Was gebt ihr Abends zu essen?

S

Sally

Vinzent hat jetzt schon eine ganze Zeit lang zum Abendbrot eine Scheibe Brot mit verschiedenen Belägen gegessen.

Seit ein paar Tagen, will er aber absolut kein Brot mehr essen. Anfangs konnten wir ihn noch austricksen, indem wir ihm zwischendurch immer einen Löffel Joghurt in den Mund geschoben haben und dann wieder Brot hinterher, aber seit Vorgestern geht Brot überhaupt nicht mehr.

Soll ich jetzt wieder Milchbrei geben? Das wäre ja ein Rückschritt, oder? Wenn ich für uns was koche, kann er natürlich von uns auch was Warmes abbekommen, aber ich koch nur 3-4 Mal in der Woche abends warm. An den restlichen Abenden in der Woche gibts auch für uns "nur" Brot.

Was gebt ihr euren 1jährigen abends?
 
Brigitte

Brigitte

Für mich reicht kein Titel
20. März 2002
4.080
0
36
45
zw. Augsburg und München
www.schweigstetter.de
Maximilian isst abends meistens warm mit uns, wenn nicht, dann gibt`s Brot oder einen Milchbrei. Seit es den Brei eigentlich nur noch relativ selten gibt, isst er ihn auch wieder mit Begeisterung :D
Vielleicht ist das bei Vinzent ja nur eine Phase? Das kann nächste Woche schon wieder ganz anders aussehen. Probier`s doch mal mit dem Milchbrei, lass ihn ansonsten bei euch mitessen und biet ihm das Brot immer wieder mal an.
Was Maxi auch immer lecker findet sind Suppen und seine geliebten Kräuterquarkkartoffeln...Das geht ja auch schnell.

LG
 
G

gabriela

hallo sally,

wieso ist milchbrei ein rückschritt? den isst flavia bis heute sehr gerne ab und zu :) ihr habt ziemlich früh den milchbrei durch abendbrot ersetzt, jetzt ist die begeisterung dafür verpufft - erneut milchbrei zu geben wäre eine willkommene abwechselung. versuche mal mit essen vom tisch an der 4 abende an denen du kochst, sonst kriegt vincent milchbrei und ihr abendbrot. oder du kochst jeden abend für vincent gemüse, wenn er das gerne hat. wo liegt das problem? :-D laurin ist noch rückschrittlicher geworden, will doch mehr flasche als brei essen :-? wir als müttern ärgern uns dass wir sie mühsam soweit gekriegt haben wie kleinkinder zu essen, dann sowas... ich denke aber das es ganz normal ist, die engeln verändern ihre essgewohnheiten anders als wir es wünschen und der stichtag "1. geburtstag" sagt ihnen rein garnix :?

geduldige grüsse,
gabriela
 
T

Tati

Oh ja, die Ichwillkeinbrotmehressen-Phase hatten wir auch.
Lara wollte nur noch Wurst - ohne irgendetwas anderes.

Milchbrei ist eine gute Überbrückung, bis die Brotzeit wieder kommt.
Und die kommt wieder! :jaja:


Gruß Tati
 
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.671
1.255
113
Sally,
ich würde Brei und Brot einfach abwechseln, wenn es abends nüscht warmes gibt. Dann geht es bestimmt wieder besser mit dem Brot. Immer Brot ist ja auch öde, findet Levin auch :jaja:. Er kriegt 2, 3 mal pro Woche Kleinkindmüsli (eben wie Milchbrei), allerdings zum Mittagessen.
Lulu
 
S

Sally

Ich habe Vinzent gestern abend Milchbrei gegeben. Und der war weg wie nüscht :jaja: :-D . Danach hat er von uns noch ein paar Happen Tomate und Käse abbekommen. Und ich glaube, er war auch ganz zufrieden damit.
 
Vanessa

Vanessa

Gehört zum Inventar
6. April 2002
2.757
0
36
heute hier morgen dort
Also ich kann den Vincent gut verstehen :jaja: . Jeden Tag Brot fände ich auch langweilig :???: . Bei uns gibt es abend so gut wie immer warm. Bouba isst dann mit uns warm und zum Nachtisch kriegt er O-G-Brei. Da haut er immer richtig rein. Wenn es etws gibt, was für Bouba nicht so geeignet ist, gibt es Milchbrei.
 
C

claudi

Gehört zum Inventar
29. April 2002
2.058
0
36
Hallo Sally,

Gabriela hat Recht, dass es sich hierbei nicht um einen Rückschritt handelt, denn auch ich esse hin und wieder diesen Milchbrei auch noch ganz gerne :-D . Ich mache es immer so, dass ich einen Abend die Flasche mit Brot gebe, am nächsten dann wieder mal Brei. Im Moment mag er leider seine Milchflasche absolut nicht, das ist natürlich morgens etwas übel. Aber was soll's. Dann bekommt er zur Abwechslung von mir den Pomps Kindergriesbrei mit Milupino Kindermilch gekocht und Obst dazu. Ist auch sehr lecker. Probiere es mal aus.

Du kannst ihm zur Abwechslung auch ruhig mal einen Pudding machen. Ich denke irgendwann wird er sein Brot auch wieder essen. Übrigens würde mir jeden abend das Brot auch mal zuviel werden. Lass ihn am Abend auch mal warm essen. Betrachte es aber nie als Rückschritt, sondern als ein Bedürfnis worauf man gerne eingeht, wenn man bedenkt, dass wir unseren Bedürfnissen ja auch nachgehen.

Also nix für ungut. Probiere einfach mehre Varianten aus, denn ich denke, es wird Deinem Kleinen schon schmecken. :)
Liebe Grüsse von
Claudia