Warum Kindermilch statt Anfangs- oder Folgemilch?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Susala, 1. September 2013.

  1. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    16.139
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    63
    Mein Maikäferlein trinkt morgens noch Aptamil 1, abends entweder Aptamil 1 oder das Abendfläschchen von Aptamil. Er trinkt beides gut und gerne und auch sehr schnell auf dem Arm und hat die Fläschchen nicht alleine zum Nuckeln.(Mein Großer bekam bis zum Ende der Fläschchenzeit Aptamil 2.)

    Auf Vollmich umstellen kommt nicht in Frage. Ich habe in der kita keine Kontrolle wieviel Milchprodukte er zu sich nimmt und bei Krankheiten kann ich sorglos sein, wenn er Nahrung verweigert und nur Wasser und Milchfläschchen nimmt.


    Gibt es Gründe warum ich versuchen sollte ihn auf Kindermilch umzustellen?
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Warum Kindermilch statt Anfangs- oder Folgemilch?

    Der Preis. Sonst gibt es keinen Grund. Du kannst auch 1er weitergeben.
     
  3. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.698
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Warum Kindermilch statt Anfangs- oder Folgemilch?

    Im Grunde ist Säuglingsnahrung als Nahrung gedacht und KiMi als Getränk. Genau so kannst du es handhaben. Zum Butterbrot morgens könntest du ihm also KiMi als Getränk geben und wenn es eine Mahlzeit geben soll, gibst du Säuglingsnahrung :)
     
  4. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Warum Kindermilch statt Anfangs- oder Folgemilch?

    Krümel trinkt auch heute noch abends seinen viertel Liter 3er Milch. KiMi haben wir mal probiert, aber die andere trinkt er gerne und gut, somit sehe ich da auch keinen Grund was zu ändern.
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    16.139
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Warum Kindermilch statt Anfangs- oder Folgemilch?

    Es ist das Vorfrühstück. Er wacht morgens gleich mit Hunger auf und bekommt immernoch sein Fläschchen. Normalerweise gibt es dann das richtige Frühstück um 8 Uhr in der Kita. Brot morgens zu Hause gibt es nur wenn der Hunger groß ist. Sein großer Bruder frühstückt ja richtig.
    Bisher ist es also eine Mahlzeit. Da er bei jedem noch so kleinen Infekt die festen Mahlzeiten verweigert, bin ich froh, dass er manchmal diese Mahlzeiten noch hat.....
    Ich glaube er braucht auch noch das Kuscheln und Saugen beim Fläschchen. Wenn ich das richtig verstehe sollte es Kindermilch aus dem Becher geben?
    Als Getränk bekommt er bislang nur Wasser.

    Der Preis? Manchmal erschrecke ich schon, was Kinder so kosten....da ist die größere Wohnung, Schul-Hort-und Kitakosten....:umfall: Da macht die Milch auch keinen Unterschied.....solang sie gut ist und schmeckt....
     
  6. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.698
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Warum Kindermilch statt Anfangs- oder Folgemilch?

    Richtig, Kindermilch aus dem Becher, eben weil es Getränk ist und das auch an Vollmilch aus dem Becher gewöhnt. Annemarie hat auch nach wie vor abends ihre 3er oder Abendfläschchen, weil sie nach wie vor die Kalorien gut gebrauchen kann. KiMi hatten wir mal erfolglos probiert und dann morgens zum Müsli doch bei ein paar Schlucken Vollmilch gelandet.
     
  7. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    16.139
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Warum Kindermilch statt Anfangs- oder Folgemilch?

    Danke. Dann bleiben wir erstmal bei Säuglingsnahrung.

    Bei seinen ganzen Infekten kann er es gut gebrauchen und nimmt so immer genug Flüssigkeit zu sich. Morgens passt es gut als Vorfrühstück und abends ist er in letzter Zeit oft so müde, dass er sein Abendbrot gegen 16:30/17 Uhr isst. Danach ist er zu müde zum kauen und Brei mag er nicht mehr. Gegen 17:30-18 Uhr wird er ins Bett gebracht. Davor passt das Abendfläschchen gut. :umfall:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Anfangs & Folgemilch

Die Seite wird geladen...