Was leichtes für zwischendurch

F

Frühchenmama

Diese Bücher sind zwar nicht gerade anspruchsvoll, aber lesen sich mal eben schnell zwischendurch.
Es handelt sich um die Romane der Irischen Schriftstellerin Maeve Binchy. Da kann ich eigentlich alle empfehlen. Mit am schönsten fand ich "Rückkehr nach Irland". Da das voller Kurzgeschichten ist, wo man hinterher auch so n bissl nachdenklich wird. Aber nicht zuviel, da es sehr leichte Literatur ist.

[ISBN]3426619121[/ISBN]

Was sich auch sehr gut lesen lässt, ist Das Gleichgewicht der Welt. Ich denke es hat Rohindron Mistry (oder so ähnlich) geschrieben. Es handelt sich um eine Lebensgeschichte zweier Brüder in Indien. Sehr gut geschrieben, manchmal sehr heftig und absolut wahrheitsgemäß!

[ISBN]3596508223[/ISBN]


Und dann ist da noch der Klassiker von John Irving. Mir fällt pardout der Titel nicht ein, aber es ist das Buch mit dem Apfel vorne drauf. Es geht zwar auch um Abtreibung etc, aber ich fand es mit eines der schönsten Bücher!

Gottes Werk und Teufels Beitrag
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3257056052/wwwbabyernaehde

Viel Spaß beim schmökern, Grüße Kareen :V:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

Frühchenmama

Vielen Dank für den-oder diejenige, die mir den Titel "Gottes Werk und Teufels Beitrag" reingesetzt hat! Ich bin selbst heute noch nicht drauf gekommen und hatte auch noch keine Zeit und Muße bei Amazon nachzu schauen.

Also das Buch war wirklich sehr gut!
(Auch Sophies Welt oder der Pferdeflüsterer - das aber nur, wenn man den Film noch nicht gesehen hat)
Da gibt es auch noch einen Roman von J. Gaarder, auf dem Titelbild ist ein rotes Wollknäul und es geht um einen krebskranken Jungen und den Engel Ariel. Der Titel war irgendwas mit Spiegel meine ich. Dieses Buch ist leichter und schneller zu lesen als Sophies Welt, aber nicht so anspruchslos wie die Bücher von Maeve Binchy.

Auch sehr interessant ist Hungersnot von O´Faherty. Das ist ein Roman über die Ausbeutung der Iren von den Briten. Prima geschrieben!