Was kommt noch alles

Rasselbande

Gehört zum Inventar
25. Januar 2005
2.521
0
36
38
Hallo zusammen,

nachdem ich ja ab der 7. SSW für knappe vier Wochen im KH war und nun schon seit über Wochen hier zu Hause ruhe kam heute wieder ganz frisches und helles Blut. Schmerzen hatte ich schon länger, aber das hatte ich ja von anfang an wg. des Hämatoms (schreibt man das so?). Daher habe ich die letzten Tage wieder mehr geruht...
Nun habe ich heute Nachmittag dann doch den Dok angerufen und ihm erzählt, dass ich frisches (helles) Blut verlieren würde und wieder starke Schmerzen habe. Er meinte, er wolle sich das gerne mal ansehen und ich sollte heute noch kommen. Mein Mann kam extra früher aus der Firma und hat mich dann zum Dok gebracht.
Er hat mir gesagt, wenn sich das bestätigt, dann müsse ich wieder ins Krankenhaus. Dann untersuchte er mich, aber er konnte in der Scheide kein Blut sehen. Ich versicherte ihm, dass ich bei ihm in der Praxis eben auf der Toilette war und ich wieder frisches Blut hatte.
Er machte dann noch Ultraschall und meinte ich hätte ja ne ganz volle Blase ob ich nicht noch aufs Klo müsste. Aber ich hatte kein Bedürfnis danach... Er machte dann sofort einen Urinschnelltest und stellte eine verschleppte Blasenentzündung fest, die schon so stark ist, dass ich eben so auch Blut verliere...

Dem Baby geht es Gott sei Dank gut und es ist auch wieder schön gewachsen.

Nun ist es so, dass ich in der ersten Woche im KH schon ne Blasenentzündung hatte und dann auch für 2 oder 3 Tage (also zu kurz) Antibiotikum bekam. Dann nach einer guten Woche bekam ich dort wieder Schmerzen und mein Wasser wuder untersucht. Auf meine Nachfrage bekam ich dann die Antwort, dass ich schon erhöhte Werte hätte, aber dass das keine Entzündung wäre. Ich solle viel trinken... Von da an hatte ich immer wieder Schmerzen, die von den Ärtzen als Schmerzen von den Schwierigkeiten der SS diagnostiziert wurden. Also habe ich da geglaubt bis heute.... Komischerweise hatte ich nur am Anfang Schmerzen beim Wasserlassen und dann nicht mehr. Ich konnte nur nicht mehr so gut wasserlassen. Es kamen nur ein paar Tropfen oft. Aber auch dafür hatten sie eine Erklärung: Die geknickte Gebärmutter....
Ist das nicht wahnsinn??

Nun muss ich sehr starkes Antibiotikum nehmen und am Freitag zur Kontrolle wieder kommen...

Geschaffte Grüße

:winke:
 

MajaundAmelie

Dauerschnullerer
2. Januar 2006
1.988
0
36
Rehlingen
AW: Was kommt noch alles

Ach Ela, das tut mir leid.
Ich hatte während der Schwangerschaft mit Joni auch ständig Blasenentzündungen. Meine Ärztin hat mir auch ständig AB verschrieben. Hat aber nur immer kurzfristig geholfen.

Kaufe dir mal im Reformhaus eine Flasche Preisebeersaft. Das hat bei mir besser geholfen als Antibiotika. Ich habe jeden Abend vor dem Schlafengehen 70 ml getrunken und es wurde auch ruck zuck besser.

Ich wünsch dir jedenfalls gute Besserung... ich weiss ganz genau wie weh das tut... ich habs immer noch sehr sehr oft.
 

Jessi

Gehört zum Inventar
22. Juli 2002
2.772
0
36
Kt. Aargau, Schweiz
AW: Was kommt noch alles

Ein happiger STart in die Schwangerschaft hattest du wirklich .. hoffe die Blasenentzündung ist bald Geschichte und du kannst die Schwangerschaft nachher richtig geniessen.

GLG
 

AVE

Gehört zum Inventar
30. Januar 2006
3.440
0
36
AW: Was kommt noch alles

Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, dass Deine Beschwerden bald weg sind !
 

Tamara

Prinzessin
1. August 2002
28.463
13
38
50
hinterm Berg
AW: Was kommt noch alles

Oh man, das ist ja was :( Ich hoffe das Dir nun endlich langfristig geholfen wird :tröst:

Alles Liebe weiterhin
:bussi: