Was für eine Nacht *gähn*

Rebecca

Pfiffikus
8. Januar 2003
10.944
5
38
39
Hagen
Guten Morgen zusammen!

Ich brauche ganz dringend einen :zeitung: Vincenzo ist ja seit Mittwoch wieder erkältet. Sein Husten ist aber bisher nicht so schlimm, so dass die Nächte auch ruhig waren.

Gestern wurde er allerdings alle 2 Stunden wach. Ich habe ihn gegen 01:00 Uhr dann zu uns ins Bett genommen. Irgendwann hörte ich wie er anfing zu würgen und konnte ihn grade noch über den Bettrand beugen, um das Schlimmste zu verhindern - er hatte gebrochen. Zum Glück war es nur Schleim (oder was auch immer), auf jeden Fall klar.

So ging das Spielchen dann gut jede 1-2 Stunden (hatte zwischenzeitlich einen Eimer neben das Bett gestellt). Zwischendurch habe ich ihm immer wieder Wasser gegeben, was dann nachher immer wieder raus kam.

Er sitzt hier auf meinem Schoß und sieht total schwach und müde aus. Fieber hat er keins, hat eine Temperatur von 37,4 °C.

Habe ihm vorhin ein Vomacur-Zäpfchen gegen die Übelkeit gegeben und hoffe, dass es ihm Linderung verschafft.

Vincenzo musste wohl unbedingt im alten Jahr noch mal krank werden :umfall:
Und Alessia, die Nudel, schläft noch *aufdieUhrguck* Es ist schon 09:00 Uhr durch :piebts:

Müde Grüße

Rebecca
 

Rebecca

Pfiffikus
8. Januar 2003
10.944
5
38
39
Hagen
AW: Was für eine Nacht *gähn*

Oh Mist, wie geht's Vincenzo denn jetzt?
Mittlerweile hat er auch Fieber und Durchfall bekommen. Für das Fieber habe ich Nurofen Fiebersaft. Er schläft immer mal zwischendurch ein für 1-2 Stunden.

Mal sehen wie es die Nacht wird.

Er hat auch schon was gegessen und nicht wieder erbrochen. Zum Glück trinkt er auch viel.

Liebe Grüße

Rebecca