Wenn schlechtes Verhalten abgeschaut wird...?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von bea31, 22. Mai 2005.

  1. Hallo ihr Lieben,

    heute muss ich doch mal fragen wie das bei euch so ist. Und zwar geht es darum, wie ich mich verhalte, wenn meine Kinder sich von anderen Kindern , nennen wir es mal "nicht erwünschtes Verhalten" abschauen.

    Klar, im ersten Moment denkt man, das müssen die Kinder lernen. :nix:

    Heute ist folgende Situation passiert: Ich war mit Marcio und Sidney sowie einem Nachbarsjungen und deren Mutter spazieren. Alle drei haben das gleiche Alter. Der Nachbarsjunge darf schon mit der Mutter allein über die stark befahrene Hauptstrasse (über die Ampel) gehen (ohne an der Hand zu sein). Er darf auch über kleine Strassen vorlaufen...., das heisst, er läuft einfach, und wie ich es heute mitbekommen habe, hört er nicht wenn seine Mutter ruft: "bleib stehen". Sie lässt ihn auch so viel frei laufen an der Strasse. Im letzten Moment greift sie ein. Mag sein, das das gut ist für seine selbständige Entwicklung, aber wenn dann Autofahrer schon ganz nervös werden, weil sie nicht wissen, ob der Junge vielleicht gleich plötzlich auf die Strasse läuft. Das ist aber ihre Sache.

    Schlecht dabei ist nur, das Marcio u. Sidney dieses Verhalten nachmachen wollen. Sie lernen von uns ganz klar, an befahrenen Strassen hat KLeinkind mit 2 Jahren noch an der Hand zu gehen. Da wollen wir konsequent bleiben. Wir üben gerade immer zu schauen, ob ein Auto kommt, und wenn wir rufen stehen bleiben, auch stehen zu bleiben.

    Es ist auch klar, wenn 3 kleine Rabauken zusammen sind, hört keiner. Übermütig laufen sie umher. Der Nachbarsjunge läuft natürlich wieder einfach über die Strasse, Autofahrer müssen anhalten. Glücklicherweise handelte es sich um eine ruhige Strasse. Ich nehme also beide an die Hand. "Nein, alleine laufen....Sidney will sich mitten auf der Strasse losreissen. Ich verstehe ja, das er das auch nachmachen möchte. Aber das ist doch zu gefährlich, oder nicht? Ich finde, wenn sie alleine ist kann sie ja gehen wie sie will. Er hört dann wahrscheinlich auch besser als mit 2 weiteren Kindern. Aber wenn wir dabei sind, kann sie ihn doch auch an die Hand nehmen, oder? Ihr Kind macht Theater wenn es plötzlich an die Hand soll. Das verstehe ich auch.

    Wie kann man dieses Problem lösen? Soll ich sie bitten, ihr Kind mir zu Liebe an die Hand zu nehmen, damit Marcio u. Sidney sehen, das es bei anderen Kindern auch so ist? Oder soll ich versuchen es Marcio u. Sidney zu erklären und weiterhin an der Hand lassen ohne grosses Tam Tam. Oder bin ich zu streng? Man hat auch immer das Gefühl man müsste auf ihr Kind auch aufpassen. Es gibt Situationen, da würde ich längst eingreifen. Aber ich habe ja selbst 2 oder 3 Kinder dabei. Sie hat es mit einem Kind auch leichter. Ich muss eben den Blick auf alle haben. Ausserdem können Kinder unberechenbar in dem Alter sein. Mein Mann ist schon fast der Meinung nicht mehr mit Ihm zusammen rauszugehen. Das fänd ich aber schade.

    Was meint ihr?

    Liebe Grüsse Bea
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.356
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich weiss nicht, ob Deine Zwerge das schon verstehen... Bei uns heisst das: Bei uns wird an der Hand gegangen, damit wir sicher ueber die Strasse kommen. In xys Familie ist das ein bisschen anders. Die Mama kann schneller hinterherspringen, weil nur ein Kind dabei ist. In unserer Familie ist die Regel, dass wir zum Strasse ueberqueren an der Hand gehen. Und das eindringlich und konsequent durchziehen. Trotzdem wuerde ich mich nicht davon abhalten lassen, die Freundschaft mit der anderen Mami zu pflegen.
    Lulu
     
  3. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Hallo Bea,

    ich kann mich Lulu da nur anschließen. Versuch deinen beiden zu erklären, dass es eben bei euch so gehandhabt wird, in anderen Familien eben anders.

    Übrigens - etwas OT, für ältere Kinder aber vielleicht sinnvoll: Ich habe heute gehört, dass ein Buchautor bei seinen Kindern folgendenTrick anwendet (wahrscheinlich hat er da vorher auch was erklärt, das hab ich nur nicht mitbekommen): Wenn die kommen und sagen, sie wollen etwas haben/tun, weil xyz das eben auch hat/tut, dann macht er nur "Mäh". Denn der Unterschied zwischen Menschen und Schafen ist, dass der Mensch eben NICHT den anderen alles nachmachen muss. Dazu bedarf es aber natürlich vorher einer eingehenden Erklärung, für die deine beiden wohl noch zu klein sind.

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  4. also ich finde jede mutter macht es anders die einen sind sehr vorsichtig die anderen nicht
    melina darf auch mal ohne an der hand laufen zu müssen über eine kleine strasse laufen aber sie hört auf mich wenn ich stopp brülle bleibt sie stehen schaut sich um und läuft entweder zurück oder weiter je nachdem wie weit sie von einer seite weg ist und das klappt sehr gut an stark befahrenen strassen geht sie mittlerweilen ohne wenn und aber an der hand früher war das auch ein trara aber ich habe sie festgehalten und wenns nötig war hinter mir her geschleift
    und ich gebe lulu 100% recht

    Bei uns wird an der Hand gegangen, damit wir sicher ueber die Strasse kommen. In xys Familie ist das ein bisschen anders. Die Mama kann schneller hinterherspringen, weil nur ein Kind dabei ist. In unserer Familie ist die Regel, dass wir zum Strasse ueberqueren an der Hand gehen. Und das eindringlich und konsequent durchziehen.

    je früher die kinder lernen dass nicht alles was andere kinder machen erlaubt ist desto besser
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.988
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Dahoam
    Ja genau, ich sage auch, es ist egal wie es andere machen, wir machen es so.
     
  6. Die Mutter bitten, ihren Sohn an die Hand zu nehmen, fänd' ich auch merkwürdig - stell Dir vor, sie würde sagen "Lassen Sie Ihre Kinder doch bitte frei rumlaufen, sonst fühlt mein Sohn sich ausgegrenzt." :roll: oder so.

    Es wird immer wieder Dinge geben, die andere oder ältere anders/nicht tun - ich würde auch klar stellen, daß Du und Dein Mann bei Euch die Regeln machen und es total egal ist, was die Nachbar machen! :jaja:


    Viel Erfolg
    Sheena
     
  7. hallo bea

    manchmal dürfen kinder eben nicht das machen was andere dürfen.
    unser sohn(3jahre) fässt an hauptstrassen generell und nebenstrassen sporadisch an. wir achten aber immer drauf das er nach allen seiten schaut. ich denke wenn du ihnen erklärst, was alles passieren kann, sollten sie es (auch in diesem alter) begreifen. deine freundin würde ich nicht "anzählen", für die erziehung deiner kinder bist/seid du/ihr, und nur du/ihr verantwortlich. andere leute gehen bei rot über die strasse, willst du die auch ansprechen?

    nadja
     
  8. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Bea,

    es ist keine leichte Situation- aber sie wird immer wieder vorkommen!

    So wie Lulu es schildert, machen wir es auch. Wenn ich irgendwas verbiete, hat das immer gute Gründe und auch bei mir kommen in letzter Zeit immer häufiger die Fragen:"Mama! Guckmal, der darf das, warum darf ich das nicht!?" und ich habe dann auch keine Scheu, vor anderen Müttern zu sagen, warum ich das nicht will. Weil ich nie aus einer Laune heraus etwas verbiete.

    Ich persönlich würde die andere Mutter fragen, ob es möglich wäre, woanders spazieren zu gehen- ist das denn möglich?

    Ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle nicht fragen, ob Du zu streng bist- Du hast 3 Kleinkinder und MUSST einfach konsequent sein, sonst tanzen Dir ja alle 3 auf dem Kopf rum ;-) !

    Abgesehen davon: wie geht es Euch? Wie entwickelt sich Euer Jüngster? Klappt der Tagesablauf?
    Würde mich freuen, wieder etwas von Dir zu lesen!

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...