was würdet Ihr mir raten ? brtf. Hebammenbetreuung.

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von 5MädelHaus, 24. August 2004.

  1. Hallöchen

    Ich hätte eine Hebamme gefunden. Sie wurde mir schon von 2 Frauen empfohlen, die ihre SS-Vorsorge ausschliesslich durch sie haben vornehmen lassen, also auch ganz ohne Arzt. Sie hat jahrelange Erfahrung, und begleitet auch Hausgeburten (kommt aber bei mir nicht in Frage *g*)

    Der einzige Haken am ganzen ist, dass wir uns im vorfeld einigen müssen, wieviele Arztbesuche ich möchte. Sie findet einen US um die 12. SSW, 22. SSW und zusätzlich 32. SSW (in meinem Fall) ausreichend. Sie wäre meine Ansprechsperson und nicht der Arzt. Sie möchte keine "Mischbetreuung" (also nicht 1x zum Doc, 1x zur Hebamme abwechslungsweise), da die Zuständigkeitsbereiche nicht klar definiert sind. Versteh ich auch.

    Im Gespräch war sie total nett, und sie war mir sympathisch. Sie bietet auch psychologische Betreuung an, also Gespräche, was bei Arzt eher Mangelware ist.

    Mit der anderer Hebamme in unserer Stadt, hatte ich schon in der Zwilli-SS zu tun, und sie war mir nicht so sympathisch.

    In der SS mit Aurélie hatte ich an die 20 US. Die Messdaten (Kopf mal gross, mal klein, Oberschenkel zu kurz) das hat mich immer total verunsischert. Obwohl in der Zeit, als ich noch keine Bewegungen gespürt habe, die US sicher beruhigend waren.

    Ich habe da immer nur von US zu US gelebt, und ich habe die SS gar nicht genossen :???: . Das soll jetzt anders sein, unbedingt.

    Mit der Hebammenbetreuung wäre das natürlich total anders. Ich müsste wieder lernen, meinem Körper, meinem Baby zu vertrauen. Das Baby würde ich "nur" 3x im US sehen. Pränataldiagnostik lehnt diese Hebamme übrigens auch total ab.

    An sich glaube ich, dass das für mich gut wäre so eine Betreuung durch eine Hebamme. Ich weiss nur nicht, ob ich es schaffen würde, den Arzt "nur" 3x zu sehen.

    Meine Schwangerschaften sind - abgesehen vom Verlust von Laurin - alle medizinisch gesehen ohne grossen Probleme verlaufen.

    Was würdet Ihr mir raten ?

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  2. Miriam78

    Miriam78 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    es so zu versuchen. Im schlimmsten Fall gehst Du eben öfter zum Arzt. Wenn die Hebi vorher Deine Ängste nicht anders ausräumen konnte. Wenn sie das nicht versteht, ist sie wohl doch nicht so gut. Aber Du wirst nie wissen, ob es so nicht am schönsten und entspanntesten ist, wenn Du es nicht versuchst.

    Zum Notfall gibts ja auch noch KHs - und alles muß man noch nicht mal seiner Hebi erzählen...
     
  3. Ja weiterer Vorteil: sie macht die VU zu Hause, bei mir ein nicht ganz unwesentlicher Vorteil :)

    lg

    Rachel
     
  4. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    Also ich denke, die meisten Hebammen sehen es so wie Deine.
    Meine ist eigentlich auch gegen US und wenn dann nur ein oder 2, aber ich gehe zur Vorsorge trotzdem zu ihr und mache meine 3 "Pflichtscrennings" bei meinem Arzt. Und als ich vor kurzem Blutungen hatte bin ich ja sowieso zum Arzt gegangen und habe morgen sogar noch einen Wunschultraschall (kostet 20 Euro) beim Doc.
    Also soviel ich weiss hat das eine mit dem Anderen nicht viel zu tun. Geniesse die VU´s bei der Hebamme und geh zum Arzt, wenn du es vom Gefühl her brauchst.
    Ich denke, sowas kann man vorher gar nicht planen, ob und wie oft man zum Doc geht.

    Alles Liebe
    wippi
     
  5. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.455
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Hallo Rachel,
    ich kann Dir nur sagen wie ich es beimnächsten mal machen werde.
    Ich werde meine Betreuung ausschließlich durch die Hebi machen lassen und zum FA nur zu den 3 US. Wenn ich merke das ich wieder schwanger bin, werde ich mich nicht vor der 12. SSW beim FA blicken lassen. Ich finde wir Frauen müssen wieder mehr lernen auf unseren Körper zu vertrauen und uns von diesem Sicherheitsdenken entfernen. Durch meine jetzigen Erfahrungen lerne ich immer mehr über meinen Körper und ich bin mir sicher, das ich in einer erneuten SS viel mehr Gelassenheit haben werde und vertrauen kann. Früher ohne US haben die Frauen in den ersten Monaten zwar gewusst das sie schwamnger waren, wußten aber nicht ob alles gut geht, sie haben in guter Hoffnung gelebt und da müsen wir wieder hinfinden, zu der guten Hoffnung.

    Vertraue Dir und Deinem Baby und hab Geduld.

    Lieben Gruß
    Tami70
     
  6. Hi Rachel,

    eine schwierige Entscheidung. Wenn ich von meinen ersten zwei Schwangerschaften ausgehe, dann würde ich sagen, genau das ist echt prima. Nicht das ständige gerenne, das Kind wird nicht unnötig mit US belastet usw.

    Aber nachdem ich ja 3 Kinder habe, muß ich auch sagen, dass es ein Glück war, dass ich den US so oft habe machen lassen. Sonst wäre uns die Plazentainsufizienz (schreibt man das so???) total entgangen, und das hätte wahrscheinlich nicht gut geendet.

    Ich hoffe, ich habe Dir jetzt keinen Schrecken verpaßt, aber ich denke, Du wolltes eine ehrliche Antwort. Ich weiß nicht mal, ob ich das bei einer 4. Schwangerschaft nicht auch so wie Du haben will, wäre einfach viel, na ja, schöner. Man könnte besser geniesen.

    Ich wünsche Dir viel Glück bei der Entscheidung.

    Alles alles Gute

    SUsi
     
  7. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Schade...ich kann nix Neues mehr tippseln :)
    Nimm die Hebi und mach den Rest nach Bauchgefühl und Bedürfnis. :jaja:

    :winke:
     
  8. janniksmamie

    janniksmamie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Region Hannover
    so würde und werde ich es das nächste mal auch machen :jaja: ich hoffe nur das meine Hebamme auch Vorsorge macht :-D

    LG
    Heike
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...