Wie bleibt er im Bett?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von frankanton, 12. November 2009.

  1. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wir haben vor ca. 2 Monaten mal versucht, bei Antons Bett die Gitterstäbe rauszumachen. Ergebnis dessen war eine schlaflose Woche, in der Anton nur bei uns im Wohnzimmer stand, er kam die ganze Nacht raus. Wie waren alle total erschöpft vom Schlafmangel.

    Also haben wir die Gitterstäbe wieder dran gemacht.Klappte auch ganz gut, bis gestern!

    Da stand er aufeinmal auch vor unserem Bett! :entsetzt:
    Anton ist groß und Anton hat lange Beine. Gitterstäbe? Kein Problem!

    Naja, jetzt müssen wir sie wohl wieder abmachen und mir graut vor der nächsten Nacht!!!

    Wie kann ich ihn dazu bewegen im Bett zu bleiben?

    lg
     
  2. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Wie bleibt er im Bett?

    Hallo Kathrin,
    ich habe keinen konstruktiven Beitrag, wie er im Bett bleibt.

    Aber warum soll er unbedingt in seinem Bett schlafen? Ist Familienbett nichts für euch?
     
  3. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Wie bleibt er im Bett?

    Johanna ist ja etwas älter als Anton, und sie schläft sicher so 30% der Nächte bei uns.

    ABer das wolltest du ja nicht hören :zwinker:!

    ICh kann mir vorstellen, wenn ihr eine zeitlang auf seine Bedürfnisse eingegangen seid (und das ist ja offentsichtlich bei den Eltern sein), dass er dann auch wieder im eigenen Bett bleiben kann.

    Oder konsequent immer wieder zurück bringen....aber ob ihr damit erfolgreich seid, keine Ahnung :???:

    Schläft er denn in seinem Bett ein? Und wacht wieder auf? Oder wie läuft das ab?
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.816
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wie bleibt er im Bett?

    Ich schließ mich fragend der letzten Zeile der Wölfin an.

    Ich weiß, Ariane hatte beizeiten ein umgebautes Bett, da war sie knapp über ein Jahr und es war für uns einfacher - sie konnte sich freier bewegen, ich musste sie mit dem Babybauch nicht heben. Allerdings hatten wir das Rauskommproblem nicht, obwohl die Tür immer angelehnt war.

    Mir stellt sich die Frage: Wann soll er im Bett bleiben?

    Beim Schlafen gehen? Da würde ich konsequent das Kind zurück in sein Bett bringen und wieder gehen. Die ersten Mal mit nettem Hinweis, danach auch gern wortlos. Anstrengend, hat aber bei unserer Mittleren schnell Früchte getragen.

    Nachts? Da hab ich keinen Rat, da hab ich die Kinder, wenn sie denn gekommen sind, auch bei uns schlafen lassen, wenn das der Grund fürs Kommen war. Die Große war kein Typ dafür, die Mittlere hat die Nähe in der Zeit ihrer Krankheit und weit darüber hinaus gesucht, die Jüngste fällt als Babybalkonschläfer eh durchs Raster.
     
  5. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie bleibt er im Bett?

    Anton schläft seit er 8 Wochen alt war alleine, von da an auch durch!
    Familienbett mag ich ehrlich gesagt nicht. Hab trotzdem einmal versucht ihn bei mir zu lassen, ging gar nicht! :ochne: "Mama aufsstehn!"

    Einschlafen klappt meist gut. Und wenn nicht steigert er sich so in seine Wut rein, schreit, haut, schmeißt Dinge durch die Gegend und lässt sich so gar nicht beruhigen! Manchmal hilft da nur bei ihm sitzen zu bleiben, teilweise stundenlang :umfall:
    Und wenn er nachts wach wird ist es noch schlimmer!

    Er ist in letzter Zeit sowieso sehr unausgeglichen und launisch. Von himmelhochjauchzend bis tiefbetrübt ist alles dabei. Wohl so eine Art vorgezogene Puperät :???: Aber teilweise wirklich schwer auszuhalten!

    lg
     
  6. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: Wie bleibt er im Bett?

    Meine Grosse ist ja in einem ähnlichen Alter wie dein Anton und wir haben diese Phase schon fast durch.

    Seit die Gitterstäbe weg waren, kam sie auch öfter in der Nacht zu uns rüber. Ich liess sie auch, weil ich kein Geschrei wollte wegen Emilia. Mittlerweile kommt sie nur noch morgens zum Kuscheln und ganz selten in der Nacht.
    Ich denke mal, die Kinder träumen oft schlecht und verarbeiten einfach viel in der Nacht.

    Gut schlafen tu ich auch nicht, wenn Leonie mit dazu im Bett liegt, aber glaub mir, das ist nur ne Phase die auch wieder vorbeigeht.
     
  7. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie bleibt er im Bett?

     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...