Wer kennt sich aus - Bausparvertrag

ilselottikulle

Dauerschnullerer
11. April 2005
1.855
0
36
Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Ich habe Bescheid bekommen, dass mein Bausparvertrag "zuteilungsreif" wäre. Ich könnte jetzt also
-alles so lassen wie bisher und einfach weitersparen
-auszahlen lassen + Kredit in Anspruch nehmen (fällt weg, da kein Bauvorhaben)
-auszahlen lassen und auf den Kredit verzichten

Die dritte Möglichkeit wäre für mich das, was mir am liebsten wäre - wenn es denn ohne Haken wäre. Wir wollen demnächst hier mal zwei Zimmer renovieren - dann wären mit diesem Geld auch neue Möbel drin, das wäre super.

Irgendwo habe ich aber gelesen, dass das innerhalb der ersten 7 Jahre nach Vertragsbeginn "Steuerschädlich" wäre - WAS bedeutet das genau?
Habt Ihr noch Tips dazu?
 

Connie

Mary Poppins
19. April 2005
7.727
523
113
46
Guiching
AW: Wer kennt sich aus - Bausparvertrag

sorry, keine ahnung. aber ich hab nen super berater. kannst du nicht deinen fragen?

lg,
 

Kristina

Dauerschnullerer
5. November 2003
1.757
1
38
AW: Wer kennt sich aus - Bausparvertrag

Du kannst dir den Bausparer auszahlen lassen plus Kredit, wenn du Belege für die Renovierung vorweisen kannst .

Meine Schwester hat sich davon z.B. ihre Küche geleistet.

Die Steuerschädlichkeit bezieht sich auf die Wohnungsbauprämie.
Das wär aber für dich bloss wichtig, wenn du den Bausparer vorzeitig
gekündigt hättest.

Aber frag mal bei der Bausparkasse nach, ob du die Belege sofort einreichen
mußt, oder ob du sie nachreichen kannst.

Die Victoria z.B. verlangt Belege bereits vorab, ich weiss nicht ob andere
das anders handhaben.
 

suchtleser

Hühnerflüsterin
19. Februar 2006
6.812
0
36
Bodenseekreis
AW: Wer kennt sich aus - Bausparvertrag

Diese älteren Bausparverträge, dürfte bei deinem etwa hinkommen, haben meist eine Super-verzinsung.

Wenn das bei eurem auch so ist ( frag mal nach ) und du das Geld nicht unbedingt brauchst, zahle ein was und solange es noch geht, soviel Zins kriegste nicht mehr!!!