wasserschaden

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von kleiner hase, 23. Oktober 2008.

  1. kleiner hase

    kleiner hase Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hallo!

    ich frage nicht für mich, sondern für meinen ex, amelies papa. er kriegts nicht gebacken:rolleyes: arbeitet aber auch unheimlich viel und darum hab ich gesagt ich frag mal nach :jaja:

    durch die decke der küche lief stundenlang wasser und nun ist da halt ein riesiger ekliger fleck an der decke und an der wand und der fußboden hat sich gewellt (ist glaube ich pvc.) (wasser lief drunter.)

    die versicherung wird wohl nicht zahlen da es ein freundschaftsdienst war. (nachbarin=verursacherin goss blumen bei denen die über ex wohnen.)

    jetzt weiss er nicht wie er vorgehen muss, kann er einfach ne firma bzw. zwei, wegen dem fußboden, beauftragen und die rechnung der nachbarin schicken? oder muss man sich da an irgendetwas halten, fristen, kostenvoranschläge, etc.??
    oder muss die nachbarin selber jemand beauftragen?

    dankeschön:winke:
     
  2. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    AW: wasserschaden

    Mal ne andere Frage: warum sollte die Versicherung nicht zahlen?
    Das wäre auch bei einem Freundschaftsdienst immer mein erster Weg. Entweder die Privathaftpflicht der Verursacherin oder die Hausraut der Nachbarn (sofern diese Versicherungen vorhanden sind).

    Viele Grüße
    Tanja
     
  3. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: wasserschaden

    Ich würd bei meiner Versicherung erstmal anrufen und fragen, wie man in so einem Fall vorgeht.

    Ansonsten muss doch die Nachbarin sich kümmern! Mit ihrer Versicherung sprechen usw. Sollte sie es nicht tun, gibt es einen Vermieter oder jemanden, der die Verwaltung für die Wohnung macht?

    Selber jemanden beauftragen würde ich erstmal nicht, ich hätte Sorge, dass ich dann selber auf den Kosten sitzen bleibe.

    Sollte es aber von der Nachbarin etc. keine Rückmeldung geben, würde ich eine Frist setzen, Fotos machen und dann jemanden beauftragen.

    Grüße von Sabine
     
  4. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: wasserschaden

    Ist das eine Eigentumswohnung? Ansonsten muss das eigentlich vom Vermieter geklärt und beauftragt werden. (Wobei Haftpflicht der Wohnungsmieterin über Deinem Ex dem Vermieter gegenüber besteht, also deren Haftpflicht greifen müsste... so sie eine hat...)
    Ist es Eigentumswohnung, ist auch ein Schaden am Gesamteigentum entstanden und somit eine Frage der Abwicklung durch die Eigentümergemeinschaft.
     
  5. kleiner hase

    kleiner hase Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: wasserschaden

    hallo,

    ich habe ihm die antworten jetzt mal ausgedruckt, und schon mal am telefon einiges erzählt.. die über ihm meinten, er solle es über seine versicherung laufen lassen...das kann doch nicht sein oder?

    1000 dank
     
  6. kleiner hase

    kleiner hase Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: wasserschaden

    PS. es ist eine mietwohnung und er wird sich wohl jetzt an den vermieter wenden.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...