Wie kann Ich ihr helfen??

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Melanie, 10. Oktober 2006.

  1. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo

    Ich hatte Euch ja schon mal erzählt das Vivien eine Probleme mit dem Sprechen hat.
    Sie ist nicht so weit wie sie sein könnte.
    Bisher habe Ich es noch nicht untersuchen lassen ,da der Kinderarzt meinte es ist noch im Ramen Ich soll Ihr Zeit lassen.
    Es ist ja auch viel besser geworden .Sie spricht sehr viel.
    Es ist nur so das Sie in der Maxigruppe in die Sie 2 mal die Woche für 3 Stunden geht, gar nicht spricht.
    Sie spielt und macht alles mit ,aber Sie spricht nicht ,außer vielleicht mal Ja oder Nein.
    Ich lese sehr viel mit Ihr , wenn Ich Sie zB frage welches Tier ist das ? Dann sagt Sie es mir . Frage Ich :"wie macht die Kuh ,sagt Sie es .
    All das macht Sie in der Gruppe nicht.
    Das habe Ich auch der Erzieherin gesagt .Sie meint das Ich es untersuchen lassen soll.Vom Kinderarzt , Zahnarzt usw.
    Es ist echt so das ,wenn Sie mir von Vivi erzählt, Ich das Gefühl habe Sie spricht von einem anderen Kind.

    Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was Ich machen soll.
    Klar ein paar Probleme in der Ausprache hat Sie ja ,das will Ich ja nicht bestreiten , aber ist das schlimm?
    Sie ist in der Gruppe oder bei fremden sehr schüchtern und traut sich nicht zu sprechen.
    Wie kann Ich ihr helfen ?
    Sollte Ich Sie jetzt untersuchen lassen?

    Was würdet Ihr tun?

    Gruß
    Melanie
     
  2. MajaundAmelie

    MajaundAmelie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rehlingen
    AW: Wie kann Ich ihr helfen??

    Einen guten Rat kann ich dir leider nicht geben, da ich dazu zu wenig Erfahrung habe weil Ami ja erst 2 wird.

    Aber hast Du Vivi schon mal drauf angesprochen, wieso sie in der Maxigruppe nicht redet. Vielleicht mag sie einfach nicht mit den Erzieherinnen reden. Wir reden ja auch nicht gerne mit jedem :)

    Es ist doch auch von Kind zu Kind unterschiedlich und solange sie mit Dir redet würde ich mich da nicht sorgen.

    Wenns dir allerdings zuviel Kopfzerbrechen bereitet, dann frag doch erst einmal eure Kinderärztin.

    LG :winke:
    Mariana
     
  3. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.386
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Wie kann Ich ihr helfen??

    In erster Linie betrachten, was sie zuhause zeigt. Das ist mehr als im Kindergarten, also das was sie (unter günstigen Umständen) definitiv kann. Wenn der Kinderarzt deinen Bericht als noch im Rahmen einschätzt, kann er damit richtig liegen. Die Kindergärtnerinnen schätzen natürlich anders ein, weil sie weniger präsentiert bekommen.

    Meine ist nun ein dreiviertel Jahr jünger, aber außerhalb des Hauses sagt sie eigentlich auch nur "hallo". Das aber so oft bis zurückgegrüßt wird, hat schon so manchen stoffeligen Busfahrer bekehrt *g* Sie ist gerade dabei sprechen zu lernen, altersentsprechend ist es nicht gerade, aber es kommt. Dafür lässt sie beim Sport Dreijährige locker hinter sich. Und DA ziert sie sich auch nicht, da weiß sie was sie kann.

    Es kann, wenn sie sowieso eher schüchtern ist, auch Scheu sein. Dass sie merkt, sie spricht noch nicht so gut wie die andern und denkt "eh ich mich blamiere sag ich lieber gar nichts". Dieses Gefühl habe/hatte ich z. B., auch wenn meine Hörminderung eine gute Entschuldigung dafür ist.
     
  4. Schneewittchen

    Schneewittchen Das Raumsparwunder

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Raum Hannover
    AW: Wie kann Ich ihr helfen??

    Hallo,
    ich würd mir da nicht unbedingt so`nen Kopf machen.
    Mit der Sprache hat sie noch bis ca. 5 Jahre Zeit. So ein Jahr vor der Schule sollte man schon scheuen, falls sich nichts ändert.
    Wie lange ist sie denn jetzt im KiGa? Das kann alles mögliche sein: Unsicherheit, Scham, keine Lust/ Sympathie ....
    Wenn sie eh etwas zurückhaltender ist braucht sie vielleicht nur etwas Zeit und ganz viel Einfühlungsvermögen der Erzieherinnen!!!!!

    Wenn du dir ganz unsicher bist, geh einfach zu Arzt - der wird dir vielleicht " weiterhelfen" können.
    Ich würd das aber absolut niht überbewerten. Wie gesagt hat der KiGa nur ein eingeschränktes Sichtfeld ( was auch sehr wichtig ist). Sie wollen sich evtl auch nur absichern oder es ist bequemer.

    Hör auf dein Gefühl!

    LG Scheewittchen
     
  5. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: Wie kann Ich ihr helfen??

    Hallo
    Danke für Eure Antworten.
    Also Ich habe gutes zu berichten . Die Maus hat doch tatsächlich Gestern in der Maxigruppe GESPROCHEN!!:bravo:

    Ja wirklich und nicht nur Ja oder Nein.
    Sie hat bei einem Spiel super mitgemacht wo es darum ging Wörter zu lernen. Und Sie hat mit einem Jungen aus der Gruppe gespielt und mit Ihm gesprochen.
    Es tut so gut sowas mal zu hören.:)
    Ich habe mich dazu entschlossen mit ihr mal in dieses Sprachzentrum hier zu gehen .Braucht man dafür eine Überweisung vom Kinderarzt??

    Gruß
    Melanie
     
  6. AW: Wie kann Ich ihr helfen??

    Das ist ja schön! Man liest so richtig deine Erleichterung heraus. :)

    Frag dort doch einfach mal nach!

    Liebe Grüße
    Conni
     
    #6 Putte, 14. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2006
  7. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: Wie kann Ich ihr helfen??

    Ja stimmt ,Ich bin wirklich erstmal erleichtert.

    Ich hoffe doch sehr das die Untersuchungen dann auch nichts negatives bringen.
    Was wird da eigentlich gemacht ? Weiß das jemand?
    Gruß
    Melanie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...