Wenigstens hat es einen Sinn

LauraMama

LauraMama

Gehört zum Inventar
24. März 2002
3.434
0
36
48
da wo es am gemütlichsten ist
Am Donnerstag hatte Laura wieder mal einen Augenarzttermin. Sie hat ja seit März eine Brille. Im Juni meinte die Augenärztin, dass wir trotz Brille wieder das rechte Auge abkleben müßten. Laura war enttäuscht. Die Abkleberei nervte sie schon lange. Als sie die Brille bekam, war für kurze Zeit mal Ruhe damit. Wir kleben schon ab, seid Laura 1 Jahr ist. Sie hat am linken Auge ein Iriskolobom und deshalb bestand schon von jeher die Gefahr, dass dadurch das Auge schneller ermüden und daher die Sehstärke schlechter wird.

Nun wieer zurück zum Donnerstag. Laura machte alles ganz toll mit, und die Augenärztin war sehr zufrieden mit ihr. Und was soll ich sagen, ihr Auge ist seitdem wir wieder abkleben, schon wieder besser geworden :bravo: . Und die nächste gute Nachricht war dann, dass Laura erst wieder im März hin muss und da dann das letzte Mal getropft werden muss :bravo: :bravo: . Denn im Schulalter erübrigt sich die Tropferei.
Ich kann euch garnicht sagen, wie sich Laura über die guten Nachrichten freute, und ich mich natürlich mit ihr!!!
 
Connie

Connie

Mary Poppins
19. April 2005
7.742
503
113
44
Guiching
AW: Wenigstens hat es einen Sinn

Super... Ist bestimmt sehr schwer und nervig für die kleine Maus. Da tut so ein kleiner "Ansporn" sicher besonders gut!

LG,