub bekommen können? Und wie müsste das ablaufen? Ich frag lieber jetzt schonmal, bevor ich Krank bin *g* Ok muss ja nicht heißen das ich es werde *hoff* Aber trotzdem.

lg
 
talnadjöfull

talnadjöfull

Bücherwurm
24. April 2005
4.409
31
48
44
Wilhelmshaven (Nordseeküste)
AW: Wie wär das, würde ich jetzt Krank werden?

Das Problem hatte ich schon mal. Damals wusste es auch keiner.

Ich bin im öffentlichen Dienst (falls das bedeutend ist), und für solche Zwecke kann man bis zu vier Tage Sonderurlaub im Jahr nehmen. Attest vom Doktor brauchten wir nicht.

Große Frage bei uns war:
Tagesmutter krank = kein Attest
Mann krank = Attest (um Mann zu betreuen!)
Attest, um Kind zu betreuen, weil Mann zu krank dazu?

Ich hatte vorerst einen normalen Urlaubstag eingereicht, der im Sekretariat bis zur Klärung verblieb, und dann im Nachhinein den Sonderurlaubsbogen ausgefüllt.

Bisher brauchte ich nur einen Tag zu nehmen. Wenn du krank bist, muss Hendrik für die Betreuung der Kinder sorgen, d. h. eine organisieren. Nicht eine Woche selbst zuhause hocken. So denken sich das zumindest unsere Regeln dazu.
 
Saso

Saso

.. gesucht und gefunden..
26. Juli 2005
6.027
0
36
45
bei Peine
AW: Wie wär das, würde ich jetzt Krank werden?

Ich kann jetzt auch nur von uns berichten.
Ich wurde letztes Jahr im Februar am Knie operiert. Da mußte Männe eine Woche daheim bleiben weil Sophie ja noch so klein war.
Er hat sich in der Firma unbezahlten Urlaub genommen und meine KK hat den Verdienstausfall übernommen (aber ich glaube nicht ganz).
 
N.i.c.o.l.e

N.i.c.o.l.e

Buchdealer
1. März 2006
10.423
0
36
37
auf'm Land
AW: Wie wär das, würde ich jetzt Krank werden?

Bei uns war es ähnlich wie bei Melanie.
Als ich letztes Jahre Gallensteine hatte dachten wir Anfangs das es was mit dem Rücken ist,nachdem irgendwann weder Ein noch Aus wußte weil ich vor Schmerzen Josy (ca.3 Mon.) nicht mehr versorgen konnte hatte sich Rene unbezahlten Urlaub genommen.Als ich dann in ner Nacht und Nebelaktion ins KK kam und operiert werden mußte bekam Rene eine Bescheinung für meine Krankenkasse (Bamer) und bekam somit dann auch einen Verdienstausfall.


Also falls es dich doch erwischt ab zum Hausarzt,denn der muß dann in dem Fall für die Krankenkasse attestieren das du die Kinder nicht versorgen kannst.
Ich drück dir aber die Daumen das du von ner Grippewelle verschont bleibst.
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
34.157
1.014
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Wie wär das, würde ich jetzt Krank werden?

Hendrik hat das Recht, sich krankschreiben zu lassen (wenn die Kinder auch krank sind) oder Sonderurlaub zu nehmen, wenn du nicht in der Lage bist, die Kinder zu versorgen. Das musst du aber nachweisen, indem du dir ein entsprechendes Attest beim Arzt geben lässt.
 
Dustin`s Mom

Dustin`s Mom

Gehört zum Inventar
19. März 2005
2.003
0
36
45
dahoim
www.gfxfun.de
AW: Wie wär das, würde ich jetzt Krank werden?

Also bei mir war es auch mal dass Dustin und ich gleichzeitig krank waren.
Der KA schrieb dann Alex noch krank. Er war damals aber noch arbeitslos , hatte aber zu dem Zeitpiunkt ne Schulung .
Nach dem der KA Krankenschein rum war gings mir gut aber ALex dafür nimmer.
 
Astrid66

Astrid66

Gehört zum Inventar
10. Juli 2004
3.673
50
48
52
Euskirchen
AW: Wie wär das, würde ich jetzt Krank werden?

Bei uns war es mal so das ich krank war und echt nicht konnte aber trotz alledem mußte.
weil mein Männe für MEINE KINDER nicht frei bekommt.

Grund: ES SIND NICHT SEINE LEIBLICHEN KINDER.



LG
 
rumpelwicht

rumpelwicht

Dauerschnullerer
25. November 2004
1.849
0
36
40
am Fuße bayerischer Berge
AW: Wie wär das, würde ich jetzt Krank werden?

Ich kann jetzt auch nur von uns berichten.
Ich wurde letztes Jahr im Februar am Knie operiert. Da mußte Männe eine Woche daheim bleiben weil Sophie ja noch so klein war.
Er hat sich in der Firma unbezahlten Urlaub genommen und meine KK hat den Verdienstausfall übernommen (aber ich glaube nicht ganz).
......also mein Mann ist auch im öffentlichen Dienst und es wurde genauso gehandhabt - unbezahlter Urlaub und ich glaube 75% Erstattung von der Krankasse oder so. Er hätte aber auch Sonderurlaub nehmen können, aber das war dem Arbeitgeber nicht so recht und es wäre eh zu wenig gewesen, da Lothar 10 Tage zu Hause war.

Tschöö